präsentiert von
Menü
2:1 gegen Illertissen

Wegkamp lässt den FCB II jubeln

Der FC Bayern II ist zurück in der Erfolgsspur! Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg und eigenen Torerfolg setzte sich das Team von Trainer Erik ten Hag am Freitagabend gegen den FV Illertissen dank einer überzeugenden Leistung mit 2:1 (2:0) durch.

Vor 728 Zuschauern im Grünwalder Stadion sorgte Gerrit Wegkamp mit einem Doppelpack (35., 39.) für den dritten Saisonsieg der kleinen Bayern.  Der Anschlusstreffer für die zuvor seit fünf Spielen ungeschlagenen Gäste durch Maximilian Löw kurz vor dem Schlusspfiff (89.) änderte am Erfolg nichts mehr. Mit nunmehr zwölf Punkten klettert der FCB II vorerst auf den siebten Tabellenplatz der Regionalliga Bayern.

„Es fühlt sich gut an, die zwei Treffer gemacht zu haben“, sagte Matchwinner Wegkamp nach dem Spiel, „aber viel wichtiger sind die drei Punkte für die Mannschaft. Wie haben heute als Team funktioniert.“ Ten Hag meinte: „Wir haben heute eine tolle Mentalität an den Tag gelegt. Ich bin zufrieden, aber wir sind in einem Prozess und müssen konstanter werden.“

Im vierten Heimspiel der Saison musste ten Hag personell erneut improvisieren. Nachdem sich unter der Woche Abwehrspieler Giuseppe Leo einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, fielen auch Keeper Leopold Zingerle (Entzündung im Knie) und Verteidiger Matthias Strohmaier (Sprunggelenksverletzung) kurzfristig aus. Im Vergleich zur Partie in Ingolstadt (0:1) kehrte Angelos Oikonomou nach überstandener Verletzung zurück, Patrick Weihrauch spielte für Bastian Fischer von Beginn an. Zudem kam Daniel Müller im Kasten der Bayern zu seinem Debüt in dieser Spielzeit.

Wegkamp treffsicher

Nach vorsichtigem Beginn auf beiden Seiten erspielte sich der FCB II ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld, ohne aber zu zwingenden Torgelegenheiten zu kommen. In der 26. Minute lag dann die Führung für die Münchner in der Luft lag. Erst prüfte Sallahi FVI-Keeper Patrick Rösch mit einem Freistoß, nach der anschließenden Ecke kratzte die Illertissener Defensive einen Kopfball von Stefan Buck in höchster Not noch von der Linie.

Neun Minuten später münzte die ten-Hag-Elf ihre Überlegenheit schließlich in die Führung um. Wegkamp umkurvte nach einem schnell vorgetragenen Konter Rösch und netzte eiskalt zur Führung ein (35.). Und der FCB-Stürmer setzte noch einen obendrauf: Mit einem Schlenzer von der Strafraumkante ließ er Rösch erneut keine Chance - 2:0 (39.)! So ging es in die Halbzeitpause.

Schnuppern am 3:0

Nach dem Wiederanpfiff legten die kleinen Bayern gleich wieder den Vorwärtsgang ein. Tobias Schweinsteiger hatte in der 58. Minute den dritten Treffer auf dem Fuß,  brachte den Ball aber aus kurzer Distanz nicht im Tor unter.

Dann wurden die bis dato harmlosen Gäste etwas mutiger und versuchten speziell über die Außenbahnen Nadelstiche zu setzen. Der FCB II stand jedoch kompakt, ließ nichts zu und kam zu weiteren Chancen. Zwanzig Minuten vor Spielende parierte Rösch einen platzierten Buck-Kopfball, Wegkamp verfehlte mit einem Schuss aus der Drehung das Tor (78.).

In der Schlussphase konnte Illertissen doch noch verkürzen. Löw traf mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze (89.). Doch mehr ließen die aufmerksamen Münchner nicht mehr zu. Es blieb beim verdienten Sieg der Gastgeber.

Weitere Inhalte