präsentiert von
Menü
1:2-Heimniederlage

Bayern verliert unglücklich gegen Mainz

Der Vorsprung des FC Bayern auf Verfolger Borussia Dortmund ist vor dem direkten Duell (Samstag) auf fünf Punkte geschmolzen. Das Team von Pep Guardiola musste sich am Mittwochabend dem formstarken 1. FSV Mainz 05 in der heimischen Allianz Arena äußerst unglücklich mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Zeitgleich siegte der BVB in Darmstadt (2:0).

75.000 Zuschauer sahen eine intensive, spannende Partie, in der die Mainzer den spielerisch klar überlegenen Bayern das Leben schwer machten. Jairo (26. Minute) brachte die Gäste in der ersten Halbzeit nach einem Konter in Führung. Nach dem Wechsel schoss Arjen Robben (64.) unter den Augen von Uli Hoeneß den hochverdienten Ausgleichstreffer, ehe der eingewechselte Jhon Cordoba (86.) mitten in die Drangphase der Bayern den Mainzer Siegtreffer erzielte.

Aufstellung

Drei Tage vor dem Gipfel gegen Borussia Dortmund veränderte Guardiola sein Team auf fünf Positionen - und dennoch stand eine Top-Elf auf dem Rasen. Philipp Lahm, Xabi Alonso (beide nicht im Kader), Thomas Müller, Douglas Costa und Joshua Kimmich (Bank) rotierten raus. Dafür durften Medhi Benatia, Franck Ribéry, Thiago, Arturo Vidal und Rafinha von Beginn an ran.

Ribéry, der in den vergangenen Spielen schon als Joker überzeugt hatte, stand erstmals seit über einem Jahr in der Bundesliga wieder in der Startformation (zuletzt beim 4:1 gegen Köln am 27. Februar 2015). Benatia lief zuletzt am 9. Dezember 2015 beim 2:0 in Zagreb von Beginn an auf, anschließend fehlte er wegen einer Muskelverletzung.

Spielverlauf

Die Bayern begannen gut - gegen eine Mainzer Mannschaft, die nach dem souveränen Sieg gegen Leverkusen mit viel Selbstvertrauen auflief. Vidal (13.) und Bernat (15.) schnupperten am Führungstreffer, doch der Mainzer Keeper Loris Karius rettete zweimal in Weltklasse-Manier. Vor allem Ribéry brachte die Defensive der Gäste das eine oder andere Mal in arge Bedrängnis.

Nach rund 20 Minuten aber verloren die Bayern etwas den Faden. Mainz gelang es nun besser, den Tabellenführer vom eigenen Tor fernzuhalten. Mit dem ersten nennenswerten Konter gingen die Gäste dann sogar in Führung: Die Bayern waren weit aufgerückt, Jairo schoss aus kurzer Distanz freistehend ein (26.).

Kurz nach der Pause brachte Guardiola Müller für den an diesem Abend nicht so durchschlagkräftigen Coman. Wenig später kam auch noch Costa. Bayern erhöhte nun den Druck, war aber weiter anfällig bei schnellen Gegenstößen. Bei Clemens‘ Chance (51.) fehlte nicht viel. Offensiv fand der Rekordmeister zu selten eine Lösung gegen die sehr diszipliniert verteidigenden Mainzer. Und so musste ein Gewaltschuss das Bollwerk durchbrechen: Robben (64.) netzte aus gut 20 Metern mit links ein.

Der FCB wollte natürlich mehr. Angriff auf Angriff rollte auf das Gehäuse der Gäste, Mainz kam kaum mehr hinten raus. Doch im letzten Drittel fehlte - wie so oft an diesem Abend - die Genauigkeit. So gelang es den Mainzern, das glückliche Unentschieden bis in die Schlussphase zu retten - um dann nochmal selbst eiskalt zuzuschlagen: Der eingewechselte Cordoba (86.) machte trocken aus 18 Metern das 1:2. Dann war Schluss. Eine bittere Niederlage.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

13. Minute: Erster Torschuss der Bayern - und was für einer! Vidal nimmt eine Ribéry-Flanke volley aus 16 Metern. Karius pariert überragend.
15. Minute: Wieder ist Karius da! Diesmal kratzt er einen Bernat-Schuss aus dem Eck. Beim Nachschuss kommt Coman einen Schritt zu spät.
26. Minute: Mainz trifft nach einem Konter. Donati ist auf rechts frei und passt perfekt nach innen, wo Jairo am zweiten Pfosten völlig frei einschießt.
43. Minute: Lewandowski spielt Robben auf rechts frei. Der Holländer zieht in seiner typischen Manier nach innen, schießt aber einen Meter am langen Pfosten vorbei.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

51. Minute: Puh! Clemens taucht alleine vor Neuer auf, verzieht zum Glück aber deutlich.
53. Minute: Vidal aus der Distanz. Karius ist einmal mehr zur Stelle.
64. Minute: Da ist es!!! Robben zimmert den Ball mit links aus 20 Metern ins lange Eck.
85. Minute: Unfassbar! Cordoba schießt aus 18 Metern trocken zum 1:2 ein.
87. Minute: Robben versucht’s aus 18 Metern. Karius pariert.

Für fcbayern.de in der Allianz Arena: Nikolai Kube

FC Bayern - 1. FSV Mainz 05 1:2 (0:1)
FC Bayern Neuer - Rafinha, Benatia, Alaba, Bernat - Vidal - Coman (51. Müller), Robben, Thiago (60. Costa), Ribéry - Lewandowski
Ersatz Ulreich - Kimmich, Tasci, Rode, Götze
1. FSV Mainz 05 Karius - Donati (73. Brosinski), Balogun, Hack, Bungert (46. Latza), Bussmann - Baumgartlinger, Frei - Clemens, Malli (60. Cordoba), Jairo
Schiedsrichter Stegemann (Niederkassel)
Zuschauer 75.000 (ausverkauft)
Tore 0:1 Jairo (26.), 1:1 Robben (64.), 1:2 Cordoba (86.)
Gelbe Karten Rafinha / Balogun, Bussmann

Weitere Inhalte