präsentiert von
Menü
7:2 in Rain am Lech

Amateure feiern deutlichen ersten Sieg

Erster Sieg in der neuen Saison für die Amateure des FC Bayern - und was für einer! Beim TSV 1896 Rain am Lech setzte sich die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel deutlich mit 7:2 durch. Bereits zur Pause führte der FCB mit 4:0. Patrick Weihrauch war im ersten Durchgang gleich dreimal erfolgreich, Kapitän Karl-Heinz Lappe hatte den vierten Treffer der Bayern vor der Halbzeit erzielt. Im zweiten Spielabschnitt waren erneut Weihrauch, Sinan Kurt und Milos Pantovic für die Amateure erfolgreich.

„Mich freut besonders, dass wir die Spielfreude, die wir im Training zeigen, mit in das Spiel nehmen konnten“, war Vogel nach dem Schlusspfiff begeistert. „Wir haben eine gute Leistung gezeigt, uns viele Chancen herausgespielt und einige davon genutzt“, so der Trainer. „Wir sind auf einem guten Weg.“

Weihrauch trifft dreimal in Halbzeit eins

Bei heißen 34 Grad übernahm der FCB gleich die Spielkontrolle. Die erste Großchance hatte Sinan Kurt bei seinem Startelfdebüt für die Amateure in der neunten Minute. Einen Freistoß aus knapp 25 Metern zirkelte der 19-Jährige an die Latte. Acht Minuten später belohnte Patrick Weihrauch die kleinen Bayern für die starke Anfangsphase. Kapitän Karl-Heinz Lappe setzte sich stark gegen zwei Spieler des TSV durch, legte quer auf Weihrauch, der den Ball zur verdienten Führung über die Linie drückte. Aufgrund der heißen Temperaturen legten die Teams Mitte der ersten Hälfte eine Trinkpause ein.

Die Amateure erwischten einen Blitzstart nach der Unterbrechung. Kurt startete auf der rechten Seite durch und sah in der Mitte Weihrauch freistehen, der auf 2:0 erhöhte. Auch nach dem zweiten Treffer ließ der FCB nicht nach. Der sehr agile Kurt traf zunächst nur den Pfosten. Wenig später war der Linksfuß wieder frei durch und passte auf den mitgelaufenen Lappe, der mit dem Ball ins leere Tore laufen konnte. Mit dem Pausenpfiff legten die Bayern sogar noch einen Treffer nach. Auf erneute Vorlage von Kurt traf  Weihrauch zum dritten Mal im ersten Durchgang und stellte so die deutliche 4:0-Halbzeitführung her.

Kurt belohnt sich für starken Auftritt

Unterstützt wurden die Amateure wieder einmal von den zahlreich mitgereisten Anhängern, die ihr Team auch im zweiten Spielabschnitt lautstark anfeuerten. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff ließ Weihrauch die Fans nach einem tollen Sololauf zum fünften Mal jubeln. Kurze Zeit später wurde der vierfache Torschütze unter großem Applaus ausgewechselt.

Der Torflut tat dies allerdings keinen Abbruch. Kurt belohnte sich nach etwas mehr als einer Stunde für seinen starken Auftritt und erzielte das 6:0. Quasi im Gegenzug gelang den Gastgeber vom TSV Rain/Lech zwar der Treffer zum 6:1. Doch die Amateure ließen nicht nach. Fabian Benko nutzte in der 72. Minute einen Fehler des Schlussmanns der Gastgeber, spielte auf Milos Pantovic, der zum 7:1 einnetzte. Fünf Minuten vor dem Ende traf Giovanni Goia für Rain am Lech noch zum 7:2. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.

Weitere Inhalte