präsentiert von
Menü
4:0-Erfolg

U19 mit starkem Testauftritt gegen Slavia Prag

Einen deutlichen Testspielerfolg konnte die U19 des FC Bayern am Samstag verbuchen. Das Team von Trainer Sebastian Hoeneß bezwang in Abensberg die U21 von Slavia Prag mit 4:0 (2:0). „Es war ein sehr guter Test gegen einen starken Gegner, der uns gerade in Puncto Zweikampfführung und Tempo, auch aufgrund des Altersunterschieds, gefordert hat. Die Jungs sind an die Grenzen gegangen und haben es gut gemacht. Wir sind auf dem richtigen Weg, haben aber natürlich auch noch Entwicklungspotential“, zog Hoeneß sein Fazit.

Verzichten musste der FCB gegen Prag auf Jonathan Meier, Alexander Lungwitz (beide Syndesmosebandriss), Meritan Shabani (Leistenbruch), Daniel Jelisic (Reizung), Marcel Zylla (Knieprobleme), Ron-Thorben Hoffmann, Manuel Wintzheimer (Asienreise mit den Profis), Mathis Lange (krank) und Daniels Ontuzans (angeschlagen).

Die Bayern erwischten einen Start nach Maß. In der dritten Minute eroberte der FCB einen Ball tief in der gegnerischen Hälfte und Maximilian Zaiser schloss zur Führung ab. Zehn Minuten später wurde Franck Evina im Strafraum vom Torhüter der Tschechen gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Angreifer selbst zum 2:0. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglicheneres Spiel.

Im zweiten Durchgang blieb das Bild ähnlich. Beide Teams erspielten sich die eine oder andere Torchancen. In der Schlussphase gelang es den Münchner, das Ergebnis noch weiter auszubauen. Jeweils nach starkem Umschaltspiel nach einer Balleroberung trafen Can Karatas (88.) und Neuzugang Philipp Herrmann (90.) zum 4:0-Endstand.

Aufstellung FCB-U19: Wagner - Nitzl, Stanisic, Mai, Kollmann - Heiland - Karatas, Pudic, Zaiser, Batista Meier - Evina
(die Wechsel folgen in Kürze)

Tore: 1:0 Zaiser (3.), 2:0 Evina (13./Foulelfmeter), 3:0 Karatas (88.), 4:0 Herrmann (90.)

Weitere Inhalte