präsentiert von
Menü
Strohmaier verletzt

Amateure unterliegen in Unterhaching

Die Amateure des FC Bayern mussten sich am Freitagabend im Derby bei der SpVgg Unterhaching geschlagen geben. Vor 2.500 Zuschauern unterlag das Team von Trainer Heiko Vogel im Hachinger Sportpark mit 1:4 (1:2). Patrick Weihrauch hatte den FCB per Elfmeter in Front gebracht (16.). Die Spielvereinigung konnte den Spielstand allerdings noch vor der Pause drehen. Überschattet wurde die Niederlage von einer Verletzung von Bayern-Innenverteidiger Matthias Strohmaier, der mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus musste.

„Die Verletzung von Matze trifft uns natürlich sehr. Wir hoffen, dass es nicht allzu schlimm ist und er schnell wieder auf den Beinen ist“, meinte Vogel nach der Partie. „Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen und verdient in Führung gegangen“, beschrieb der 40-Jährige, „danach haben wir aber nachgelassen und zu Recht bereits zur Pause hinten gelegen. Ein besonderer Dank geht heute an die Fans, die uns trotzdem überragend unterstützt haben.“

Vogel ließ seine Mannschaft in einem 4-1-4-1-System beginnen. Im Vergleich zum souveränen 2:0-Heimerfolg gegen den SV Schalding-Heining am vergangenen Freitag musste der FCB-Coach die Anfangsformation verletzungsbedingt auf zwei Positionen ändern. Für die angeschlagenen Korbinian Burger und Niklas Dorsch rückten Matthias Strohmaier und Julian Green in die Startelf.

Haching dreht das Spiel nach Weihrauch-Tor

Die Amateure kamen gut in die Partie. Der FCB attackierte den Spielaufbau der Hachinger früh. Lucas Scholl gab per Freistoß einen ersten Warnschuss ab (14.). In der 16. Minute wurde Phillipp Steinhart im Strafraum von den Beinen geholt. Der Unparteiische entschied folgerichtig auf Strafstoß für die Bayern. Weihrauch blieb cool und verwandelte zum 1:0 (16.).

In der Folge wurden die Gastgeber stärker. Sieghart hatte in Minute 24 die erste Chance. Fünf Minuten später war Ulrich Taffertshofer durch, Steinhart funkte aber im letzten Moment dazwischen. Die anschließende Ecke brachte dann jedoch das 1:1. Nicu stand goldrichtig und traf zum Ausgleich. Doch damit nicht genug: FCB-Keeper Andreas Rössl trat nach einem Rückpass über den Ball. Sieghart schnappte sich das Leder und stellte auf 2:1 für die Hausherren (34.). Kurz vor der Pause parierte Rössl noch gegen einen Schuss von Vitalij Lux stark.

Strohmaier muss mit Trage vom Feld

Fabian Benko versuchte es drei Minuten nach Wiederanpfiff aus der Distanz. Sein Schuss ging allerdings knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 58. Minute mussten die Amateure den nächsten Rückschlag hinnehmen. Kapitän Nico Feldhahn sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Vier Minuten nach dem Platzverweis wurde es noch ärgerlicher für die Gäste. Nach einem Konter war Bigalke frei vor Rössl und netzte zum 3:1 ein.

In Minute 66 machten die Gastgeber endgültig den Sack zu. Nach einem Freistoß köpfte Winkler freistehend aus vier Metern das 4:1. Besonders bitter: FCB-Innenverteidiger Matthias Strohmaier musste nach einem Zusammenprall mit einer Trage vom Feld getragen werden und konnte nicht weiterspielen (74.). Letzten Endes blieb es bei der 1:4-Niederlage.

Weitere Inhalte