präsentiert von
Menü
Später Sieg in Eichstätt

Amateure nach „Kraftakt“ weiter ungeschlagen

Nie aufgeben! Die Amateure des FC Bayern erkämpften sich beim VfB Eichstätt einen 2:3 (2:2)-Sieg. Neuzugang Kwasi Okyere Wriedt brachte das Team von Tim Walter zwei Mal in Führung (7. und 39.), doch Yomi Scintu konnte beide Male für den Aufsteiger ausgleichen (19. und 40.). Mit dem Schlusspfiff erzwang Niklas Dorsch mit einer klasse Einzelleistung den Siegtreffer (90.+1). Damit bleiben die Amateure in der Regionalliga Bayern weiter ungeschlagen und haben nun nach vier Spielen zehn Zähler auf dem Konto.  

1.882 Zuschauer im Liqui-Moly-Stadion von Eichstätt sahen eine klasse Partie mit zwei Mannschaften, die auf Sieg spielten. „Natürlich sind wir sehr glücklich, dass wir das Spiel noch gewonnen haben. In der zweiten Halbzeit müssen wir uns beim Torwart bedanken, dass er uns am Leben hält. Zum Schluss war es ein Kraftakt vom Dorschi und der ganzen Truppe“, zeigte sich der Trainer hinterher überglücklich.

Furioser Beginn

Im Vergleich zur Vorwoche konnte Walter wieder auf die zuletzt gesperrten Maxime Awoudja und Resul Türkkalesi bauen. Ersterer stand ebenso in der Startelf wie Wriedt, der erst vor einer Woche verpflichtet wurde. Im zentralen Mittelfeld meldete sich Kapitän Dorsch einsatzbereit.

Mit einer 4-2-3-1-Formation starteten die Bayern offensiv und Dorsch setzte in der 4. Minute bereits ein erstes Ausrufezeichen. Sein Schuss knallte an den Pfosten, aber wenig später durften die Bayern jubeln. Wriedt vollendete eine Flanke von Derrick Köhn zum 1:0 (7.). Im Anschluss fanden die Eichstätter besser ins Spiel, stellten sich auf die schnellen Angriffe der Bayern ein und nutzten einen schnellen Gegenstoß durch Scintu zum Ausgleich (19).

Weinkauf mit starken Paraden

Wenig geschockt vom Gegentor übernahm nun wieder die Walter-Elf die Spielkontrolle und setzte das gegnerische Tor unter Druck. Die Belohnung folgte prompt, denn Wriedt brachte den FCB mit einem traumhaften Freistoß erneut in Führung (39.). Doch auch diese Freude währte nur kurz, denn direkt im Gegenzug gelang Scintu per Kopf der erneute Ausgleich (40.). Die Fans sahen ein klasse Spiel, das nach der Pause ebenso weiterging.

Die Bayern drängten auf die Führung, doch die Eichstätter warfen alles dazwischen. Mit zunehmender Spieldauer wurden auch die Gastgeber wieder offensiv aktiver und erspielte sich die klareren Chancen. Die Bayern konnten sich aber auf Torhüter Leo Weinkauf verlassen, der glänzend gegen Fabian Eberle (68.) und Fabian Schäll (69. und 75.) parierte. Doch auch der FCB setzte Akzente und hatte Pech, als Raphael Obermair nur das Außennetz traf (83.). Kurz vor dem Abpfiff war die Freude dann riesig, als Dorsch nach Solo-Lauf über den Halben Platz noch zum Sieg traf (90.+1).

VfB Eichstätt - FC Bayern Amateure 2:3 (2:2)

  • VfB Eichstätt

    Herter - Panknin, Waffler, Eberwein, Graßl - Fries, Schraufstetter - Schäll, Federl, Scintu - Eberle


    Ersatz

    Bauer, Grau, Kraft, Witasek, Liebler, Kügel


  • FC Bayern Amateure

    Weinkauf – Obermair, Fein, Awoudja (55. Türkkalesi), Köhn – Tarnat (82. Mayer), Dorsch – Hingerl, Benko (70. Lange), Pantovic - Wriedt


    Ersatz

    Rößl, Crnicki,


  • Schiedsrichter

    Tobias Schultes (Betzigau)


  • Zuschauer

    1.882


  • Tore

    0:1 Wriedt (7.); 1:1 Scintu (19.); 1:2 Wriedt (39.); 2:2 Scintu (40.); 2:3 Dorsch (90.+1)


  • Gelbe Karten

    Schäll, Fries, Federl / Köhn, Pantovic

Weitere Inhalte