präsentiert von
Menü
1:0 beim KSC

Herrmann beschert U17 Auswärtssieg

Auswärtssieg für die U17 des FC Bayern! Das Team von Trainer Holger Seitz setzte sich am Mittwochvormittag mit 1:0 (0:0) beim Karlsruher SC durch. Am zweiten Spieltag der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest erzielte Jahn Herrmann per Elfmeter sieben Minuten vor dem Schlusspfiff den entscheidenden Treffer für die Münchner, die somit den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfahren konnten.

„Wir haben erneut eine ordentliche Leistung gezeigt und können zufrieden sein“, meinte Seitz nach dem Schlusspfiff. „Wir konnten unser Spiel durchsetzen, hatten viel Ballbesitz und haben immer wieder versucht vorne reinzuspielen. Auch wenn es nicht ganz so oft wie gegen Freiburg geklappt hat, war es ein hochverdienter Sieg. Jetzt freuen wir uns auf das Derby gegen Unterhaching am Sonntag.“

Seitz vertraute im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison der gleichen Startformation wie beim 4:1-Auftaktsieg gegen den SC Freiburg am vergangenen Samstag. Die Bayern übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle und traten dominant auf. Benedict Hollerbach (12.) und Marvin Cuni nach Vorlage von Oliver Batista Meier (36.) hatten in Durchgang eins die besten Möglichkeiten für den FCB. Auf der Gegenseite war Bayern-Keeper Lukas Schneller gegen einen Kopfball von Marlon Dinger zur Stelle (38.).

Nach dem Seitenwechsel blieb das Bild ähnlich. Die Münchner waren weiterhin das dominante Team. Hollerbach hatte eine Viertelstunde nach Wiederbeginn die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an KSC-Schlussmann Paul Löhr. Sieben Minuten vor dem Ende bekam der Nachwuchs des Rekordmeisters einen Elfmeter zugesprochen. Herrmann ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte den verdienten Siegtreffer.

Aufstellung FCB-U17: Schneller - Kehl, Brugger, Höllen, Ezekwem – Mosandl (57. Tillman), Stiller - Cuni (41. Hawkins), Herrmann (77. Cavadias), Batista Meier - Hollerbach (57. Butler)

Tore: 1:0 Herrmann (73./Elfmeter)

Weitere Inhalte