präsentiert von
Menü
5:1-Auswärtserfolg

Amateure feiern Auftaktsieg in Eichstätt

Auftaktsieg für die Amateure des FC Bayern! Die Reserve des Rekordmeisters gewann am Donnerstagabend das erste Spiel der neuen Regionalliga-Saison beim VfB Eichstätt mit 5:1 (2:1). Adrian Fein brachte die Münchner dabei bereits in der zweiten Minute in Front. Auch auf den Ausgleich der Eichstätter durch Philipp Federl (27.) fand der überlegene FCB noch vor der Pause die passende Antwort - Wooyeong Jeong stellte in Minute 35 auf 2:1. Nach dem Seitenwechsel münzten die Amateure ihre Überlegenheit in Tore um. Alexander Nollenberger (50.), Jeong (66.) und Otschi Wriedt (68.) per Elfmeter schraubten das Ergebnis im zweiten Spielabschnitt in die Höhe.

„Wir sind natürlich zufrieden, so gut in die Saison gestartet zu sein. Das Team konnte heute das zeigen, was es bereits in der Vorbereitung angedeutet hat“, sagte Amateure-Trainer Holger Seitz nach Schlusspfiff. „In einigen Bereichen wollen wir noch zulegen. Unter dem Strich war es aber ein absolut verdienter Sieg, auf dem wir aufbauen können.“

Seitz stellte sein Team in einem 4-2-3-1-System auf. Vor Torhüter Christian Früchtl verteidigten Resul Türkkalesi, Nicolas Feldhahn, Jonathan Meier und Derrick Köhn. Die Doppelsechs bildeten Maximilian Welzmüller und Paul Will. Hinter Stürmer Wriedt spielten Jeong, Fein und Nollenberger.

Fein trifft früh zum 1:0

Vor dem Spiel gab es eine Gedenkminute für die verstorbenen Manfred Rögelein (Trompeter aus der Südkurve des FC Bayern) und Edvin Hodzic (Spieler vom SV Schalding-Heining). Aus Sicht der Bayern ließ sich die Partie hervorragend an. Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, als die Münchner in Führung gehen konnten. Fein schloss aus 18 Metern unhaltbar ins linke Eck ab. Auch in der Folge blieben die Amateure das klar spielbestimmende Team. Nollenberger scheiterte von der Strafraumkante denkbar knapp am Pfosten (19.).

Wie aus dem Nichts gelang Eichstätt in Minute 27 aber der Ausgleich. Julian Kügel fand mit einer Flanke von rechts im Zentrum Federl, der freistehend einköpfen konnte. Davon unbeeindruckt spielten die Bayern weiter nach vorne und wurden belohnt. Acht Minuten nach dem 1:1 hielt Will aus gut und gerne 25 Metern drauf. VfB-Keeper Thomas Bauer konnte den Ball nur abklatschen lassen und Jeong staubte eiskalt zur verdienten 2:1-Pausenführung für den FCB ab.

FCB münzt Überlegenheit in Tore um

Auch in Durchgang zwei erwischten die Amateure eine sehr guten Start. Nach einer Ecke kam Nollenberger elf Meter vor dem Tor unbedrängt zum Abschluss. Der Offensivspieler nagelte den Ball zum 3:1 unter die Latte. Vier Minuten später setzte Eichstätt einen guten Konter, doch Kügel köpfte über das Tor.

In der 66. Minute machten die Münchner den Sack endgültig zu. Fein dribbelte sich stark durch und brachte den Ball auf den langen Pfosten. Dort stieg Jeong am höchsten und köpfte das 4:1. Nur zwei Minuten später wurde Nollenberger im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Wriedt zum 5:1. 13 Minuten vor dem Ende erzielte Wriedt noch den vermeintlichen sechsten Treffer, wurde aber wegen Abseits zurückgepfiffen. So blieb es beim deutlichen Auftaktsieg für die Amateure.

Bereits am kommenden Dienstag steht das zweite Spiel für die Amateure auf dem Programm. Die Seitz-Elf gastiert um 19 Uhr zur vorgezogenen Partie des dritten Spieltags bei der Reserve des FC Ingolstadt.

VfB Eichstätt - FC Bayern Amateure 1:5 (1:2)

  • VfB Eichstätt

    Bauer - Wolfsteiner, Waffler, Eberwein (46. Schelle), Schmidramsl, Graßl - Kügel (75. Förtsch), Federl, Fries, Lushi (46. Scintu) - Eberle


    Ersatz

    Woloszyn, Schröder, Grau, Haas


  • FC Bayern Amateure

    Früchtl - Türkkalesi (85. Senkbeil), Feldhahn, Meier, Köhn - Welzmüller, Will (77. Zaiser) - Jeong (73. Lange), Fein, Nollenberger - Wriedt


    Ersatz

    Hoffmann, Mayer, Franzke, Batista Meier


  • Schiedsrichter

    Steffen Brütting (Effeltrich)


  • Zuschauer

    2.800


  • Tore

    0:1 Fein (2.), 1:1 Federl (27.), 1:2 Jeong (35.), 1:3 Nollenberger (50.), 1:4 Jeong (66.), 1:5 Wriedt (68./Foulelfmeter)


  • Gelbe Karten

    Graßl, Fries / Türkkalesi, Feldhahn

Weitere Inhalte