präsentiert von
Menü
2:3-Niederlage

Amateure unterliegen in Buchbach

Die zweite Niederlage in Folge mussten die Amateure des FC Bayern am Samstag hinnehmen. Beim TSV Buchbach unterlag die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel trotz zweimaliger Führung mit 3:2 (1:2). Julian Green per Elfmeter (3.) und ein Eigentor von Moritz Löffler (27.) brachten die Münchner jeweils in Front. Für die Buchbacher trafen Stefan Denk (19.) und der eingewechselte Maximilian Bauer (62./80.).

„Es war eine sehr unglückliche Niederlage. Auf dem Geläuf war heute kein vernünftiges Fußballspiel möglich“, meinte Vogel nach Schlusspfiff. „Anfang der zweiten Halbzeit hatten wir mehrmals die Möglichkeit, den Sack zuzumachen. Danach wurden wir eiskalt bestraft“, so der Amateure-Coach weiter, „die drei Gegentore sind aus dem Nichts gefallen.“

Die Amateure agierten in einem 4-1-4-1-System. Im Vergleich zur 0:2-Derbyniederlage gegen die zweite Mannschaft des TSV 1860 München änderte Vogel die Startaufstellung auf vier Positionen. Milos Pantovic, Patrick Weihrauch und Jan Kirchhoff standen im Profikader für das Bundesligaheimspiel gegen Hertha BSC. Dafür rückten Sinan Kurt, Riccardo Basta und Felix Pohl in die Anfangself. Anstelle des verletzten Daniel Hägler spielte Sebastian Bösel.

Green trifft nach drei Minuten per Elfmeter

Aus Sicht der Bayern begann die Partie hervorragend. Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, als Kapitän Karl-Heinz Lappe im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Der Unparteiische Lothar Ostheimer entschied folgerichtig auf Elfmeter für den FCB. Green ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte. Das 1:0 hielt allerdings nur eine knappe Viertelstunde. Denk gelang nach Vorlage von Maximilian Hain der Ausgleich für die Hausherren (19.).

Doch die Münchner blieben das spielbestimmende Team. Die Vogel-Elf drückte auf das 2:1 und durfte wenig später jubeln. In der 27. Minute sprang der Ball von Buchbachs Verteidiger Löffler zur erneuten Führung für die Gäste ins Tor. In der Folge verflachte die Partie ein wenig. So ging es mit dem knappen Vorsprung für die Bayern in die Pause.

Bauer dreht die Partie zu Gunsten der Hausherren

Nach dem Seitenwechsel probierte es Lappe zweimal aus der Distanz, verfehlte das Tor jedoch knapp (51./57.). Der kurz zuvor eingewechselte Bauer konnte in der 62. Minute den 2:2-Ausgleich für den TSV erzielen. Für die Gastgeber verpassten danach Denk und Löffler.

Zehn Minuten vor dem Ende brachte Bauer die Buchbacher dann durch seinen zweiten Treffer mit 3:2 in Front. Den Münchner gelang es in der Schlussphase zu selten, gefährlich vor das Tor der Hausherren zu kommen. In der Nachspielzeit sah Buchbachs Petrovic wegen wiederholten Foulspiels noch die Gelb-Rote-Karte. Letzten Endes musste der FCB die vierte Saisonniederlage hinnehmen. Am kommenden Mittwoch steht die letzte Partie des Jahres für die Bayern auf dem Programm. Die Amateure empfangen um 19 Uhr die SpVgg Unterhaching zum Nachholspiel.

Weitere Inhalte