präsentiert von
Menü
2:0-Heimerfolg

Amateure siegen souverän gegen Schalding-Heining

Zehnter Saisonsieg für die Amateure des FC Bayern! Das Team von Trainer Heiko Vogel gewann am Freitagabend gegen den SV Schalding-Heining mit 2:0 (2:0). Im heimischen Stadion an der Grünwalder Straße präsentierten sich die Münchner vor 556 Zuschauern über die gesamte Spielzeit souverän und ließen den Gästen nur wenig Chancen. Patrick Weihrauch brachte den FCB nach 28 Minuten in Front, Milos Pantovic konnte noch vor der Pause erhöhen (44.).

„Das war eine sehr reife Leistung meiner Mannschaft“, freute sich Vogel nach Schlusspfiff über den Heimerfolg, „der Sieg war nie gefährdet. Wir können zufrieden sein, das haben die Jungs sehr gut gemacht.“ In der zweiten Halbzeit hätte sein Team „sogar noch das eine oder andere Tor nachlegen können. Der Fokus liegt jetzt auf der Partie gegen Unterhaching am kommenden Freitag.“

Gegenüber der unglücklichen 0:1-Niederlage beim Spitzenreiter Wacker Burghausen am vergangenen Samstag änderte Vogel die Anfangsformation auf drei Positionen. Anstelle von Leo Weinkauf begann Andreas Rössl im Tor. Für Felix Pohl und den leicht angeschlagenen Julian Green standen die beiden Torschützen Weihrauch, der seine Gelbsperre abgesessen hatte, und Pantovic in der Startelf. Der FCB-Coach ließ sein Team in einem 4-4-2-System auflaufen.

Amateure deutlich überlegen in Durchgang eins

Von Beginn an waren die Amateure das überlegene Team. Die erste Großchance für die Bayern hatte Niklas Dorsch in Minute 18. Sein Distanzschuss klatschte an die Latte, im Nachsetzen verpasste Pantovic knapp. Auf der Gegenseite hatte Schalding-Heining sieben Minuten später eine gute Möglichkeit, Michael Pillmeier traf jedoch nur den Pfosten.

FCB-Toptorschütze Weihrauch besorgte nach 28 Minuten dann die verdiente Führung für seine Farben. Nach einem Zuspiel von Phillipp Steinhart markierte der 22-Jährige mit seinem elften Saisontreffer das 1:0. Auch in der Folge blieben die Münchner dominant, mussten allerdings einen Rückschlag hinnehmen. Nach einem Zusammenprall ging es bei Innenverteidiger Korbinian Burger nicht mehr weiter, für ihn kam Felix Pohl (39.). Eine Minute vor der Pause gelang es den Bayern zu erhöhen. Pantovic setzte sich stark durch und schlenzte den Ball zur 2:0-Halbzeitführung ins Netz.

Souveräner Auftritt auch nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ähnliches Bild. Die Amateure drückten die Gäste tief in die eigene Hälfte und hatten die Partie unter Kontrolle. Lucas Scholl setzte einen Freistoß aus 20 Metern knapp am Tor vorbei (52.). Hin und wieder versuchte Schalding-Heining, per Konter Nadelstiche zu setzen, meist erstickten die Bemühungen aber im Keim.

In der Schlussphase hatte der FCB viel Ballbesitz, kam jedoch nur noch selten gefährlich in Tornähe. Zehn Minuten vor dem Ende hatten die Gäste durch einen Freistoß aus 22 Metern nochmal die Chance auf den Anschlusstreffer, Rene Huber schoss aber knapp rechts vorbei. Weihrauch war in der 88. Minute frei durch, scheiterte allerdings am Pfosten. So blieb es beim hochverdienten 2:0-Heimerfolg.

Weitere Inhalte