präsentiert von
Menü
2:3

Bayern verlieren Frost-Spiel in Rostov

Am vorletzten Gruppenspieltag der Champions League musste sich der FC Bayern beim FC Rostov mit 2:3 (1:1) geschlagen geben und hat somit keine Chance mehr auf Platz eins in Gruppe D. Weil am späten Abend Atlético Madrid sein Heimspiel gegen Eindhoven (2:0) gewann, stehen die Bayern bereits vor dem direkten Duell mit dem Spitzenreiter (6. Dezember) als Gruppenzweiter fest. Die Achtelfinal-Qualifikation war den Bayern schon vor dem Spiel sicher.

Vor 15.211 Zuschauern im Hexenkessel Olimp-2-Stadion hatten die Bayern nicht nur mit eiskalten Temperaturen, sondern auch mit leidenschaftlichen Gastgebern zu kämpfen. Am Ende reichten Treffer von Douglas Costa (36. Minute) und Juan Bernat (52.) nicht, um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Sardar Azmoun (44.), Dmitri Poloz (49./Foulelfmeter) und Christian Noboa (66.) schossen Rostov zum ersten CL-Sieg der Klubgeschichte.

Aufstellung

Vier Tage nach dem Bundesligaspiel in Dortmund warf Carlo Ancelotti die Rotationsmaschine an und änderte seine 4-3-3-Startformation auf sechs Positionen. Nur Philipp Lahm (im Mittelfeld), Jérôme Boateng, Thiago, Franck Ribéry und Robert Lewandowski blieben in der ersten Elf, die Sven Ulreich, Holger Badstuber, Renato Sanches, Juan Bernat, Rafinha und Douglas Costa vervollständigten (für den angeschlagenen Manuel Neuer sowie Thomas Müller, David Alaba, Xabi Alonso und Mats Hummels).

Im Tor feierte so Ulreich sein Saisondebüt, Badstuber kam nach fast auf den Tag genau einem Jahr (24.11.2015) zu seinem Champions-League-Comeback und Sanches startete erstmals in der Königsklasse für den FCB.

Ganz anders sah die Aufstellung von Rostov aus. Trainer Ivan Daniliants setzte auf Konstanz und schickte die gleiche Startelf auf den Rasen wie am vergangenen Freitag beim 0:0 gegen Rubin Kasan sowie am letzten Champions-League-Spieltag beim knappen 1:2 gegen Atlético.

Spielverlauf

Trotz minus 5 Grad und einem schneidigen Wind waren die Bayern sofort auf Betriebstemperatur. Lauffreudig ließen sie den Ball schnell in den eigenen Reihen zirkulieren und wechselten immer wieder die Seiten, um eine Lücke in der vielbeinigen Abwehr der Gastgeber zu finden. Doch das erwies sich als schwierig. Fernschüsse blieben immer wieder in der Rostov-Defensive stecken, zudem war Keeper Sosia Dzhanaev bei einem Badstuber-Kopfball (22.) und einem Sanches-Schuss (25.) auf dem Posten. In der 36. Minute knackten die Münchner schließlich nach einem Dribbling von Sanches das gegnerische Bollwerk - und Costa vollstreckte zum 1:0.

Doch die Führung hielt nur acht Minuten. Rostov hatte immer wieder versucht, über lange Bälle auf seine beiden pfeilschnellen Spitzen zu kontern, und schon zuvor zwei Nadelstiche gesetzt: In der 9. Minute musste Bernat kurz vor der Torlinie retten, in der 34. Minute parierte Ulreich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff profitierten die Russen dann von einem Fehlpass und Azmoun vollendete den Konter mit dem 1:1 (44.) - der Pausenstand.

Auch nach der Halbzeit gab es gleich wieder Szenen auf beide Seiten. Erst verpasste Lahm knapp das 2:1, dann entschied der Schiedsrichter nach einem Foul von Boateng auf Strafstoß, den Poloz zur Führung für Rostov nutzte (49.). Diesmal antworteten jedoch die Bayern prompt. Drei Minuten später glich Bernat aus (52.).

