präsentiert von
Menü
1:2-Heimniederlage

U19 unterliegt Hoffenheim

Die U19 des FC Bayern musste sich am Sonntagvormittag der TSG 1899 Hoffenheim geschlagen geben. An der heimischen Säbener Straße unterlag die Mannschaft von Trainer Holger Seitz mit 1:2 (0:1). In einer intensiven Partie brachte Meris Skenderovic die TSG nach 20 Minuten in Führung. Für die Bayern glich Felix Götze per Kopf aus (52.). Zum Punktgewinn sollte es jedoch nicht reichen, Alfons Amade erzielte in der 58. Minute den Siegtreffer für Hoffenheim. Durch den 4:1-Erfolg des FC Augsburg am Samstag gegen die Stuttgarter Kickers rutscht der FCB wieder auf den zweiten Tabellenplatz der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest.

„Wir haben das Spiel kontrolliert und auch dominiert. Bis auf die Konsequenz vor dem gegnerischen Tor kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen“, sagte Seitz nach Schlusspfiff, „in solch einem Spiel müssen wir die wenigen Chancen, die sich ergeben, nutzen. Die beiden Gegentreffer haben wir durch zwei Unachtsamkeiten in der Defensive bekommen.“

Temporeiche Partie

Zwei Änderungen der Startformation nahm Seitz im Vergleich zum souveränen 3:0-Derbyerfolg am vergangenen Wochenende gegen den TSV 1860 München vor. Ron-Thorben Hoffmann stand anstelle von Christian Früchtl (U17-Nationalmannschaft) im Tor. Für den verletzten Marco Friedl (muskuläre Beschwerden) rückte Thomas Isherwood in die Innenverteidigung.

Von Beginn an war das Spiel intensiv und temporeich. Großchancen gab es in der Anfangsphase zunächst nicht zu verzeichnen. Hoffenheim nutzte in Minute 20 gleich seine erste gute Gelegenheit zur Führung. Nach einem Ball von der linken Seite verwertete Skenderovic einen Abpraller und stellte auf 0:1. In der Folge agierten die Bayern in vielen Aktionen zu hektisch. Vier Minuten vor der Pause probierte es Adrian Fein mal mit einem Abschluss aus 18 Metern, verfehlte das Tor aber um wenige Zentimeter. Die beste Möglichkeit hatte Götze. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Niklas Tarnat zwang der Innenverteidiger TSG-Schlussmann Stefan Drljaca per Kopf zu einer Glanzparade (45.).

Der FCB erwischte einen guten Start in den zweiten Durchgang. Nachdem Fein zunächst noch an Drljaca scheiterte, brachte die anschließende Ecke den Ausgleich. Tarnat fand im Zentrum Götze, der das 1:1 köpfte (52.). Die Freude hielt jedoch nur kurz. Sechs Minuten später kam Amade im Strafraum frei an den Ball und nagelte das Leder zur erneuten TSG-Führung unter die Latte. Die Partie blieb hart umkämpft. Drljaca parierte innerhalb von zwei Minuten zweimal stark gegen Matthias Stingl (61.) und Isherwood (63.). In Minute 74 ließ Hadzic zwei Gegenspieler aussteigen, sein Schuss rauschte nur knapp am linken Pfosten vorbei. Zehn Minuten vor Schluss wurde Fein im Strafraum unsanft von Drljaca gestoppt, der Schiedsrichter ließ aber weiterspielen. Es blieb bei der knappen Niederlage für die Münchner.

Aufstellung FCB-U19: Hoffmann - Stingl, Götze, Isherwood (78. Awoudja), Türkkalesi - Shabani, Tarnat, Fein (83. Franzke), Tillman - Hadzic (74. Wintzheimer), Crnicki

Tore: 0:1 Skenderovic (20.), 1:1 Götze (52.), 1:2 Amade (58.)

Weitere Inhalte