präsentiert von
Menü
2:0 gegen Stuttgart

Götze und Ribéry sichern FCB zweiten Saisonsieg

Zweiter Saisonsieg für den FC Bayern! Am 3. Bundesligaspieltag gewann der deutsche Rekordmeister den Südschlager gegen den VfB Stuttgart hochverdient mit 2:0 (1:0) und verbesserte sich mit nun sieben Punkten auf den zweiten Tabellenplatz. Gleichzeitig feierte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola eine geglückte Generalprobe für das erste Champions-League-Gruppenspiel am kommenden Mittwoch gegen den englischen Meister Manchester City.

Weltmeister Mario Götze brachte die Gastgeber vor 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena in der 27. Minute in Führung. In der Schlussphase stellte der eingewechselte Franck Ribéry (85.) den Endstand zugunsten der Münchner her.

Aufstellung

Zwei Wochen nach dem 1:1-Remis beim FC Schalke 04 änderte Guardiola seine Startformation auf zwei Positionen: Dante und Juan Bernat rückten für Sebastian Rode und Xherdan Shaqiri ins Team. Neuzugang Medhi Benatia und Franck Ribéry gehörten erstmals in dieser Spielzeit zum Kader und nahmen zunächst auf der Bank Platz. Letzterer feierte in der 68. Minute sein Saisondebüt und kam zu seinem ersten Pflichtspiel seit dem DFB-Pokalfinale Mitte Mai.

Spielverlauf

Gegen die bislang noch sieglosen Schwaben übernahm der FCB vor eigenem Publikum von Beginn an die Initiative, tat sich in der Anfangsphase aber schwer, zu klaren Tormöglichkeiten zu kommen. Der VfB agierte gut organisiert und gestaltete die Partie zunächst ausgeglichen. In der 15. Minute hatten die Bayern durch Götze und Müller die ersten nennenswerten Chancen, beide scheiterten jedoch am guten VfB-Schlussmann Sven Ulreich.

Mit zunehmender Spielzeit wurde die Dominanz der Münchner immer größer, folgerichtig gelang Götze (27.) nach feiner Einzelleistung im Strafraum die Führung. Auch in der Folgezeit hatte der FCB die Partie unter Kontrolle. Zwar blieben weitere Tormöglichkeiten aus, doch in der Defensive ließen die Bayern, bei denen Holger Badstuber kurz vor der Halbzeit wegen muskulären Problemen raus musste, nichts anbrennen. Bis auf zwei Kopfbälle von Antonio Rüdiger (18./31.) hielten sich die Offensivaktionen der Stuttgarter in Grenzen.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Spielverlauf der gleiche. Der FCB kontrollierte das Geschehen und hätte durch Lewandowski (53.) und Alonso (72.) die Führung ausbauen können, der VfB dagegen blieb in der Offensive weiter ohne zwingende Torchance. In der Schlussphase war es dann Rückkehrer Ribéry (85.), der nach feinem Zuspiel von Lewandowski die Entscheidung zugunsten der Münchner markierte.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

10. Minute: Feiner Steilpass von Lahm auf Lewandowski, doch Stuttgarts Torhüter Ullreich ist vor dem FCB-Angreifer am Ball und kann klären.
15. Minute: Götze kommt aus halblinker Position zum Schuss, aber Ulreich taucht ab und pariert. Kurz danach kommt Müller frei zum Kopfball, wieder ist Ulreich zur Stelle und verhindert die Münchner Führung.
18. Minute: Erste Gelegenheit für den VfB durch Rüdiger, dessen Kopfball jedoch zwei Meter am Tor vorbeigeht.
27. Minute: Nach weiter Freistoßflanke von Alonso kommt der Ball zu Götze, der zunächst Ibisevic versetzt und dann aus halbrechter Position flach zur 1:0-Führung einschießt!
31. Minute: Wieder hat Rüdiger per Kopf die Chance für den VfB, wieder verpasst der Abwehrspieler sein Ziel knapp.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

53. Minute: Nach Flanke von Götze lässt Robert Lewandowski den Ball dreimal auf dem Fuß tanzen, sein anschließender Drehschuss geht deutlich über das Tor.
60. Minute: An der Strafraumgrenze kommt David Alaba zum Schuss, doch der Ball rutscht dem Österreicher im letzten Moment über den Spann und geht so klar am Tor vorbei.
71. Minute: Schneller Gegenzug des VfB über Harnik und Werner, der aus rund 20 Metern den Torabschluss sucht, sein Ziel aber klar verpasst.
72. Minute: Abgefälschter Torschuss von Alonso von der Strafraumgrenze, der Ball prallt an die Querlatte.
81. Minute: Freistoßflanke des VfB in den Münchner Strafraum, dort kommt erneut Rüdiger mit dem Kopf an den Ball, erneut zielt er neben das Tor.
85. Minute: Lewandowski steckt auf den mitgelaufenen Ribéry durch, der zum erlösenden 2:0 einschiebt - die Entscheidung!

Weitere Inhalte