präsentiert von
Menü
2:0 in Leipzig

U17 stürmt ins Endspiel um die deutsche Meisterschaft

Increase font size Schriftgröße

Es ist geschafft! Die U17 des FC Bayern steht wie in der Vorsaison im Finale um die deutsche B-Junioren-Meisterschaft und hat damit die große Chance, ihren Meistertitel in dieser Altersklasse erstmals zu verteidigen. Nach dem 3:0-Sieg im Hinspiel am Mittwoch gewannen die Münchner auch in Leipzig mit 2:0 (1:0). Im Endspiel trifft das Team von Holger Seitz nun in einer Woche in München (Sonntag, 17. Juni, 13 Uhr) auf den Gewinner des anderen Halbfinals zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen.

Vor 1.676 Zuschauern im Trainingszentrum am Cottaweg knüpften die Bayern nahtlos an die starke Leistung von vor vier Tagen an und gingen wie schon im Hinspiel früh durch Oliver Batista Meier mit 1:0 in Führung (3. Minute). Mit dem komfortablen Vorsprung im Rücken zeigte der Bayern-Nachwuchs eine spielerisch und kämpferisch starke Leistung und ließ so zu keiner Phase der Partie Zweifel am erneuten Finaleinzug aufkommen. In der 64. Minute machte Angelo Stiller mit einem traumhaften Freistoß den 2:0-Erfolg perfekt.

Aufstellung

Seitz vertraute in Leipzig der gleichen 4-2-3-1-Startformation wie beim 3:0-Heimsieg am Mittwoch. Stürmer Joshua Zirkzee wurde nach einer Blessur aus dem Hinspiel rechtzeitig fit. Ryan Johansson, Fabian Cavadias, Yannick Brugger und Jonas Kehl bildeten die Viererkette vor Torwart Jakob Mayer. Auf der Doppelsechs spielten Kapitän Angelo Stiller und Malik Tillman. Hinter Zirkzee bot Seitz Benedict Hollerbach, Jahn Herrmann (Doppeltorschütze vom Mittwoch) und Oliver Batista Meier, der im Hinspiel das 1:0 erzielt hatte, auf.

Spielverlauf

Die Bayern erwischten einen Auftakt nach Maß. In der 3. Minute wollten die Leipziger das Spiel schnell machen, doch Yannick Brugger ging auf Höhe der Mittellinie dazwischen, eroberte die Kugel und leitete blitzschnell auf den durchgestarteten Batista Meier weiter, der dem Torwart der Hausherren, Niclas Müller, aus zehn Metern keine Chance ließ. Der frühe Rückschlag zeigte Wirkung beim Nachwuchs der Roten Bullen, die in der Anfangsphase kaum Druck auf das Tor der Bayern entwickeln konnten. Stattdessen bot sich Malik Tilmann die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch sein Distanzschuss landete direkt in den Armen des Leipziger Keepers (14.).

Erst ab Mitte der ersten Hälfte fanden die Hausherren ins Spiel zurück und die Partie nahm wieder Fahrt auf. In der 21. Minute klärte Johansson mit einer Grätsche am Fünf-Meter-Raum nach einer Borkowski-Hereingabe vor dem einschussbereiten Oliver Bias. Dennis Borkowski kam zum Nachschuss, scheiterte aber am am Boden liegenden Johansson. Nur rund sechs Minuten später wurde es erneut gefährlich vor dem Münchner Kasten, doch FCB-Schlussmann lenkte den Versuch von Kossivi Amededjisso aus gut 20 Metern an die Latte (27.). Mehr gelang den Leipzigern in den ersten 40 Minuten aber nicht, womit das Seitz-Team verdient mit einer 1:0-Führung in die Pause ging.

Leipzig begann im zweiten Durchgang druckvoller und wurde insbesondere mit Fernschüssen gefährlich. In der 42.Minute parierte Mayer den Versuch von Max Winter glänzend. Nur kurz danach zog der eingewechselte Fabrice Hartmann im Alleingang aufs Tor der Gäste, sein strammer Schuss ging aber rechts am Kasten vorbei. Ein erneuter Versuch von Winter in der 59. Minute segelte über das rechte obere Toreck.

Bis in den Strafraum der Münchner vorzudringen, gelang den Roten Bullen gegen das defensiv stark eingestellte Team von Holger Seitz aber nicht. Aus der kompakten Abwehrreihe heraus probierten es die Münchner immer wieder mit Kontern. Einen davon konnte Leipzigs Tom Krauß nur auf Kosten einer Roten Karte unterbinden, als er den enteilten Bayern-Joker Justin Butler mit einer Notbremse stoppte (63.). Den fälligen Freistoß zirkelte Stiller aus gut 25 Metern zum 2:0 ins rechte obere Eck (64.). Leipzig drängte zwar noch einmal auf den Ehrentreffer, doch es blieb beim Münchner 2:0-Sieg und dem verdienten Finaleinzug für die Truppe von Holger Seitz.

RB Leipzig U17 - FC Bayern U17 0:2 (0:1)

  • RB Leipzig U17

    Müller –Grimm, Talabidi, Jäkel, Mackowiak,– Amededjisso (41. Hartmann), Krauß, Winter - Borkowski (56. Ender), Holm (50. Onischke), Bias (56. Ruhner)


    Ersatz

    Schulze, Böttcher, Rücker


  • FC Bayern U17

    Mayer – Johansson, Cavadias, Brugger (78. Daniliuc), Kehl – Stiller, Tillman (78. Poznanski) – Hollerbach (70. Hawkins), Herrmann, Batista Meier – Zirkzee (59. Butler)


    Ersatz

    Schneller, Waidner, Mosandl


  • Schiedsrichter

    Chris Rauschenberg (Wenigenlupnitz)


  • Zuschauer

    1.676


  • Tore

    0:1 Batista Meier (3.), 0:2 Stiller (64.)


  • Gelbe Karten

    Krauß, Mackowiak, Ruhner / Brugger, Butler


    Rote Karten

    Krauß (63. Notbremse)

Weitere Inhalte