präsentiert von
Menü
'Mit Bravour gelöst'

2:1 im letzten Heimspiel - Amateure besiegen Augsburg II

Sieg im letzten Heimspiel der Saison! Die Amateure des FC Bayern durften am Samstag einen 2:1-Erfolg gegen den FC Augsburg II bejubeln. Im Stadion an der Grünwalder Straße zeigte das Team von Trainer Heiko Vogel nochmal eine engagierte Leistung und siegte verdient gegen den Tabellensechzehnten. Kapitän Karl-Heinz Lappe brachte den FCB in der 25. Minute in Front. Nachdem Augsburgs Julian Günther-Schmidt per Foulelfmeter ausgeglichen hatte (57.), erzielte Milos Pantovic den Treffer zum 2:1-Endstand (69.). Durch den Dreier rücken die Bayern zumindest bis Montag auf den sechsten Rang der Regionalliga Bayern vor.

„Mit dem Auftritt können wir zufrieden sein. Wir haben die Niederlage vom Schweinfurt-Spiel revidiert. Gegen ein Team, das noch um den Klassenerhalt kämpft, ist es nicht immer leicht. Das haben die Jungs aber mit Bravour gelöst“, freute sich Vogel nach Schlusspfiff über den Heimsieg. „In der zweiten Halbzeit hätten wir das Spiel mit etwas mehr Konsequenz bereits frühzeitig entscheiden können“, so der FCB-Coach weiter.

Gegenüber der 1:3-Niederlage beim 1. FC Schweinfurt am vergangenen Spieltag nahm Vogel zwei personelle Änderungen vor. Anstelle des U19-Spielers Marco Friedl rückte Sebastian Bösel in die Anfangsformation. Stürmer Mario Crnicki war wie zuletzt in Schweinfurt für die Startelf vorgesehen, musste jedoch das Aufwärmen abbrechen. Für ihn spielte Lucas Scholl, der in der 37. Minute allerdings ebenfalls angeschlagen durch Philipp Walter ersetzt werden musste. Patrick Puchegger stand erstmals nach seinem Kreuzbandriss, den er sich in der Sommervorbereitung zugezogen hatte, wieder im Kader der Amateure.

Lappe trifft im Sitzen

Die Anfangsphase der Partie war vom Abtasten der beiden Teams bestimmt. Der FCB hatte zwar mehr Ballbesitz, kam aber zu keiner zwingenden Torgelegenheit. Mit zunehmender Spieldauer erspielten sich die Augsburger sogar ein leichtes Chancenplus. Innerhalb von zwei Minuten setzte sich Yannic Thiel zweimal auf links durch. Zunächst ging sein Schuss drüber (17.), beim zweiten Versuch traf der FCA-Spieler das Außennetz (19.).

In Minute 24 kam Albian Ajeti nach einem Abpraller zum Abschluss, setzte den Ball aber aus kurzer Distanz über das Bayern-Tor. Nur eine Minute später stellte Lappe wieder einmal seinen Torriecher unter Beweis. Der FCB-Kapitän eroberte den Ball im Augsburger Strafraum. Im Sitzen brachte er das Leder schließlich an FCA-Keeper Ioannis Gelios vorbei. Nach dem Führungstreffer waren die Münchner wieder das bessere Team und hatten in Person von Steeven Ribéry (33.) und Matthias Strohmaier (39.) noch zwei Möglichkeiten vor der Pause, um auf 2:0 zu stellen.

Pantovic mit dem Siegtreffer

Die erste Möglichkeit im zweiten Spielabschnitt hatte der FCA. Erik Thommy zwang Andreas Rössl mit einem Schuss aus 18 Metern zu einer Glanzparade (52.). In der 56. Minute entschied der Unparteiische Thomas Berg nach einem Foul von Strohmaier an Orkun Tugbay auf Strafstoß für die Gäste. Günther-Schmidt ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum 1:1-Ausgleich (57.).

Puchegger feierte dann in der 64. Minute sein Comeback, er kam für Strohmaier. Zwei Minuten später hatte Niklas Dorsch nach einem Konter eine Chance, sein Abschluss von der Strafraumkante war jedoch kein Problem für Gelios. Pantovic machte es in Minute 69 besser. Patrick Weihrauch legte von der Grundlinie ab und der Serbe schweißte den Ball aus elf Metern zum 2:1 ins Netz. In der Schlussphase präsentierten sich die Bayern weitestgehend souverän. Kurz vor dem Abpfiff musste Rössl aber nochmal eingreifen. Der FCB-Keeper rettete im letzten Moment vor dem einschussbereiten Thiel. So blieb es beim knappen Sieg für die Amateure.

Weitere Inhalte