präsentiert von
Menü
Butler trifft

U17 feiert Last-Minute-Sieg gegen Haching

Englische Auftaktwoche vergoldet! Durch einen Last-Minute-Treffer bezwang die U17 des FC Bayern am Sonntag die SpVgg Unterhaching mit 1:0 (0:0). Somit fuhr das Team von Trainer Holger Seitz den dritten Sieg im dritten Spiel in der B-Junioren Bundesliga ein. Am heimischen FC Bayern Campus erzielte Stürmer Justin Butler in der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer für die Münchner.

„Es war ein schweres Stück Arbeit und ein sehr gutes Derby von beiden Mannschaften. Letzten Endes haben wir verdient gewonnen“, freute sich Seitz über die nächsten drei Punkte. „Unterhaching hat alles rausgehauen und auch die eine oder andere Chance gehabt. Zum Ende hin haben wir sehr viel Druck gemacht. Umso größer ist die Freude über den späten Siegtreffer. Jetzt gilt es, nach der intensiven Woche zu regenerieren.“

FCB mit Vollgas in der Schlussphase

Seitz ließ seine Mannschaft im gewohnten 4-2-3-1-System agieren. Gegenüber dem 1:0-Auswärtserfolg am vergangenen Mittwoch beim Karlsruher SC nahm der FCB-Coach drei personelle Veränderungen vor. Jakob Mayer stand anstelle von Lukas Schneller im Tor. Malik Tillman und Jalen Hawkins rückten für Moritz Mosandl und Marvin Cuni in die Startelf.

Die Bayern übernahmen gleich die Spielkontrolle. In Minute acht kam Offensivspieler Jahn Herrmann auf halblinks zum Abschluss, Hachings Keeper Julius Schmid war jedoch auf dem Posten. Auf der Gegenseite setzten die Gäste hin und wieder gefährliche Konter. Nach einem Fehler im Spielaufbau des FCB musste Schlussmann Mayer gegen Fabio Maikis sein ganzes Können unter Beweis stellen. Der Nachwuchs des Rekordmeisters hatte in der Folge viel Ballbesitz, es haperte aber noch zu häufig am letzten Pass. So ging es torlos in die Pause.

Im zweiten Durchgang wurden die Münchner zwingender. Oliver Batista Meier und Kapitän Angelo Stiller hatten zwei Minuten nach Wiederbeginn eine Doppelchance. In der 48. Minute traf Benedict Hollerbach nur das Außennetz. In der Schlussphase drängte der FCB die Spielvereinigung in die eigene Hälfte. Fünf Minuten vor dem Ende setzte Herrmann einen Schuss von der Strafraumkante an den Pfosten, eine Minute später scheiterte Batista Meier am Außennetz. Auf der Gegenseite war Dominik Sadler plötzlich frei, traf aber nur die Latte. In der Nachspielzeit setzte sich Batista Meier auf links durch und bediente den eingewechselten Butler. Der Angreifer fasste sich ein Herz, zog aus 20 Metern ab und hämmerte den Ball zum umjubelten Siegtreffer ins Netz.

Aufstellung FCB-U17: Mayer – Kehl, Brugger, Höllen (41. Cavadias), Ezekwem – Tillman (74. Mosandl), Stiller – Hawkins (61. Cuni), Herrmann, Batista Meier – Hollerbach (61. Butler)

Tore: 1:0 Butler (80.)

Weitere Inhalte