präsentiert von
Menü
5:0 gegen Stuttgarter Kickers

U17 feiert nächsten Kantersieg am Campus

Increase font size Schriftgröße

Sechster Sieg im sechsten Heimspiel. Die U17 der Bayern bleibt weiterhin in der Erfolgsspur in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Gegen die Stuttgarter Kickers gewann das Team von Holger Seitz am Samstag souverän mit 5:0 (3:0). In der neunten Spielminute brachte Jahn Herrmann die Münchener in Führung. Benedict Hollerbach erhöhte mit einem Doppelpack (22./32.) bis zur Halbzeit auf 3:0. Im zweiten Spielabschnitt schraubten Yannick Brugger (50.) und Angelo Stiller (52./Foulelfmeter) das Ergebnis in die Höhe. Nach 13 Spielen stehen die Bayern mit 33 Punkten weiter auf Platz eins der Tabelle.

„Der Sieg ist hochverdient. Wir haben die Tore gut rausgespielt und auch im Spiel gegen den Ball gut gearbeitet“, sagte Seitz nach Schlusspfiff. „Für den Moment sind wir zufrieden. Jetzt gilt es, die Akkus wieder aufzuladen und uns auf das Spiel in Augsburg vorzubereiten.“

FCB von Beginn an überlegen

Zwei personelle Veränderungen der Startelf nahm Seitz gegenüber dem Last-Minute-Punktgewinn bei der TSG 1899 Hoffenheim vor. Lukas Schneller begann für Jakob Mayer im Tor. Hollerbach rückte anstelle von Justin Butler in die Anfangsformation.

Es entwickelte sich von Beginn an ein einseitiges Spiel im Stadion am FC Bayern Campus. Herrmann besorgte bereits in der neunten Minute nach einem schönen Zusammenspiel die frühe Führung für die Hausherren. Marvin Cuni und Hollerbach verpassten nach gutem Zuspiel von Jonas Kehl, weiter auszubauen (16.). Wenig später gelang es den Bayern dann aber zu erhöhen. Flavius Daniliuc bediente den völlig freistehenden Hollerbach, der aus kurzer Entfernung problemlos einnetzte. In der 32. Spielminute schnürte Hollerbach seinen Doppelpack. Eine verunglückte Flanke von links flog über den Torwart hinweg ins Tor. Drei Minuten vor der Pause hatte Herrmann sogar noch die Chance auf das 4:0. Nachdem der Offensivspieler im Strafraum gefoult wurde, scheiterte er jedoch selbst mit dem Strafstoß. In der Nachspielzeit sah Stuttgarts Dorian Cevis wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote-Karte.

Im zweiten Spielabschnitt blieb das Bild ähnlich. Die Bayern waren weiterhin das dominierende Team. Zunächst erhöhte Brugger in der 50. Spielminute nach feiner Vorarbeit von Hollerbach. Nur zwei Minuten danach verwandelte Stiller einen Foulelfmeter zum 5:0. Hin und wieder wurde aber auch Stuttgart gefährlich und zwang Schneller so beispielsweise in der 68. Minuten nach einem direkten Freistoß zu einer Glanztat. Nach einem groben Foulspiel an Butler wurde Noah Hür in der 70. Spielminute des Feldes verwiesen. Kurz vor dem Ende hatte Joshua Zirkzee noch die große Chance auf das 6:0, Diant Ramjaj parierte diese aber stark (80.).

Aufstellung FCB-U17: Schneller - Kehl, Brugger (56. Lebedev), Höllen, Daniliuc - Stiller (65. Johansson), Tillman - Hollerbach, Herrmann (65. Butler), Cuni - Zirkzee

Tore: 1:0 Herrmann (9.), 2:0 Hollerbach (22.), 3:0 Hollerbach (32.), 4:0 Brugger (50.), 5:0 Stiller (52./Foulelfmeter)

Bes. Vorkommnisse: Herrmann scheitert mit Elfmeter an Torwart Ramaj (37.), Gelb-Rote Karte gegen Cevis (40./wiederholtes Foulspiel), Rote Karte gegen Hür (70./grobes Foulspiel)

Weitere Inhalte