präsentiert von
Menü
Lewandowski-Hattrick

DFB-Pokal: FCB überzeugt in Jena

Nach dem Sieg beim Supercup hat der FC Bayern auch das zweite Pflichtspiel unter Carlo Ancelotti souverän gewonnen. In der ersten Runde des DFB-Pokals setzten sich die Münchner beim Viertligisten Carl Zeiss Jena mit 5:0 (3:0) durch. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte der FCB eine starke Leistung, die Robert Lewandowski mit einem lupenreinen Hattrick garnierte (3., 34., 43.).

Nach der Pause gestaltete Jena die Partie vor 19.000 Fans im Ernst-Abbé-Sportfeld zunächst ausgeglichener. Dann zogen die Bayern das Tempo nochmal an und kamen durch Arturo Vidal (72.) sowie dem eingewechselten Mats Hummels (77.) zu weiteren Toren. Vidal traf zudem zweimal Aluminium.

Aufstellung

Ohne acht Leistungsträger musste der FCB in Jena auskommen. Arjen Robben, Jérôme Boateng, Renato Sanches, Douglas Costa, Holger Badstuber, Thiago, Xabi Alonso und Kingsley Coman fehlten allesamt verletzungsbedingt. Zudem setzte Ancelotti etwas überraschend Hummels zunächst auf die Bank.

So stellte sich die erste Elf von selbst auf: Vor Manuel Neuer verteidigten Rafinha, Javi Martínez, David Alaba und Juan Bernat. Das Mittelfeld im 4-3-3-System bildeten Vidal, Philipp Lahm und Joshua Kimmich. Vorne setzte Ancelotti auf Thomas Müller, Franck Ribéry und Lewandowski.

Spielverlauf

Pokalspiele bei vermeintlich kleinen Gegnern können es durchaus in sich haben. Doch die Bayern ließen in Jena nichts anbrennen. Lewandowski schoss den Titelverteidiger mit der ersten Chance in Führung (3.). Es folgten weitere Großchancen für den FCB, der anders als unter Pep Guardiola weniger Ballbesitz hatte, dafür aber deutlich schneller und direkter den Weg zum Tor suchte.

Jenas Torhüter Raphael Koczor verhinderte mit drei Glanzparaden zunächst weitere Bayern-Tore, doch dann lief Lewandowski wieder heiß und sorgte noch vor der Pause für die Vorentscheidung. Erst per Lupfer (34.), dann per Flachschuss von der Strafraumgrenze (43.) - ein lupenreiner Hattrick des Polen! 

Ohne Wechsel ging’s nach der Pause weiter. Der Viertligist wurde forscher, weil der FCB einige Minuten brauchte, um wieder auf Betriebstemperatur zu sein. Ancelotti brachte nun Hummels, Julian Green und Fabian Benko. Die frischen Kräfte sorgten nochmal für Belebung, Bayern kam zu weiteren Toren. Erst durch Vidal, der eine mustergültige Vorlage von Lewandowski nur noch einschieben musste (72.). Dann durch einen schönen Kopfball von Hummels (77.). Der FC Bayern steht in Runde zwei!

Höhepunkte / 1. Halbzeit

3. Minute: Erste Chance, und gleich das Tor. Nach einer Hereingabe von Ribéry schiebt Lewandowski im zweiten Versuch aus fünf Metern zum frühen 1:0 ein.
5. Minute: Kühne versucht’s aus 30 Metern. Strammer Schuss, aber deutlich drüber.
13. Minute: Nächste Riesenchance für die Bayern. Rafinha bedient Müller, der von der Strafraumgrenze direkt abschließt. Keeper Koczor reißt reaktionsschnell die Fäuste hoch.
20. Minute: Müller setzt Ribéry stark in Szene. Der Franzose steht halbrechts alleine vor dem Tor, platziert den Schuss aber nicht gut genug. Koczor pariert wieder stark.
31. Minute: Jenas Torhüter in glänzender Verfassung. Diesmal fischt Koczor einen starken Schuss von Lewandowski aus dem Eck.
34. Minute: Ribéry mit einem Außenristpass ins Zentrum. Gerlach klärt nicht konsequent, Lewandowski spritzt dazwischen und lupft den Ball über Koczor hinweg in die Maschen.
43. Minute: Und der lupenreine Hattrick ist perfekt. Wieder setzt Ribéry Lewandowski in Szene, diesmal an der Strafraumgrenze. Der Pole fackelt nicht lange und schießt flach ein.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

48. Minute: Starke prüft Neuer per Freistoß. Keine größeren Probleme für unsere Nummer eins.
51. Minute: Bernat spaziert durch die Jena-Abwehr. Stark gemacht, nur der Abschluss passt nicht ganz.
64. Minute: Ribéry mit der nächsten großen Chance, wieder scheitert der Franzose an Koczor. Den Nachschuss setzt Vidal an die Latte.
72. Minute: Müller schickt Lewandowski auf die Reise. Der Pole schließt diesmal nicht selbst ab, sondern legt quer auf den noch besser positionierten Vidal – 4:0!
74. Minute: Rafinha passt in den Rückraum. Wieder ist Vidal zur Stelle – Pfosten.
77. Minute: Das 5:0. Diesmal köpft Hummels nach einer Ecke von Kimmich ins lange Eck ein.
87. Minute: Green passt quer zu Lewandowski, der aus sieben Metern das leere Tor nicht trifft. Die ersten drei Tore waren definitiv schwieriger zu erzielen.
 

FC CARL ZEISS JENA - FC BAYERN 0:5 (0:3)

Carl Zeiss Jena Koczor - Kühne (73. Zeqiri), Klingbeil, Gerlach, Krstic - Bock (56. Buval), Erlbeck, Eismann, Schlegel - Thiele, Starke
Ersatz Schmidt, Mergel, Wolfram, Reimann, Cros
FC Bayern Neuer - Rafinha, Martinez (51. Hummels), Alaba, Bernat - Vidal (77. Benko), Lahm, Kimmich - Müller, Lewandowski, Ribéry (66. Green)
Ersatz Ulreich - Feldhahn, Dorsch, Öztürk
Schiedsrichter Harm Osmers (Hannover)
Zuschauer 19.000 (ausverkauft)
Tore 0:1 Lewandowski (3.), 0:2 Lewandowski, 0:3 Lewandowski (44.), 0:4 Vidal (72.), 0:5 Hummels (77.)
Gelbe Karten Kühne, Eismann / -