präsentiert von
Menü
0:1 im Vicente Calderón

FCB verliert Halbfinal-Hinspiel bei Atlético

Der große Traum vom Finale lebt noch. Der FC Bayern hat das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League am Mittwochabend bei Atlético Madrid mit 0:1 (0:1) verloren, hat aber im Rückspiel am kommenden Dienstag in der heimischen Allianz Arena noch die Möglichkeit, das Ergebnis umzubiegen.

52.127 Zuschauer im Estadio Vicente Calderón sahen eine beeindruckende Atlético-Anfangsphase, die durch ein Tor von Saúl Niguez (11.) belohnt wurde. Bayern spielte in der ersten Halbzeit zu unpräzise und erarbeitete sich kaum Möglichkeiten. Nach der Pause steigerte sich der FCB deutlich und hätte das so wichtige Auswärtstor verdient gehabt. David Alaba traf die Querlatte (55.), Fernando Torres nach einem Atlético-Konter den Pfosten (75.).

Aufstellung

Guardiola hatte in Sachen Aufstellung mal wieder einige Überraschungen parat. Thomas Müller und Franck Ribéry standen nicht in der Startelf, weil der spanische Coach sein Team insgesamt etwas defensiver ausrichtete und ganz vorne diesmal auf das Trio Robert Lewandowski, Douglas Costa und Kingsley Coman setzte. In der Reihe dahinter spielten Thiago, Arturo Vidal und Xabi Alonso.

In der Abwehr beantwortete Guardiola die Frage nach dem Comeback von Jérôme Boateng mit einem Nein. Der Weltmeister war zwar mit nach Madrid gereist, stand aber nicht im Kader. Und so bildeten Philipp Lahm, Javi Martínez, Alaba und Juan Bernat die Viererkette vor Manuel Neuer.

Bei Atlético fehlte verletzungsbedingt Abwehrchef Diego Godin. Ihn ersetzte der junge Jose Maria Gimenez. Im Vergleich zum Viertelfinal-Rückspiel gegen Barça tauschte Diego Simeone auf zwei weiteren Positionen: Stefan Savic rotierte als zweiter Innenverteidiger für Lucas Hernandez ins Team. Und Torres durfte nach Sperre für Yannick-Ferreira Carrasco im Sturm neben Superstar Antoine Griezmann ran.

Spielverlauf

Angestachelt von über 50.000 heißblütigen Fans legten die Madrilenen los wie die Feuerwehr. Unglaublich bissig in den Zweikämpfen, schnell, zielstrebig. Vor allem im Zentrum setzten sie sich in den Duellen oft gegen die Bayern durch und strahlten so viel Torgefahr aus. In der elften Minute musste Neuer dann bereits hinter sich greifen, weil Saúl Niguez ein super Solo perfekt abschloss.

Es dauerte rund 20 Minuten, bis die Bayern mehr Kontrolle über das Spiel bekamen. Der Ball lief nun besser, Atléticos Nadelstiche wurden weniger. Eine richtige Chance erspielte sich der deutsche Rekordmeister aber nicht. Die Gastgeber blieben das gefährlichere Team. Griezmann hatte das 2:0 auf dem Fuß, fand aber in Neuer zum Glück seinen Meister (30.). Kurz vor der Pause (44.) musste der FCB noch eine brenzlige Situation überstehen. Mit einer verdienten Atlético-Führung ging es in die Pause, weil Bayern aus über 70 Prozent Ballbesitz zu wenig machte.

Doch die zweite Halbzeit wurde besser! Bayern erhöhte nun deutlich die Schlagzahl und schnürte Atlético am Strafraum ein. Das einzige Problem: Die Bayern belohnten sich nicht! Alaba zimmerte einen Schuss an die Unterkante der Latte (55.), Martínez brachte freistehend zu wenig Druck hinter einen Kopfball (56.). Und dann mussten alle FCB-Fans nochmal tief durchschnaufen, als Torres nach einem Konter den Pfosten traf (75.). Ein nicht unverdienter Atlético-Heimsieg, aber ein Unentschieden wäre drin gewesen.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

4. Minute: Erster Torschuss für Atlético: Saul Niguez zieht mit links aus der Distanz ab, Neuer hält den mittig aufs Tor abgegebenen Schuss sicher.
11. Minute: Tor für Atlético! Saul Niguez tanzt die komplette Hintermannschaft der Bayern aus und schlenzt den Ball mit links unhaltbar ins lange Eck.
12. Minute: Erste Chance für den FCB nach einem Querschläger in der Atlético-Defensive. Doch Vidals Kopfball wird auf der Linie geklärt.
17. Minute: Alaba versucht’s aus der Distanz, drei Meter rechts vorbei.
25. Minute: Costa schlenzt einen Freistoß von der rechten Seite mit links ans Außennetz.
30. Minute: Griezmann ist auf und davon, scheitert aber am rechten Fuß von Neuer. Puh!
34. Minute: Mal ein Konter der Bayern über Coman. Doch der Franzose zögert zu lange, so dass die Atlético-Defensive zurückeilen kann. Die flache Hereingabe schnappt sich dann Oblak.
38. Minute: Thiagos Freistoß aus dem Halbfeld fischt Oblak sicher herunter.
44. Minute: Saul flankt von links. Koke verlängert am ersten Pfosten Richtung Tor. Martínez rettet in letzter Sekunde per Kopf.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

47. Minute: Eine Ecke landet über Umwegen bei Coman. Dessen Kopfball fliegt einen Meter links vorbei.
55. Minute: Alaba zimmert den Ball mit links aus 30 Metern an die Unterkante der Latte. Schade!
56. Minute: Kopfball Martínez nach einer Costa-Ecke. Oblak taucht ab.
70. Minute: Super Angriff der Bayern. Costa initiiert und schließt ihn ab. Sein Heber aber fliegt knapp drüber.
73. Minute: Distanzknaller von Vidal. Oblak pariert stark.
75. Minute: Um ein Haar das 2:0. Torres umkurvt die Bayern-Abwehr und schlenzt den Ball an den Pfosten. Den Nachschuss schnappt sich Neuer.
80. Minute: Alaba kommt halblinks zum Schuss. Drüber!

Für fcbayern.de in Madrid: Nikolai Kube

Atlético Madrid - FC Bayern 1:0 (1:0)
Atlético Madrid Oblak - Juanfran, Giménez, Savic, Filipe Luis - Saúl (85. Partey), Gabi, Augusto, Koke - Griezmann, Torres
Ersatz Moya, Kranevitter, Correa, Gamez, Hernandez, Vietto
FC Bayern Neuer - Lahm, Martínez, Alaba, Bernat (77. Benatia) - Alonso - Vidal, Thiago (70. Müller) - Coman (64. Coman), Lewandowski, Costa
Ersatz Ulreich, Tasci, Kimmich, Götze
Schiedsrichter Mark Clattenburg (England)
Zuschauer 52.127 (ausverkauft)
Tore 1:0 Saúl Niguez (11.)
Gelbe Karten Saúl / Costa, Neuer, Benatia, Vidal

Weitere Inhalte