präsentiert von
Menü
Heimerfolg

Amateure besiegen Buchbach mit 3:0

Einen verdienten Heimsieg feierten die Amateure des FC Bayern am Mittwochabend. Gegen den TSV Buchbach setzte sich das Team von Trainer Heiko Vogel mit 3:0 (1:0) durch. Patrick Weihrauch brachte den FCB in der Nachholpartie des vierten Spieltags in der 25. Minute in Front, Julian Green und Kapitän Karl-Heinz Lappe sorgten kurz vor Schluss für den letztlich deutlichen 3:0-Endstand. Durch den sechsten Saisonsieg schieben sich die Münchner auf den zweiten Tabellenplatz vor.

„Alles in allem bin ich sehr stolz auf meine Jungs. Es war ein völlig verdienter Sieg“, freute sich Vogel nach dem Heimerfolg. „In der ersten Halbzeit hätten wir den Spielstand deutlicher gestalten müssen. Nach der Pause war es dann ausgeglichener. Durch das 2:0 konnten wir dann aber den Deckel drauf machen“, so der Amateure-Coach weiter.

Die Amateure agierten in einem 3-4-3-System. Vogel änderte die Startelf im Vergleich zur ersten Saisonniederlage gegen den 1. FC Nürnberg II auf drei Positionen. Für Nicolas Feldhahn, der aufgrund von Knieproblemen fehlte, spielte Riccardo Basta. Sinan Kurt und Milos Pantovic rückten für Green und Sebastian Bösel in die Anfangsformation.

Weihrauch stochert den Ball über die Linie

Zu Beginn der Partie spielten die Amateure dominant auf, ohne allerdings zwingend zum Abschluss zu kommen. Meist fehlte es an der letzten Konsequenz vor dem Tor. Buchbach stand tief in der eigenen Hälfte und setzte nach 25 Minuten einen ersten guten Konter. Doch FCB-Schlussmann Andreas Rössl war auf dem Posten und parierte den Distanzschuss.

Quasi im Gegenzug spielten sich Kurt, Steeven Ribéry und Weihrauch stark in den gegnerischen Sechzehner. Nachdem die Buchbacher zwei Schüsse noch abblocken konnten, stocherte Weihrauch den Ball letztlich zum verdienten 1:0 über die Linie. In der Folge kamen die Münchner zu zahlreichen Großchancen. Kapitän Lappe und Pantovic trafen nur den Pfosten. So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause.

Green & Lappe treffen kurz vor Schluss

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gäste aus Oberbayern präsenter. Buchbach war nun besser in der Partie, ging energischer in die Zweikämpfe und kam das eine oder andere Mal zum Abschluss. Maximilian Bauer hatte nach 71 Minuten die beste Möglichkeit, als er frei vor Rössl auftauchte. Der Buchbacher verzog aber aus halbrechter Position.

Doch die Bayern ließen danach in der Defensive nichts mehr anbrennen und trafen nach einem Konter zur Entscheidung. Vier Minuten vor dem Ende ging Lappe auf rechts frei durch, legte quer auf den eingewechselten Green, der das Leder zum 2:0 über die Linie drückte. Kurz vor dem Schlusspfiff tauchte Lappe dann völlig frei vor dem Gäste-Keeper auf und hämmerte den Ball zum 3:0-Endstand in die Maschen. Am kommenden Samstag steht zum Abschluss der englischen Woche die Auswärtspartie beim SV Viktoria Aschaffenburg.

Weitere Inhalte