präsentiert von
Menü
1:0-Erfolg gegen Regensburg

Amateure feiern Heimsieg gegen Spitzenreiter

Einen tollen Erfolg bejubelten die Amateure des FC Bayern am Freitagabend. Die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel besiegte den Tabellenführer der Regionalliga Bayern, SSV Jahn Regensburg, mit 1:0. Im heimischen Stadion an der Grünwalder Straße erzielte Kapitän Karl-Heinz Lappe in Minute 38 den entscheidenden Treffer per Kopf. Kurz vor der Pause sah der Regensburger Robin Urban wegen groben Foulspiels die Rote Karte (43.). Durch den zweiten Dreier in Folge schiebt sich der FCB auf den sechsten Tabellenplatz vor.

„Wir freuen uns natürlich sehr über die drei Punkte. Es war das erwartet hart umkämpfte Spiel gegen den Spitzenreiter“, zeigte sich Vogel nach Schlusspfiff zufrieden mit dem Ergebnis, „die Jungs haben mental sehr gut dagegen gehalten. Wir sind erneut durch einen Standard in Führung gegangen, was wir zuletzt forciert haben.“ In der zweiten Halbzeit hätte sein Team aber „die eine oder andere Situation besser ausspielen können, dann hätten wir nicht so lange zittern müssen.“

Vogel ließ seine Mannschaft erneut in einem 3-5-2-System agieren. Gegenüber dem deutlichen 4:0-Auswärtserfolg bei der Reserve des FC Ingolstadt am vergangenen Freitag nahm der 40-Jährige eine personelle Veränderung vor. Für den verletzten Valentin Micheli (Kreuzbandriss) spielte Milos Pantovic, der seine Rotsperre von der Partie gegen die SpVgg Greuther Fürth II abgesessen hatte.

Lappe trifft per Kopf

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für die Amateure. Beide Teams waren zunächst darauf bedacht, Fehler zu vermeiden, agierten in den Zweikämpfen aber aggressiv. In Minute sieben musste der FCB einen Rückschlag hinnehmen. Phillipp Steinhart konnte verletzungsbedingt nicht weitermachen, für ihn kam Philipp Walter. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware.

Nach 33 Minuten hatte Steeven Ribéry dann die erste Möglichkeit für die Bayern, seinen Schuss aus halblinker Position konnte Jahn-Keeper Philipp Pentke parieren. Fünf Minuten später probierte es Julian Green aus der Distanz, ein SSV-Verteidiger lenkte den Ball jedoch am Tor vorbei. Die anschließende Ecke brachte den Führungstreffer für die Münchner. Weihrauch fand Kapitän Lappe im Zentrum, der aus elf Metern zum 1:0 einköpfte (38.). Zwei Minuten vor der Pause holte der eingewechselte Regensburger Robin Urban FCB-Spieler Pantovic grob von den Beinen und sah folgerichtig die Rote Karte.

Rössl pariert gegen George

Ribéry bekam die erste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel. Der Franzose verpasste eine starke Green-Flanke denkbar knapp (54.). Kurze Zeit später war Andreas Rössl gefragt. Der Bayern-Torwart konnte eine gute Hereingabe von Jann George im letzten Moment entschärfen (56.). In der Folge hatten die Münchner die Partie zwar überwiegend unter Kontrolle und ließen nur wenig zu, entwickelten selbst aber zu selten Torgefahr.

Zwölf Minuten vor dem Ende hatte Regensburg nach einer Ecke die Chance auf den Ausgleich, Green grätschte jedoch stark dazwischen. In der 84. Minute zappelte der Ball dann im Netz der Bayern, Jahn-Toptorjäger Markus Ziereis hatte das Leder allerdings zuvor klar mit der Hand gestoppt. Letzten Endes blieb es beim knappen Heimerfolg für die Amateure.

Weitere Inhalte