präsentiert von
Menü
0:2-Niederlage

Amateure unterliegen TSV 1860 II im Derby

Eine bittere Niederlage mussten die Amateure des FC Bayern am Sonntag hinnehmen. Im Münchner Derby unterlag die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel der Reserve des TSV 1860 München mit 0:2 (0:1). Marin Pongracic brachte die Löwen in der elften Minute in Front. Zwölf Minuten vor dem Ende sorgte Nicolas Andermatt mit dem 0:2 für die Entscheidung. Mit 39 Punkten aus 24 Spielen rangieren die Bayern aktuell auf dem dritten Tabellenplatz der Regionalliga Bayern.

„Die Enttäuschung ist natürlich groß. Es ist eine verdiente Niederlage“, resümierte Vogel nach Schlusspfiff. „Wir haben keinen Weg gefunden, Torgefahr auszustrahlen und defensiv zu viele Fehler gemacht. Der Sieg für den TSV geht in Ordnung“, sagte der Bayern-Trainer.

Vogel ließ sein Team im gewohnten 3-4-3-System agieren. Im Vergleich zum 1:1-Unentschieden am vergangenen Donnerstag gegen die SpVgg Bayreuth nahm der FCB-Coach drei personelle Veränderungen vor. Die beiden Routiniers Nicolas Feldhahn und Karl-Heinz Lappe rückten nach ihren krankheitsbedingten Ausfällen für Patrick Puchegger und Raphael Obemair zurück in die Startelf. Niklas Dorsch, der seine Gelbsperre abgesessen hatte, begann anstelle von Bernhard Mwarome.

Pongracic trifft zum 0:1 für den TSV

Der TSV erwischte den besseren Start. Nicolas Andermatt und Kodjovi Koussou scheiterten zunächst noch. In Minute elf gelang den Löwen dann die Führung. Pongracic setzte sich auf links durch und schob den Ball zum 0:1 an FCB-Keeper Leo Weinkauf vorbei. Direkt nach dem Gegentreffer kamen die Bayern zu ihrer ersten guten Möglichkeit. Dorsch zog aus 18 Metern ab, doch 1860-Torwart Maximilian Engl konnte parieren.

Die Partie war enorm intensiv. Beide Teams schenkten sich in den Zweikämpfen nichts. Marco Hingerl zog in Minute 19 ab, Engl war jedoch zur Stelle. Der TSV hatte die etwas besseren Möglichkeiten. Moritz Heinrich kam in der 29. Minute frei zum Abschluss, traf den Ball jedoch nicht richtig. Der FCB war vor allem um Spielkontrolle bemüht, hatte aber noch zu viele Ungenauigkeiten drin.

Andermatt erhöht zwölf Minuten vor Schluss

Nach dem Seitenwechsel blieb das Bild ähnlich. Die Bayern wurden etwas aktiver, die Löwen standen tiefer und lauerten auf Konter. Nach einem schnellen Angriff lief der eingewechselte Angelo Mayer auf Weinkauf zu. Der TSV-Spieler schoss aber über das Tor (64.). Der FCB konnte sich insgesamt nur selten gefährliche Situationen erspielen.

Auf der Gegenseite gelang den Löwen in der 78. Minute die Vorentscheidung. Heinrich brachte den Ball von der linken Außenbahn ins Zentrum. Über Umwege gelangte das Leder zu Andermatt, der zum 0:2 einschob. Die Bayern probierten nochmal alles, Dorsch zwang Engl in der Nachspielzeit mit einem Distanzschuss zu einer Glanzparade. Letztlich blieb es aber bei der 0:2-Niederlage.

FC BAYERN AMATEURE - TSV 1860 München II 0:2 (0:1)

FC Bayern Amateure

Weinkauf - Burger, Feldhahn, Basta - Bösel, Dorsch, Benko (46. Obermair), Pantovic (56. Pohl) - Lappe, Oehrl, Hingerl (80. Öztürk)

Ersatz

Rössl, Häußler, Mwarome, Fesser

TSV 1860 München II Engl - Weeger, Weber, Pongracic, Köppel - Hursan, Andermatt, Fuchs - Koussou (58. Mayer), Awata (74. Bachschmid), Heinrich (90. Ngu'Ewodo)
Ersatz Hiller, Sabbagh, Aigner
Schiedsrichter Günter Perl (Pullach)
Zuschauer 5.646
Tore 0:1 Pongracic (11.), 0:2 Andermatt (78.)
Gelbe Karten Basta, Burger / Andermatt, Pongracic

Weitere Inhalte