präsentiert von
Menü
„Rundum zufrieden“

U19 feiert 1:0-Auswärtssieg in Mainz

Wichtiger Auswärtssieg für die U19 des FC Bayern! Beim FSV Mainz 05 gewann die Mannschaft von Trainer Holger Seitz am Sonntagvormittag mit 1:0 (1:0). Im Mainzer Bruchwegstadion brachte Marco Friedl den FCB per Kopf in Führung (30.). Eine Minute vor der Halbzeit hatte Friedl sogar die Chance, auf 2:0 zu stellen, scheiterte aber mit einem Elfmeter. Im zweiten Spielabschnitt sprach der Schiedsrichter zwei Platzverweise gegen die Mainzer aus. Joel Richter sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (66.) und Ahmet Gürleyen wegen groben Foulspiels die Rote Karte (90.). Durch den zehnten Saisonsieg im 18. Spiel bauen die Münchner den Vorsprung auf den FSV auf vier Punkte aus.

„Ich bin rundum zufrieden, wir haben eine unserer besten Saisonleistungen gezeigt und das Spiel hochverdient gewonnen“, sagte Seitz nach der Partie. „Sowohl gegen als auch mit dem Ball haben die Jungs es super gemacht. Wir waren zu jeder Phase der Partie hellwach und konsequent in den Zweikämpfen. Großes Kompliment auch an die Spieler, die reingekommen sind. Sie haben nahtlos an die gute Leistung des Teams angeknüpft“, so der FCB-Coach weiter.

Friedl trifft per Kopf

Bis auf Mathis Lange (Aufbautraining) und Yousef Emghames (muskuläre Beschwerden) standen den Bayern in Mainz wieder alle Spieler zur Verfügung. Im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim nahm Seitz zwei personelle Veränderungen vor. Im Tor stand Christian Früchtl anstelle von Ron-Thorben Hoffmann, der wiedergenesene Friedl rückte für Resul Türkkalesi in die Startelf.

Die Münchner übernahmen die Spielkontrolle und hatten in der Anfangsphase viel Ballbesitz. Mainz hielt aber gut dagegen und so entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. In der 30. Minute gelang dem FCB der Führungstreffer. Nach einem Eckball von Niklas Tarnat war Friedl zur Stelle und köpfte das 1:0 für die Gäste. Die Bayern blieben dran und bekamen eine Minute vor der Pause einen Foulelfmeter zugesprochen. Friedl scheiterte jedoch am Mainzer Schlussmann Jan-Christopher Bartels. Nach der anschließenden Ecke kam Benjamin Hadzic per Fallrückzieher zum Abschluss, aber wieder konnte der FSV-Keeper parieren.

Auch nach dem Seitenwechsel war das Spiel intensiv und umkämpft. Die Mainzer versuchten alles, um zum Ausgleich zu kommen. Der Nachwuchs des Rekordmeisters war weiterhin um Spielkontrolle bemüht. In der 66. Minute sah FSV-Spieler Richter wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. In der Folge ließen die Bayern defensiv nichts mehr anbrennen, spielten ihre Kontermöglichkeiten aber zu selten konsequent aus. In der Nachspielzeit sah der Mainzer Gürleyen wegen groben Foulspiels noch die Rote Karte. Letztlich blieb es beim knappen aber verdienten Auswärtserfolg für den FCB.

Aufstellung FCB-U19: Früchtl - Stingl, Götze, Isherwood (73. Awoudja), Friedl - Shabani (79. Franzke), Tarnat, Fein, Tillman (89. Kollmann) - Hadzic, Crnicki (63. Wintzheimer)

Tore: 0:1 Friedl (30.)

Bes. Vorkommnisse: Friedl verschießt Elfmeter (44.), Gelb-Rote Karte gegen Richter  (66./wiederholtes Foulspiel), Rote Karte gegen Gürleyen (90./grobes Foulspiel)

Weitere Inhalte