präsentiert von
Menü
3:0-Heimerfolg

„Großes Kompliment“ - U19 besiegt Frankfurt

Dritter Sieg innerhalb einer Woche für die U19 des FC Bayern. Die Mannschaft von Trainer Holger Seitz setzte sich am Sonntagvormittag an der heimischen Säbener Straße mit 3:0 (2:0) gegen Eintracht Frankfurt durch. Am 13. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest markierten Manuel Wintzheimer (27.) und Mario Crnicki (29.) durch einen Doppelschlag die 2:0-Pausenführung für die Bayern. Wintzheimer stellte mit seinem zweiten Treffer in Minute 76 den Endstand her. Durch den siebten Saisonsieg springt der FCB auf den dritten Tabellenplatz.

„Großes Kompliment an die Mannschaft! Der Sieg ist hochverdient. Wir haben defensiv sehr gut gearbeitet und wenig zugelassen. Offensiv waren wir konsequent und haben unsere Chancen genutzt“, war Seitz nach der Partie zufrieden. „Wie die Jungs die Strapazen der vergangenen Woche mit der Russland-Reise weggesteckt haben und heute nochmal alles rausgehauen haben, ist sehr bemerkenswert“, so der FCB-Coach.

Wintzheimer & Crnicki treffen

Seitz ließ seine Elf erneut in einem 4-4-2-System auflaufen. Gegenüber dem 1:0-Auswärtserfolg in der UEFA Youth League beim FC Rostov am Mittwoch nahm der 42-Jährige drei personelle Änderungen der Anfangsformation vor. Kapitän Matthias Stingl und Meritan Shabani, die in Rostov noch fehlten, spielten anstelle von Resul Türkkalesi und Maximilian Franzke. Innenverteidiger Thomas Isherwood musste kurzfristig mit muskulären Problemen passen, dafür rückte Jonathan Meier in die Startelf.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene und intensive Partie. In der Anfangsphase kam es nur vereinzelt zu kleineren Möglichkeiten. Die Bayern präsentierten sich enorm effektiv und nutzten gleich die ersten beiden Großchancen im Spiel. In Minute 27 bediente Crnicki seinen Sturmpartner Wintzheimer, der aus 16 Metern trocken zum 1:0 einnetzte. Nur zwei Minuten später tauschten die beiden Angreifer die Rollen. Wintzheimer legte für Crnicki ab, der mit einem satten Abschluss erhöhte. Acht Minuten vor der Pause hatte die Eintracht ihre beste Gelegenheit in Durchgang eins, der Pfosten rettete für die Bayern.

Die erste Chance nach dem Seitenwechsel für den FCB hatte Wintzheimer. Der Torjäger rutschte nach einer Hereingabe von Timothy Tillman nur knapp am Ball vorbei (53.). In Minute 66 wurde es im Strafraum der Bayern gefährlich. Einen Frankfurter Freistoß aus dem Halbfeld konnte die Münchner Defensive im letzten Moment klären. Wenige Augenblicke später verpasste Shabani eine Freistoßflanke von Niklas Tarnat um Haaresbreite. 14 Minuten vor dem Ende machte Wintzheimer endgültig den Sack zu. Der Stürmer schlenzte den Ball nach Vorarbeit von Shabani aus 20 Metern unter Mithilfe des Innenpfosten zum 3:0-Endstand in die Maschen.

Aufstellung FCB-U19: Hoffmann - Stingl, Götze (89. Türkkalesi), Friedl, Meier – Shabani (85. Franzke), Tarnat (88. Emghames), Fein, Tillman - Crnicki, Wintzheimer (80. Hadzic)

Tore: 1:0 Wintzheimer (27.), 2:0 Crnicki (29.), 3:0 Wintzheimer (76.)

Weitere Inhalte