präsentiert von
Menü
2:3-Auswärtsniederlage

U19 muss sich VfB Stuttgart geschlagen geben

Eine bittere Niederlage musste die U19 des FC Bayern am Samstagvormittag hinnehmen. Beim VfB Stuttgart unterlag der Nachwuchs des Rekordmeisters mit 2:3 (1:0). Dabei war die Mannschaft von Trainer Holger Seitz in der ersten Hälfte das überlegene Team, Manuel Wintzheimer besorgte per Foulelfmeter die verdiente Führung (22.). Nach dem Seitenwechsel drehte der VfB den Spielstand durch einen Doppelschlag von Ex-FCB-Spieler Marco Stefandl zu seinen Gunsten (58./62.). In einer packenden Schlussphase konnteTimothy Tillman zwei Minuten vor dem Ende zunächst ausgleichen. In der Schlussminute gelang Stuttgart aber in Person von Georgios Spanoudakis noch der 2:3-Siegtreffer.

„Wir sind natürlich sehr enttäuscht, die Niederlage ist enorm bitter. In der ersten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft und hätten höher führen müssen. Nach der Pause hat uns der VfB ausgekontert“, beschrieb Seitz nach Schlusspfiff. „Wir haben es versäumt, den Vorsprung weiter auszubauen. In der zweiten Hälfte haben wir gegen die Konter der Stuttgarter zu fahrlässig verteidigt“, so der FCB-Coach weiter.

Entscheidender Gegentreffer in der Schlussminute

Im Vergleich zur 0:2-Niederlage in der UEFA Youth League am vergangenen Dienstag änderte Seitz die Startformation auf sechs Positionen. Verletzungsbedingt mussten Kapitän Matthias Stingl, Youssef Emghames und Maxime Aoudja passen. Dafür rückten Resul Türkkalesi, Okan Memetoglou und Niklas Tarnat in die Anfangself. Für U17-Keeper Christian Früchtl stand wieder Ron-Thorben Hoffmann im Tor der Bayern. Darüber hinaus ersetzten Timothy Tillman und Wintzheimer Benjamin Hadzic und Mario Crnicki.

Der FCB setzte die Gastgeber von Beginn an früh unter Druck und eroberte den Ball ein ums andere Mal tief in der gegnerischen Hälfte. So hatten Adrian Fein (7.) und Wintzheimer (13./18.) bereits in der Anfangsphase gute Möglichkeiten. In der 22. Minute entschied der Unparteiische nach einem Foul an Wintzheimer auf Elfmeter. Der 17-Jährige trat selbst an und verwandelte eiskalt zur verdienten Führung für die Münchner. Der FCB blieb das überlegene Team. Fein, Wintzheimer und Shabani hatten gute Chancen, den Vorsprung weiter auszubauen.

Auch nach dem Seitenwechsel kamen die Münchner zunächst zu einer guten Gelegenheit. Sieben Minuten nach Wiederbeginn zog Fein aus 18 Metern ab, scheiterte aber an der Latte. In der Folge kam es jedoch faustdick für die Bayern. Stefandl, der im Sommer vom FCB nach Stuttgart wechselte, sorgte in Minute 58 zunächst für den Ausgleich. Doch damit nicht genug: Nur vier Minuten später stellte der Angreifer sogar auf 1:2 für den VfB. Der FCB versuchte nochmal alles. Zwei Minuten vor dem Ende fasste sich Tillman ein Herz. Der Mittelfeldspieler nagelte den Ball aus 18 Metern zum 2:2 in die Maschen. Zum Punktgewinn sollte es jedoch nicht reichen. In der 90. Minute konterte Stuttgart schnell. Spanoudakis nutzte einen Abpraller und erzielte den 2:3-Endstand.

Aufstellung FCB-U19: Hoffmann - Türkkalesi, Götze, Isherwood, Friedl - Tarnat (84. Crnicki) - Shabani, Fein, Tillman, Memetoglou (72. Franzke) - Wintzheimer

Tore: 0:1 Wintzheimer (22./Foulelfmeter), 1:1/2:1 Stefandl (58./62.), 2:2 Tillman (88.), 3:2 Spanoudakis (90.)

Weitere Inhalte