präsentiert von
Menü
1:0 gegen Kaiserslautern

Wintzheimer beschert U19 Last-Minute-Sieg

Englische Auftaktwochen vergoldet! Die U19 des FC Bayern feierte am Samstagvormittag dank eines Treffers von Manuel Wintzheimer in der 90. Minute einen 1:0-Heimerfolg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Am FC Bayern Campus gestaltete sich eine intensive und kampfbetonte Partie, mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem Platzverweis gegen die Gäste (88.) gelang dem FCB kurz vor Abpfiff das etwas glückliche Siegtor. Nach vier Spielen in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest hat der FCB zehn Punkte auf dem Konto.

„Ich bin unheimlich stolz auf die Jungs! Es war eine überragende Willensleistung“, freute sich Bayern-Trainer Sebastian Hoeneß nach dem erneuten Erfolg. „Man hat gesehen, dass wir auf der letzten Rille waren. Das Spiel wurde im Kopf entschieden, das haben die Jungs hervorragend gemacht. Auch wenn es vielleicht nicht immer schön war, denke ich, dass der Sieg letztlich nicht unverdient war.“

Im Vergleich zum 1:0-Erfolg im DFB-Pokal der Junioren gegen Borussia Dortmund am vergangenen Mittwoch nahm Hoeneß vier personelle Veränderungen in der Anfangsformation vor. Ron-Thorben Hoffmann stand wieder für Michael Wagner im Tor, Maximilian Franzke spielte anstelle von Franck Evina, der mit muskulären Problemen passen musste. Josip Stanisic und Daniel Jelisic rückten für Lukas Mai und Tobias Heiland in die Startelf.

Kaiserslauterns Kersthold sieht Gelb-Rot

Für die Bayern entwickelte sich die erwartet schwere Partie. Kaiserslautern hielt mit viel Kampf dagegen und attackierte den Spielaufbau der Münchner aggressiv. Manuel Wintzheimer (6.), Marcel Zylla (12.) und Mathis Lange (27.) hatten Abschlussgelegenheiten für den FCB, scheiterten jedoch. Die Gäste hatten ihrerseits Chancen durch einen indirekten Freistoß (16.) und einen Abschluss von Halili Erbay (24.) Gelegenheiten. Kurz vor der Pause hatte Luis Kersthold für Kaiserslautern die beste Möglichkeit im ersten Durchgang, köpfte aus sechs Metern aber daneben.

Die erste Chance im zweiten Durchgang hatte wieder der FCK. Der Schuss von Flavius Botiseriu war aber kein Problem für Hoffmann (48.). Das Spiel war weiterhin vom Kampf geprägt. Für die Bayern hatte Lange zwei gute Möglichkeiten. Erst traf der Offensivspieler von halbrechts nur das Außennetz (59.), dann wurde sein Abschluss im letzten Moment geblockt (63.). FCB-Schlussmann Hoffmann musste zweimal gegen Antonio Jonjic (78.) und Anas Bakhat (85.) eingreifen. Kaiserslauterns Luis Kersthold sah in der 88. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Die Münchner warfen nochmal alles nach vorne und wurden belohnt. Alexander Lungwitz setze sich auf links stark durch und bediente Wintzheimer. Der Torjäger ließ noch einen Verteidiger stehen und traf aus zehn Metern zum vielumjubelten Siegtreffer ins kurze Eck.

Aufgrund der Juniorenländerspiele pausiert die U19-Bundesliga für zwei Wochen. Das nächste Pflichtspiel für die A-Jugend der Bayern steht am 9. September beim FSV Mainz 05 auf dem Programm.

Aufstellung FCB-U19: Hoffmann – Rausch, Stanisic, Rieg (46. Mai), Nitzl – Jelisic (79. Lungwitz) – Franzke (68. Karatas), Zylla, Pudic (46. Heiland), Lange – Wintzheimer

Tore: 1:0 Wintzheimer (90.)

Weitere Inhalte