Mit jeder Menge Leidenschaft und angefeuert von einem frentischem Publikum lieferten die Gastgeber dem FCB weiter einen heißen Kampf - und gingen erneut in Führung: Noboa traf per Freistoß zum 3:2 für Rostov (68.). Die Bayern warfen nun alles nach vorne, Ancelotti wechselte mit Müller (73.) einen weiteren Angreifer ein. Doch Costa (76.), Müller (78., 84.) und Thiago (90.) hatten kein Glück mehr im Abschluss. In der Nachspielzeit hätte Rostov sogar beinahe noch das 4:2 erzielt.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

7. Minute: Erster Torschuss durch Costa. Der Flachschuss landet in den Armen von Dzhanaev.
9. Minute: Bernat rettet! Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld ist Erokhin an der Strafraumgrenze einen Schritt schneller als Ulreich und köpft den Ball aufs leere Tor - Bernat sprintet hinterher und schlägt die Kugel einen Meter vor der Torlinie ins Aus.
22. Minute: Nach einer Ecke kommt Badstuber zum Kopfball - Dzhanaev pariert.
25. Minute: Sanches fasst sich aus 18 Metern ein Herz - wieder wehrt Dzhanaev den Schuss ab.
32. Minute: Costa zieht in Robben-Manier nach innen und schießt aus 18 Metern - knapp drüber.
34. Minute: Langer Ball aus der eigenen Hälfte und vorne überläuft Azmoun die FCB-Defensive. Boateng kann den Rostov-Angreifer etwas abdrängen, seinen Flachschuss pariert Ulreich mit den Beinen.
36. Minute: 1:0!! Sanches setzt sich auf der linken Seite energisch durch, seine flache Hereingabe wird zwar abgewehrt, landet aber genau vor den Füßen von Costa, der den Ball aus zehn Metern unter die Latte schießt.
44. Minute: 1:1! Nach einem Fehlpass der Bayern spielt Poloz in den Lauf von Azmoun, der Boateng umdribbelt und Ulreich keine Abwehrchance lässt.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

47. Minute: Die Chance für Lahm! Nach Maßflanke von Ribéry kommt der FCB-Kapitän aus fünf Metern zum Kopfball - knapp vorbei.
48. Minute: ELFMETER! Boateng bringt Noboa im Strafraum zu Fall.
49. Minute: 1:2!Poloz verwandelt den Strafstoß sicher. Ulreich fliegt die falsche Ecke.
52. Minute: 2:2! Ribéry steckt links im Sechzehner durch für Bernat, der nicht lange fackelt und den Ball ins kurze Eck unter die Latte wuchtet.

54. Minute: Wieder ein langer Ball auf Azmoun, aber Ulreich hat aufgepasst und klärt fast an der Strafraumgrenze mit einer beherzten Grätsche.
66. Minute: 2:3! Noboa jagt einen Freistoß aus 18 Metern in die Maschen. Ulreich streckt sich vergeblich.
76. Minute: Costa schießt aus 18 Metern, Dzhanaev hat die Kugel sicher.
78. Minute: Flanke Bernat, Kopfball Müller - in die Arme von Dzhanaev.
84. Minute: Wieder Müller mit einem Kopfball, diesmal nach Flanke Rafinha - vorbei.
90. Minute: Thiago schießt, Dzahnaev pariert mit den Fäußten.
90.+2 Minute: Grigoryev kommt frei vor Ulreich zum Schuss, der Ball fliegt neben das Tor.

FC Rostov - FC Bayern 3:2 (1:1)
FC Rostov Dzhanaev - Kalachev (87. Terentyev) , Mevlja, Navas, Granat, Kudryashov - Erokhin, Gatskan, Noboa - Azmoun (82. Grigoryev), Poloz (90.+1 Ezatolahi)
Ersatz Medvedev - Doumbia, Bayramyan, Prepelita
FC Bayern Ulreich - Rafinha, Boateng (58. Hummels), Badstuber, Bernat - Lahm, Thiago, Sanches (73. Müller) - Costa, Lewandowski, Ribéry
Ersatz Starke - Alonso, Alaba, Kimmich, Green
Schiedsrichter Artur Dias (Portugal)
Zuschauer 15.211
Tore 0:1 Costa (36.), 1:1 Azmoun (44.), 2:1 Poloz (49./Foulelfmeter), 2.2 Bernat (52.), 3:2 Noboa (66.)
Gelbe Karten Granat, Gatskan / Boateng

 

Weitere Inhalte