präsentiert von
Menü
Görtler trifft

1:0! FCB II erneut Derbysieger

Derbysieger! Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat auch das zweite Duell mit dem TSV 1860 II in dieser Saison für sich entschieden. In einer Nachholpartie des 23. Spieltages der Regionalliga Bayern gewann das Team von Trainer Erik ten Hag im Grünwalder Stadion am Ostermontag knapp mit 1:0 (0:0) gegen den Lokalrivalen. Durch den verdienten Dreier gegen den Tabellendritten verkürzten die Bayern den Rückstand auf Spitzenreiter Würzburg acht Spiele vor Saisonende auf acht Punkte.

Vor 12.500 begeisterten Zuschauern im ausverkauften Grünwalder Stadion fielen vor der Pause keine Tore in einer von der Taktik geprägten Partie. Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Roten entschlossener. Lukas Görtler erlöste die Bayern-Fans dann mit einem tollen Schlenzer von der Strafraumkante, der genau im Winkel einschlug (75.).

„Ich bin sehr zufrieden. Wir wollen oben dranbleiben und bereits am Freitag in Bamberg nachlegen. Der Sieg ist auch ein tolles Erlebnis für unsere Fans“, so Coach Ten Hag. Torschütze Görtler sagte: „Wir haben 90 Minuten gefightet. Ich freue mich natürlich, dass mir das entscheidende Tor gelungen ist.“ Und Teamkollege Tobias Schweinsteiger ergänzte: „Ich denke, wir wollten es heute etwas mehr als unser Gegner.“

Wenige Highlights vor der Pause

Ten Hag musste gegen die kleinen Löwen erneut auf Routinier Stefan Buck (Zehenverletzung) verzichten, zudem fehlte Rico Strieder aufgrund seiner Rotsperre aus dem Spiel gegen den FC Ingolstadt II. Verteidiger Herbert Paul ersetzte den kurzfristig ausgefallenen Kodjovi Koussou. Der ehemalige 1860-Akteur Phillipp Steinhart führte die Bayern als Mannschaftskapitän auf den Rasen.

Beide Teams tasteten sich in der Anfangsphase zunächst ab. Nico Karger hatte die erste Gelegenheit der Partie für die Gäste, sein Schuss aus zentraler Position ging aber deutlich über das Gehäuse von FCB II-Schlussmann Leopold Zingerle (5.). Auf der Gegenseite hatte Steeven Ribéry nach schöner Vorarbeit von Görtler die Führung auf dem Fuß, der Franzose scheiterte aber aus aussichtsreicher Position an Löwen-Keeper Michael Netolitzky. Der FCB II überließ den Sechzigern die Initiative und lauerte über die agilen Görtler und Patrick Weihrauch auf Konter.

Es dauerte allerdings bis zur 23. Spielminute, ehe sich die Bayern mal wieder gefährlich vor dem Tor des Gegners zeigten. Gerrit Wegkamp zwang Netolitzky mit einem Distanzschuss zu einer Glanzparade. Der anschließende Eckball brachte nichts ein. Nach einer knappen halben Stunde bekamen die Gastgeber die Partie besser in den Griff, jedoch fehlte der entscheidende Pass in die Schnittstelle der Abwehr der 1860-Reserve. Somit verabschiedeten sich beide Teams torlos in die Kabinen.

Traumtor von Görtler

Ten Hag verzichtete zu Beginn des zweiten Durchgangs auf personelle Wechsel. Die Bayern hatten sich etwas vorgenommen und legten gleich furios los. Die Direktabnahme von Steinhart ging knapp am rechten Pfosten vorbei (47.). Dann brachte Ten Hag den etwas offensiveren Tobias Schweinsteiger für Weihrauch (56.), dafür rückte Görtler auf die linke Seite. Die Gäste zeigten sich in der 60. Minute erstmals in der Offensive. Der Distanzschuss von Christian Köppel aus 25 Metern segelte aber klar über den Querbalken.

Bei nun starkem Schneetreiben erhöhten die Bayern in der Endphase der Partie noch einmal das Tempo, hatten allerdings Pech, dass der Schuss von Sebastian Bösel von der Strafraumkante in letzter Sekunde geblockt wurde (71.). Görtler machte es dann besser: Sein Schlenzer senkte sich unhaltbar hinter Netolitzky ins Netz (75.). Die Löwen versuchten noch einmal alles, aber Zingerle hielt mit einer tollen Parade gegen Kasim Rahibic den Bayern-Sieg fest (80.). In der Schlussphase hätte Schweinsteiger die Partie endgültig entscheiden können, der Ball flog aber über das Tor (84.). Der Rest war Jubel!

Weitere Inhalte