präsentiert von
Menü
3:1 beim HSV

FCB zieht souverän ins Pokal-Achtelfinale ein

In souveräner Manier ist der FC Bayern ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Beim Hamburger SV feierten die Münchner am Mittwochabend einen überlegenen 3:1 (2:0)-Sieg und stehen zum 14. Mal in Folge in der Runde der letzten 16 Mannschaften, die am 3./4. März kommenden Jahres ausgetragen wird.

Robert Lewandowski (7. Minute), David Alaba (44.) und Franck Ribéry (55.) erzielten vor 57.000 Zuschauern in der ausverkauften Hamburger Imtech Arena die Tore für die Münchner. Das Team von Trainer Pep Guardiola dominierte die Partie gegen einsatzfreudige, aber harmlose Hanseaten. Nur HSV-Torwart Jaroslav Drobny stand weiteren Treffern im Weg. Kurz vor Schluss erzielte Pierre-Michel Lasogga (85.) den Ehrentreffer für die Gastgeber.

Aufstellung

Im zweiten Spiel in Folge konnte Guardiola nicht auf Arjen Robben (eingeklemmter Nerv im Oberschenkel zurückgreifen). Auch Medhi Benatia stand wegen einer Gelb-Sperre aus dem italienischen Pokal nicht zur Verfügung. Dafür lief Franck Ribéry erstmals in dieser Saison von Beginn an auf.

Der Franzose war eine von zwei Änderungen in der ersten FCB-Elf im Vergleich zum 0:0 in Gladbach drei Tage zuvor. Auch Jérôme Boateng kehrte zurück. Neben Benatia räumte Mario Götze (Bank) seinen Platz auf dem Rasen. Taktisch agierten die Münchner in einem 4-3-3-System.

HSV-Coach Joe Zinnbauer änderte seine Anfangsformation (4-2-3-1) im Vergleich zum Wochenende (0:3 bei Hertha BSC) auf drei Positionen. Zoltan Stieber, Lewis Holtby und Petr Jiracek begannen anstelle von Marcell Jansen, Rafael van der Vaart und dem verletzten Valon Behrami.

Spielverlauf

Wie beim torlosen Remis vor fünf Wochen in der Bundesliga an selber Stelle versuchte der HSV den Bayern mit hoher Lauf- und Einsatzbereitschaft zuzusetzen. Die hochmotivierten Hanseaten empfingen die Münchner Angriffe mit einem engmaschigen Netz, machten vor allem das Zentrum dicht und machten es dem FCB so schwer, sich Chancen zu erspielen. Die Bayern hielten mit viel Tempo über die Flügel - vor allem über Juan Bernat, Alaba und Ribéry auf der linken Seite - dagegen und agierten vor dem Tor sehr effektiv.

Nach einem Fehler in der HSV-Defensive erzielte Lewandowski die frühe Führung (7.) für den FCB. Danach beherrschte das Guardiola-Team die Partie, unterband HSV-Gegenstöße konsequent und schnupperte am zweiten Treffer (20., 42.), den schließlich der schussgewaltige Alaba kurz vor der Pause erzielte (44.). Die Halbzeitstatistik: 6:2 Schüsse, 5:0 Ecken und 69 Prozent Ballbesitz für Bayern.

Mit frischem Wind kam der HSV aus der Kabine, wurde aber durch Ribérys 3:0 (55.) gleich wieder ausgebremst. Der Hamburger Widerstand war nun endgültig gebrochen. Die Bayern schalteten einen Gang zurück, Guardiola wechselte mit Blick auf das anstehende Kräftemessen mit Dortmund Lahm (64.), Alonso (70.) und Lewandowski (75.) aus.

Seine Mannschaft ließ in der verbleibenden Spielzeit Ball und Gegner laufen. Mehrfach (58., 73., 88., 90.+1) verhinderte HSV-Keeper Jaroslav Drobny weitere Bayern-Treffer. Das nächste Tor fiel auf der anderen Seite. Nach einem der wenigen HSV-Konter verkürzte Lasogga (85.) zum 3:1-Endstand.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

5. Minute: Lasogga zieht aus 30 Metern einfach mal ab - kein Problem für Neuer.
7. Minute: 1:0!! Lewandowski bringt Bayern in Führung! Müller läuft einen Rückpass von Westermann ab und legt zurück auf Lewandowski. Den ersten Schuss des Polen aufs leere Tor blockt Djourou kurz vor der Linie noch ab, im zweiten Versucht zappelt der Ball dann im Netz!
20. Minute: 2:0 - dachten alle! Aber Torschütze Müller stand im Abseits. Vorausgegangen war ein Superpass von Lewandowski in den Lauf seines Sturmpartners, den allerdings Alaba noch abfälscht - und deswegen war Müller tatsächlich im Abseits.
35. Minute: Lasogga schließt einen HSV-Konter mit einem Kopfball ab - weit über das Tor.
42. Minute: Fast das 2:0! Lahm lenkt Alabas Hereingabe mit dem langen Bein aufs HSV-Tor - Drobny pariert in höchster Not! Den Abpraller schlägt Westermann vor dem heranfliegenden Müller weg.
43. Minute: Nach der anschließenden Ecke kommt Alaba zum Schuss - Müller blockt den Ball unglücklich mit dem Rücken ab.
44. Minute: 2:0!! Was für ein Kracher von Alaba! Der Österreicher zimmert den Ball aus 27 Metern ins Tor!

Höhepunkte / 2. Halbzeit

53. Minute: Flanke Stieber, Kopfball Lasogga - deutlich über das Tor.
55. Minute: 3:0!!! Ribéry zieht nach innen und schießt!  Djourou fälscht den Ball ab und der Ball landet unhaltbar für Drobny im Tor!
58. Minute: Super gemacht, aber Drobny verhindert den vierten Bayern-Treffer! Nach Flanke von Alaba dreht sich Müller am Fünfmeterraum um die eigene Achse und schießt - Drobny pariert!
64. Minute: Lewandowski versucht es mit einem Lupfer über Drobny, verzieht aber.
68. Minute: Gewaltschuss von Lasogga aus 27 Metern - genau auf Neuer.
73. Minute: Ribéry! Nach Flanke von Rode zieht der Franzose volley ab - Drobny lenkt den Ball um den Pfosten!
76. Minute: Schlenzer von Holtby - klar über das Tor.
83. Minute: Bernat schießt aus 16 Metern - der Ball geht knapp am langen Pfosten vorbei.
85. Minute: 3:1! Laogga verkürzt nach Flanke von Van der Vaar aus kurzer Distanz per Kopf auf 3:1.
88. Minute: Ribéry kommt nach Hereingabe von Müller zum Abschluss! Wieder pariert Drobny!
88. Minute: Wieder Drobny! Gegen Müller pariert er aus kurzer Distanz mit dem Fuß!
90.+1 Minute: Wieder Drobny! Müller lenkt den Ball aus fünf Metern aufs Tor, Drobny rettet mit der Fußspitze!

Weitere Inhalte