präsentiert von
Menü
Friedl & Fein treffen

2:1 - U19 startet mit Heimsieg gegen Freiburg

Einen gelungenen Saisonauftakt konnte die U19 des FC Bayern am Sonntag feiern. Die Mannschaft von Trainer Holger Seitz setzte sich im ersten Spiel der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest an der Säbener Straße mit 2:1 (1:0) gegen den Nachwuchs des SC Freiburg durch. Marco Friedl brachte die Münchner per Freistoßtreffer in Front (32.), vier Minuten nach der Pause erhöhte Adrian Fein auf 2:0. Kurz vor dem Ende konnten die Gäste noch verkürzen (86.).

„Wir können zufrieden sein. Der Sieg ist verdient, wir hätten die Partie früher entscheiden müssen“, meinte Seitz nach der Partie. „Es war ein schwieriges Spiel gegen einen guten Gegner. Wir haben einige Dinge gesehen, die wir noch besser machen können. Nichtsdestotrotz haben die Jungs es gut gemacht“, so der FCB-Coach weiter, „jetzt freuen wir uns auf das Spiel am Mittwoch bei den Stuttgarter Kickers.“

Die Bayern agierten gegen den SCF zunächst in einem 4-4-2-System. Dabei spielten Matthias Stingl, Felix Götze, Thomas Isherwood und Friedl vor Torhüter Ron-Thorben Hoffmann in der Verteidigung. Timothy Tillman, Fein, Niklas Tarnat und Meritan Shabani bildeten das Mittelfeld. Im Angriff bot FCB-Coach Seitz Mario Crnicki und Manuel Wintzheimer auf.

Friedl bringt FCB per Freistoß in Front

Freiburg war zu Beginn aggressiv in den Zweikämpfen. So kamen die Münchner zunächst nur selten zur Entfaltung. Die erste Chance hatten die Gäste. Bayern-Torwart Hoffmann parierte einen Schuss von Nico Hug aus halblinker Position. Mit zunehmender Spieldauer kam die Seitz-Elf besser in die Partie. Tillman hatte die Möglichkeit, scheiterte aber an Freiburgs Schlussmann (27.). Fünf Minuten später besorgte Friedl die Führung für die Gastgeber. Der Linksverteidiger verwandelte einen Freistoß vom rechten Strafraumeck zum 1:0.

Der zweite Durchgang begann sehr gut für die Münchner. Nach einem Freistoß kam Fein auf Halbrechts zum Abschluss und drosch den Ball zum 2:0 in die Maschen (49.). In der Folge probierte Freiburg nochmal alles, die Hausherren blieben aber spielbestimmend. In der 68. Minute scheiterte Wintzheimer nur knapp am Pfosten, ein Götze-Kopfball nach einer Ecke verfehlte das Tor um wenige Zentimeter (78.). Vier Minuten vor Schluss gelang dem SCF in Person von Tim Probst noch der Anschlusstreffer. Den knappen 2:1-Vorsprung konnten die Bayern aber über die Zeit bringen.

Aufstellung FCB-U19: Hoffmann - Stingl, Götze, Isherwood, Friedl - Tillman, Fein (76. Zaiser), Tarnat, Shabani (87. Türkkalesi) - Crnicki (83. Emghames), Wintzheimer (70. Hadzic)

Tore: 1:0 Friedl (32.), 2:0 Fein (49.), 2:1 Probst (86.)








 

Weitere Inhalte