präsentiert von
Menü
5:1 in Bochum

FCB schießt sich warm für den Auftakt

Generalprobe bestanden! Eine Woche vor dem Rückrundenstart hat der FC Bayern seinen letzten Test souverän gewonnen. Beim VfL Bochum setzte sich die Elf von Pep Guardiola mit 5:1 (2:1) durch. Noch im ersten Abschnitt drehten Arjen Robben (26.) und Dante (42.) die Partie, nachdem Bochums Danny Latza den Ex-Klub von Hermann Gerland per Sonntagsschuss in Führung gebracht hatte (5.). Im zweiten Abschnitt legten Mario Götze (66.), Robben (78.) und Sebastian Rode (84.) nach.

„Wir haben uns einen guten Gegner ausgesucht, der uns gefordert hat“, sagte Sportvorstand Matthias Sammer nach dem Abpfiff. „Es sind alle gut durchgekommen, niemand hat sich verletzt. Jetzt blicken wir fiebrig dem Start entgegen.“ Doppeltorschütze Robben, der seinen 31. Geburtstag feierte, freute sich indes über „ein gutes Spiel. Wir können zufrieden sein.“

Pep Guardiola schickte eine Elf auf den Rasen, die in dieser Formation auch in Wolfsburg am kommenden Freitag beginnen könnte. Vor Manuel Neuer verteidigten Rafinha, Jérôme Boateng, Dante und Juan Bernat, Xabi Alonso und Bastian Schweinsteiger räumten im Zentrum ab. Die offensive Dreierreihe bildeten Robben, Thomas Müller und Franck Ribéry. In der Spitze begann Robert Lewandowski.

Robben trifft doppelt

Vor 29.299 Zuschauern im ausverkauften rewirpowerSTADION begann der FCB gewohnt druckvoll, geriet jedoch nach der ersten Bochumer Offensivaktion direkt in Rückstand, als Latza eine Kopfballrückgabe volley in den Winkel setzte (5.). An den Spielanteilen änderte der sehenswerte Treffer jedoch nichts: Lewandowski (9.), Ribéry (11.), Dante (16.) und Robben (17.) hätten mit ein wenig mehr Präzision jeweils für den zügigen Ausgleich sorgen können.

Der Jubilar sollte wenig später dann aber doch zuschlagen. Nach feinem Zusammenspiel mit Müller, der das Leder per Hacke ablegte, netzte Robben zum Ausgleich ein (26.). Weitere Möglichkeiten gegen die durchaus ansehnlich konternden Bochumer ließen wieder Robben (31., 43.) und Müller (37.) verstreichen, ehe Dante (42.) nach Robben-Ecke per Kopf die verdiente Pausenführung besorgte.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Bayern tonangebend. Es dauerte jedoch bis zur 66. Minute, ehe der kurz zuvor eingewechselte Götze den Vorsprung auf zwei Tore ausbaute. Robben (78.) besorgte mit einem Geniestreich in den Winkel das 4:1, ehe Rode (84.) den 5:1-Endstand herstellte. Viel wichtiger aber als das Ergebnis: Der FC Bayern ist bereit für den Rückrundenauftakt!

Für fcbayern.de in Bochum: Marco Donato

Weitere Inhalte