präsentiert von
Menü
4:1 in Hamburg

FCB gewinnt letztes Auswärtsspiel

Der FC Bayern kehrt mit einem Sieg von seinem letzten Auswärtsspiel der Saison nach München zurück. Am 33. Spieltag setzte sich der Rekordmeister beim abstiegsbedrohten Hamburger SV klar mit 4:1 (1:0) durch und feierte dabei seinen insgesamt 350. Erfolg auf des Gegners Platz. Mit nun 46 Toren stellte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola zudem einen neuen Auswärtstore-Rekord auf.

In einer an Höhepunkten armen ersten Halbzeit brachte Mario Götze (32. Minute) die Bayern vor 57.000 Zuschauern in der ausverkauften Imtech Arena in Führung. Nach dem Seitenwechsel sorgten Thomas Müller (55.), erneut Götze (69.) und der eingewechselte Claudio Pizarro (75.) per Fallrückzieher für den letztlich ungefährdeten 28. Saisonsieg der Bayern, die nach einer vermeintlichen Tätlichkeit von Jérôme Boateng (86.) die Partie in Unterzahl beendeten. Hakan Calhanoglu (72.) gelang lediglich der Ehrentreffer für die Gastgeber, die weiter auf dem Relegationsplatz bleiben, den direkten Klassenerhalt aber nicht mehr schaffen können.

Aufstellung

Vier Tage nach der bitteren Halbfinal-Niederlage in der Champions League gegen Real Madrid änderte Guardiola seine Startelf auf zwei Positionen. Javi Martínez und Götze spielten anstelle von Mario Mandzukic (Bank) und Franck Ribéry, der aufgrund von Rückenbeschwerden kurzfristig passen musste und erst gar nicht in die Hansestadt mitgereist war.
Auch der HSV verzeichnete einen kurzfristigen Ausfall. Der frühere Münchner Marcell Jansen meldete sich kurz vor der Partie wegen Fußproblemen ab. Dafür kehrte Rafael van der Vaart nach überstandener Wadenverletzung ins Team zurück.

Spielverlauf

Der FCB übernahm von Beginn an die Spielkontrolle, tat sich aber lange schwer, gegen den eng gestaffelten Deckungsverbund der Hanseaten zu nennenswerten Torchancen zu kommen. Ein Warnschuss von Robben (7.) aus halblinker Position, mehr ließen die Gastgeber zunächst nicht zu. Auf der Gegenseite versuchte der HSV immer wieder Nadelstiche zu setzen, mehr als zwei Distanzschüsse durch Ivo Ilicevic (13.) und Calhanoglu (15.) sprangen für den Bundesliga-Dino aber nicht raus.

Insgesamt boten beide Teams in der ersten Halbzeit eine zerfahrene Partie mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Der FCB hatte zwar die größeren Spielanteile, Torgefahr blieb aber hüben wie drüben zunächst Mangelware. Mit einer der wenigen gelungenen Kombinationen im ersten Durchgang ging der FCB in der 32. Minute in Führung. Robben und Götze hebelten auf engem Raum die HSV-Abwehr aus, Götze vollstreckte eiskalt zum 1:0. Müller (40.) vergab wenig später die große Chance zum 2:0. An der anderen Seite entschärfte Manuel Neuer (42.) mit einer starken Parade die beste Hamburger Chance von Rafael van der Vaart.

Nach dem Seitenwechsel münzte der FCB seine Vorteile auch in Tore um. Zunächst lenkte Müller (55.) einen Götze-Schuss zum 2:0 ins Tor, kurz darauf schloss Götze (69.) einen Konter zum 3:0 ab. Der HSV gab sich dennoch nicht geschlagen und konnte durch Calhanoglu (72.) auf 1:3 verkürzen, doch der kurz zuvor eingewechselte Pizarro (75.) stellte umgehend den alten Abstand wieder her. Die Schlussphase musste der FCB in Unterzahl überstehen, nachdem Boateng eine unnötige Rote Karte sah. Am klaren und verdienten Auswärtssieg des Rekordmeisters änderte sich dadurch aber nichts.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

7. Minute: Erster Warnschuss von Arjen Robben aus halbrechter Position, der Ball geht weit über den linken Torwinkel.
13. Minute: Ilicevic kommt aus halblinker Position zum Abschluss, der Hamburger setzt den Ball aber neben das Tor.
15. Minute: Diesmal versucht es Calhanoglu, auch er verfehlt sein Ziel.
32. Minute: Feiner Doppelpass von Götze und Robben im Hamburger Strafraum, Götze kommt dann frei vor Adler zum Abschluss und bringt den FCB in Führung.
40. Minute: Tolle Freistoßvariante von Robben auf Schweinsteiger, der per Kopf quer legt, aber Müller kommt nicht mehr richtig an den Ball und schießt neben das Tor.
42. Minute: Van der Vaart dreht sich im Strafraum um Boateng herum und zieht sofort ab, Neuer lenkt das Leder über die Querlatte.
43. Minute: Wieder kommt Ilicevic an der Strafraumgrenze zum Schuss, wieder verfehlt der Kroate das Tor.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

55. Minute: Nach einem Eckball kommt Götze aus elf Metern frei zum Schuss, Müller fälscht leicht ab und schon steht es 2:0.
57. Minute: Zu kurze Kopfballabwehr von Diekmeier genau vor die Füße von David Alaba, doch die Direktabnahme des Linksverteidigers geht weit über den Hamburger Kasten.
66. Minute: Gute Chance für den HSV durch einen Gewaltschuss von Calhanoglu, Neuer bekommt die Fäuste hoch und
69. Minute: Schneller Konter des FCB über Robben und Müller, der Götze in Szene setzt und kein Problem hat, das 3:0 zu erzielen.
72. Minute: Der HSV gibt sich noch nicht auf: Calhanoglu überwindet aus 18 Metern Neuer und verkürzt auf 1:3.

75. Minute: Sensationelles Tor vom gerade eingewechselten Pizarro. Zunächst scheitert der Peruaner an Rene Adler, den Abpraller versenkt er per Fallrückzieher zum 4:1 im Tor.
83. Minute: Traumkombination von Lahm und Müller, der per Hacke zurück auf Lahm spielt. Doch der Bayern-Kapitän bringt den Ball aus acht Metern nicht im Tor unter.
86. Minute: Gerangel im Münchner Strafraum zwischen Boateng und Demirbay. Schiedsrichter Fritz zeigt dem Hamburger die Gelbe, dem Münchner die Rote Karte.

Weitere Inhalte