präsentiert von
Menü
4:1-Sieg in Münster

FCB marschiert souverän in Runde zwei

Die erste Hürde ist genommen. Der FC Bayern siegte am Sonntagnachmittag in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten SC Preußen Münster dank einer konzentrierten Leistung souverän mit 4:1 (2:0). Vier Tage nach der Niederlage im Supercup beim BVB präsentierte sich der Pokal-Titelverteidiger deutlich verbessert.

Die Weltmeister Mario Götze (19.) und Thomas Müller (29.) ebneten vor der Pause mit ihren Toren den Weg. David Alaba (52.) und der eingewechselte Claudio Pizarro (73.) legten in der zweiten Hälfte nach. Münsters Rogier Krohne (89.) gelang per Handelfmeter der Ehrentreffer. Auf wen die Bayern in der nächste Runde treffen, entscheidet sich am Samstagabend (17:30 Uhr), wenn auf Sky nach dem Bundesliga-Samstag die Lose gezogen werden.

Aufstellung

Auf vier Positionen veränderte Guardiola sein Team im Vergleich zum 0:2 im Supercup beim BVB: Philipp Lahm, Dante, Götze und Holger Badstuber rotierten in die ersten Elf. Für Badstuber war es ein ganz besonderer Nachmittag. Erstmals seit dem 1. Dezember 2012 stand der 25-Jährige wieder einem Pflichtspiel für den FC Bayern auf dem Platz. Insgesamt ließ Guardiola in Münster fünf der sechs Weltmeister von Beginn an ran. Nur Bastian Schweinsteiger fehlte - genau wie die verletzten Franck Ribéry, Thiago, Javi Martínez und Rafinha. Arjen Robben saß auf der Bank, kam aber nicht zum Einsatz.

Auch in Münster entschied sich Bayerns Trainer für eine Dreierkette in der Defensive vor Manuel Neuer. Diese bildeten Jérôme Boateng, Dante und Badstuber. Davor sollten Lahm und David Alaba im Zentrum das Bayern-Spiel ordnen. Auf den Außenpositionen spielten Juan Bernat (links) und Xherdan Shaqiri (rechts). Offensiv schenkte Guardiola diesmal Müller, Götze und Robert Lewandowski das Vertrauen.

Spielverlauf

Die Bayern brauchten einige Minuten, um sich auf die mutig aufspielenden Münsteraner einzustellen. Dem Drittligisten gelang es in der Anfangsphase einige Male, über außen für Verwirrung in der FCB-Dreierkette zu sorgen. Neuer bewahrte die Münchner in der 11. Minute mit einer Glanzparade vor einem Gegentreffer. Der Titelverteidiger fand anschließend dann aber besser ins Spiel und schlug mit der ersten richtigen Torchance durch Götze (19.) eiskalt zu.

Das gab Sicherheit! Die Bayern wurden immer besser, die Kombinationen flüssiger. Preußen Münster lief meist nur noch hinterher. Die logische Folge: Das 2:0 durch Müller (29.), der freistehend vor dem Tor keine Mühe hatte. Bayern hatte nun alles unter Kontrolle, ließ defensiv bis zur Pause nichts mehr zu und blieb offensiv weiterhin gefährlich. Der Klassenunterschied war sichtbar.

Für die endgültige Entscheidung sorgte nach dem Seitenwechsel dann Alaba (52.), der die Fans im Preußenstadion mit einem super Tor aus 20 Metern begeisterte. Bayerns Offensivspiel blieb auch in der zweiten Halbzeit beweglich, dazu kam viel, viel Spielfreude. Nur die Chancenauswertung stimmte nicht. Pizarro (73.) gelang dann aber doch mit einem sehenswerten Heber das 4:0.

Kurz vor dem Ende stieg der Unterhaltungswert der Partie noch einmal. Münster gelang durch Krohne (89.) per Elfmeter der Ehrentreffer, nachdem Boateng den Ball zuvor an die Schulter bekommen hatte. Im Gegenzug erhielt auch Lewandowski einen Elfmeter zugesprochen. Heitmeier foulte ihn als letzter Mann und sah Rot. Ein weiteres Bayern-Tor jedoch fiel nicht, da Lewandowskis Elfmeter in den Händen von Masuch landete.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

6. Minute: Eine Flanke von Shaqiri köpft Lewandowski sieben Meter vor dem Tor knapp drüber.
7. Minute: Krohne prüft Neuer mit einem Linksschuss aus 20 Metern.
8. Minute: Götze taucht nach Shaqiri-Hereingabe freistehend am zweiten Pfosten auf. Münsters Torhüter Masuch ist zur Stelle.
11. Minute: Puh! Reichwein zieht von links in den Strafraum und schießt. Neuer muss alles zeigen, um den Ball um den Pfosten zu lenken.
19. Minute: Tooor für den FCB! Lewandowskis perfekte Flanke von der rechten Strafraumgrenze versenkt Götze im Zentrum per Kopf.
22. Minute: Lewandowski tankt sich im Strafraum gegen zwei Preußen-Verteidiger durch, kommt aber dann nicht entscheidend zum Abschluss.
29. Minute: Das 2:0! Lewandowski passt von links flach zu Lahm. Ein Münsteraner grätscht dazwischen. Der Ball aber landet genau bei Müller, der aus zehn Metern zentral vor dem Tor eiskalt vollstreckt.
34. Minute: Lewandowski lässt leichtfüßig die Defensive des Drittligisten stehen und sieht den mitgelaufenen Bernat. Dessen Linksschuss aus 15 Metern ist nicht platziert genug.
35. Minute: Bernat flankt, Dante köpft. Knapp rechts vorbei.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

52. Minute: Die Vorentscheidung! Ein Abpraller landet bei Alaba. Der Österreicher donnert den Ball aus 20 Metern mit links unter die Latte. Ein Traumtor!
61. Minute: Tolle Kombination der Bayern über Boateng, Müller und Lewandowski. Am Ende kommt Pizarro im Zentrum an den Ball. Keeper Masuch pariert.
64. Minute: Götze passt rechts raus auf Lahm, der sieht in der Mitte Bernat. Der Spanier kommt unter Bedrängnis zum Abschluss. Masuch lenkte den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte.
69. Minute: Bernat und Pizarro spielen die Münster-Defensive schwindelig. Der Linksschuss des Peruaners aber rauscht Zentimeter am Pfosten vorbei.
73. Minute: Gute Balleroberung von Alaba. Müller marschiert und spielt Pizarro frei. Diesmal bleibt der Stürmer cool und lupft den Ball perfekt über Masuch hinweg in die Maschen.
89. Minute: Handelfmeter für Münster nach einem vermeintlichen Handspiel von Boateng. Krohne verwandelt sicher.

90. Minute: Nun auch Elfmeter für die Bayern nach einem Foul an Lewandowski.  Der Gefoulte tritt selbst an - und verschießt.

Weitere Inhalte