präsentiert von
Menü
1:0 gegen Chivas

FCB gewinnt ersten Härtetest in den USA

Das war ein gelungener Auftritt! Der FC Bayern hat seinen ersten Härtetest auf US-amerikanischem Boden gemeistert. Das Team von Coach Pep Guardiola besiegte am Donnerstagabend (Ortszeit) in New Jersey den mexikanischen Rekordmeister C.D. Guadalajara im Rahmen des Audi Football Summit mit 1:0 (1:0). 25.023 begeisterte Zuschauer in der ausverkauften Red Bull Arena bekamen rassige Zweikämpfe, einige gelungene Kombinationen und einen schönen Kopfballtreffer von Claudio Pizarro (10. Minute) zu sehen.

Guardiola musste auch im sechsten Testspiel der Vorbereitung auf zahlreiche WM-Teilnehmer verzichten. Und so durfte nahezu die Mannschaft ran, die am vergangenen Wochenende im Finale des Telekom Cups Wolfsburg mit 3:0 besiegt hatte. Mit einer Ausnahme: In der Dreierkette bekam Holger Badstuber zunächst eine Pause, Rafinha rotierte stattdessen in die Startformation. Im Laufe der Partie gab es viele Wechsel. Auch Xherdan Shaqiri, der Anfang der Woche das Training aufgenommen hatte, sammelte erste Spielminuten.

Die Teams begegneten sich über weite Strecken auf Augenhöhe - ein richtig guter Test für den FCB, der vor allem in der Anfangsphase von den den flinken Mexikanern gefordert wurde. Die Bayern aber nutzten gleich ihre erste Torchance durch Pizarro (10.) zum 1:0, Ribéry leistete per Ecke die Vorlage.

Von Minute zu Minute stellten sich die Münchner nun besser auf das Spiel von Guadalajara ein und verdienten sich somit in der Folge die Führung. Pizarro (24. und 32.) schnupperte zweimal an einem weiteren Treffer. Youngster Gianluca Gaudino hinterließ einmal mehr einen starken Eindruck. Und auch Kapitän Ribéry, der halb links als hängende Spitze agierte, sorgte für viel Tempo.  

Nach der Pause ging der Spielfluss etwas verloren, da die Mexikaner fast ihre komplette Startelf auswechselten und die Bayern langsam müde wurden. Ribéry (74.) kam dem 2:0 noch am nächsten. Am Ende musste sich der Deutsche Meister dann bei Tom Starke bedanken. Bayerns Torhüter rettete mit einer Glanzparade gegen den freistehenden Carlos Fierro (81.) den Sieg.

Weitere Inhalte