präsentiert von
Menü
UEFA Youth League

U19 verliert klar gegen ManCity

Das war kein Start nach Maß: Die U19 hat zum Auftakt der Youth League gegen die Talente von Manchester City mit 1:4 (0:2) verloren. Vor 638 Zuschauern im heimischen Grünwalder Stadion brachte Jack Byrne (26.) das vom ehemaligen französischen Nationalspieler Patrick Vieira trainierte Team in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Jose Pozo (43.) mit seinem Treffer auf 2:0 für die Engländer. Die Vorentscheidung besorgten Angel Tasende (59.) und der kurz zuvor eingewechselte Bersant Celina (66.) innerhalb von sieben Minuten. In der Nachspielzeit markierte Philipp Walter (90.+2) den Ehrentreffer für die Münchner. Bitter: Der FCB musste ab der 35. Minute nach einer Roten Karten gegen FCB-Keeper David Hundertmark in Unterzahl agieren.

„Am Anfang war es ein Spiel auf Augenhöhe. Danach hat uns die Rote Karte zurückgeworfen, aber so ist das im Fußball“, sagte junior-team-Abteilungsleiter Wolfgang Dremmler. Das Spiel begann rasant. City-Stürmer Pozo hatte die Führung auf dem Fuß, der Ball rutschte ihm aber über den Spann (3.). Nach der Schrecksekunde legten die Münchner ihre anfängliche Nervosität ab und spielten mutig nach vorne. Das Solo von Michael Eberwein parierte Citizens-Keeper Angus Gunn glänzend (6.).  In der Folgezeit kontrollierte der FCB das Spiel, ließ Ball und Gegner gut laufen. Einzig der finale Pass in die Schnittstelle der City-Defensive war zu ungenau.

Bayern-Kapitän Marco Hingerl scheiterte aus der Distanz (19.), eine scharf getretene Ecke von Lucas Scholl kratzte Tasende gerade noch von der Linie (20.). Die Gastgeber wirkten souverän - bis zur 26. Spielminute: Byrne nutze ein Missverständnis in der Bayern-Defensive eiskalt zum 1:0. Danach der nächste Schock für die Hausherren. FCB-Keeper Hundertmark musste nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums vom Platz (35.). In Unterzahl scheiterte Hingerl freistehend an Gunn (41.). City agierte entschlossen! Pozo ließ zwei Münchner stehen und traf unhaltbar für Ersatzkeeper Leon Fischhaber zur 2:0-Pausenführung.

Mangelnde Chancenverwertung

Umgekehrte Vorzeichen nach dem Wechsel. Mit der beruhigenden Führung im Rücken verwalteten die Citizens in der Anfangsphase des zweiten Spielabschnitts die Partie souverän und ließen die Bayern in der Offensive so gut wie nicht mehr zur Entfaltung kommen. Tasende (59.) sorgte nach einem schönen Zuspiel mit seinem Treffer endgültig für klare Verhältnisse. Die mangelnde Chancenverwertung der Gastgeber konnte auch Daniel Hägler nicht beheben (61.), der nach mustergültiger Vorlage von Eberwein den Anschlusstreffer verpasste.

Wiederum zeigte sich der Nachwuchs aus Manchester kaltschnäuziger. Der kurz zuvor eingewechselte Bersant Celina ließ sich nicht zwei Mal bitten und netzte zur endgültigen Entscheidung ein (66.). Die Münchner hatten in der Schlussphase leider nichts Zwingendes mehr entgegenzusetzen. Den fünften Treffer verhinderte das Aluminium. Thierry Ambrose (75.) schraubte sich nach einer präzisen Hereingabe am höchsten und drückte das Leder gegen den Querbalken. Immerhin sorgte Walter (90.+2) in der Nachspielzeit für eine kleine Ergebniskorrektur.  Die deutliche Niederlage war vor allem der Effizienz des Gegners geschuldet.

Weitere Inhalte