präsentiert von
Menü
DFB-Pokal-Viertelfinale

15:0! FCB-Frauen ziehen mit Kantersieg ins Pokal-Halbfinale ein

Increase font size Schriftgröße

Schützenfest in Saarbrücken: Die FC Bayern Frauen haben das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den 1. FC Saarbrücken mit 15:0 (7:0) gewonnen und ziehen somit locker in das Halbfinale ein. Die Mannschaft von Trainer Thomas Wörle ließ nicht auch nur den geringsten Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen und kam teilweise im Minutentakt gefährlich beziehungsweise erfolgreich vor das Tor Saarbrückens. Zudem stellten die Münchnerinnen um Spielführerin Melanie Behringer mit dem höchsten Viertelfinalsieg in der Geschichte des DFB-Pokals einen neuen Rekord auf. Die Tore schossen Jill Roord (2., 21., 25., 70., 73., 84.), Nicole Rolser (11., 45., 58., 83.), Kristin Demann (30.), Fridolina Rolfö (39.) und Mandy Islacker (75., 86., 88.). 

Das Erfolgsrezept: „enorme Spielfreude“

Saarbrücken hatte im gesamten Spiel lediglich eine ernsthafte Torchance - und zwar bereits nach 30 Sekunden. Ein willkommener Weckruf, wie Wörle anschließend sagte: „Nach dem Wachrüttler in der Anfangsminute haben wir eine enorme Spielfreude entwickelt und verdient einige tolle Tore gemacht. Wir haben nie aufgehört, das gegnerische Tor zu attackieren und haben dazu viele eingespielte, kreative, individuelle oder auch abgekartete Lösungen gefunden“, so der Trainer.

Und tatsächlich, die Tore kamen aus den unterschiedlichsten Situationen zustande: beispielsweise nach einer Flanke nach schnellem Umschaltspiel und dann per Kopfball (1:0 durch Roord), nach einem abgebrüht lässigen Lupfer über die gegnerische Torfrau (2:0 durch Rolser), nach klasse Freistößen von Sara Däbritz (3:0 und 5:0 durch Rolfö und Demann, jeweils per Kopfball), nach einem eiskalten Alleingang von Fridolina Rolfö, die erst eine Abwehrspielerin stehen läss, dann die Torfrau auspielt und den Ball nur noch einschieben braucht (6:0) oder eben per souverän verwandeltem Elfmeter zum 11:0 durch Mandy Islacker.

Auslosung des Halbfinalgegners am Montag

Am Ende stand es 15:0 aus Münchner Sicht und der Einzug in das DFB-Pokal-Halbfinale war perfekt. Ein möglicher Gegner: Turbine Potsdam, welche am Abend beim Rekordsieger 1. FFC Frankfurt mit 2:0 gewannen. Am morgigen Mittwoch empfangen der VfL Wolfsburg den SC Sand und die SGS Essen den SC Freiburg. Die Halbfinals werden am Montag, 13:00 Uhr, ausgelost und am 15. April ausgetragen. Das Finale findet am 19. Mai in Köln statt.  

1. FC Saarbrücken - FC Bayern Frauen 0:15 (0:7)

  • 1. FC Saarbrücken

    Ehl (46. Chladekova) – Dörr (65. Grünnagel), Hauck, Selensky, Reifenberg - Eybe, Ripperger, Tröster, Martin - Griffin, Steimer


    Ersatz

    Franz, Becky, Danilova, Hager, Ditscheid


  • FC Bayern Frauen

    Zinsberger – Demann, Wenninger, Faißt (60. Galton), Maier - Leupolz, Behringer, Däbritz (60. Beerensteyn) - Rolfö (69. Islacker), Roord, Rolser


    Ersatz

    Weimar, Georges, Skorvankova, Schnaderbeck


  • Schiedsrichter

    Karoline Wacker (Marbach am Neckar)


  • Tore

    Jill Roord (2., 21., 25., 70., 73., 84.), Nicole Rolser (11., 45., 58., 83.), Kristin Demann (30.), Fridolina Rolfö (39.), Mandy Islacker (75., 86., 88.)


  • Gelbe Karten

    - / -

Weitere Inhalte