präsentiert von
Menü
9:1 in Freiburg

U17 nach Kantersieg wieder Spitzenreiter

Increase font size Schriftgröße

Tabellenführung zurückerobert! Die U17 des FC Bayern feierte am Mittwochvormittag einen äußerst deutlichen 9:1-Auswärtserfolg beim SC Freiburg und ist wieder Spitzenreiter der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. In der Nachholpartie des 14. Spieltags gerieten die Münchner durch ein Tor von Nicolas Keckeisen zunächst in Rückstand (29.). Noch vor der Pause drehten Benedict Hollerbach mit einem Doppelpack sowie Jahn Herrmann und Oliver Batista Meier die Partie deutlich zu Gunsten der Bayern. Nach dem Seitenwechsel schraubten Joshua Zirkzee mit zwei Treffern, Yannick Brugger, Herrmann und erneut Hollerbach den Vorsprung in die Höhe. Mit 57 Punkten aus 24 Spielen rangiert der FCB zwei Partien vor Saisonende auf Platz eins, gefolgt von der TSG 1899 Hoffenheim (56 Punkte) und dem VfB Stuttgart (54 Punkte), der allerdings noch ein Spiel weniger absolviert hat.

„Es hat heute große Freude gemacht“, sagte FCB-Trainer Holger Seitz nach der Partie. „Zu Beginn waren wir noch etwas unachtsam in der Rückwärtsbewegung. Wie die Jungs dann aber nach dem Gegentreffer reagiert haben, war hervorragend. Wir haben konsequent nach vorne gespielt und unsere Chancen eiskalt verwertet. Jetzt gilt es, schnell zu regenerieren und den Fokus auf die letzten beiden Spiele zu richten.“

Batista Meier, der in den vergangenen Monaten bereits für die U19 gespielt hatte, kam in Freiburg wieder für die U17 der Bayern zum Einsatz. Die Münchner spielten im gewohnten 4-2-3-1-System. Vor Torhüter Jakob Mayer verteidigten Jonas Kehl, Fabian Cavadias, Brugger und Louis Poznanski. Die Doppelsechs bildeten Angelo Stiller und Ryan Johansson. Hinter Stürmer Zirkzee spielten Hollerbach, Herrmann und Batista Meier.

Hollerbach dreht die Partie nach Rückstand

Der FCB fand zunächst nicht so recht in die Partie. Freiburg, dessen Abstieg bereits vorzeitig besiegelt war, machte es seinerseits gut und bereitete den Gästen somit Probleme. In Minute 29 gelang den Breisgauern in Person von Keckeisen dann auch der Treffer zum 0:1 aus Bayern-Sicht. Davon wachgerüttelt wurden die Münchner stärker und bestraften in der Folge jeden Fehler der Hausherren eiskalt. Hollerbach drehte den Spielstand durch zwei Tore innerhalb von nur einer Minute zu Gunsten der Bayern (32./33.). Herrmann per Elfmeter (39.) und Batista Meier (40.) schossen danach die deutliche 4:1-Halbzeitführung heraus.

Nach der Pause machte der FCB da weiter, wo er zuvor aufgehört hatte. Die Partie spielte sich nur noch in der Hälfte der Freiburger ab. Zirkzee schnürte innerhalb von einer Minute (45./46.) einen Doppelpack und stellte somit auf 6:1. Innenverteidiger Brugger und Herrmann mit seinem zweiten Treffer schraubten den Vorsprung auf 8:1. Den Schlusspunkt setzte erneut Hollerbach mit dem 9:1 in der 68. Minute. Am kommenden Sonntag gastieren die Bayern zum letzten Auswärtsspiel der Saison bei den Stuttgarter Kickers.

Aufstellung FCB-U17: Mayer – Kehl, Cavadias, Brugger, Poznanski – Stiller, Johansson – Hollerbach, Herrmann, Batista Meier – Zirkzee (65. Butler (79. Hawkins))

Tore: 1:0 (29.), 1:1/1:2 Hollerbach (32./33.), 1:3 Herrmann (39./Elfmeter), 1:4 Batista Meier (40.), 1:5/1:6 Zirkzee (45./46.), 1:7 Brugger (49.), 1:8 Herrmann (65.), 1:9 Hollerbach (68.)

Weitere Inhalte