präsentiert von
Menü
2:0 gegen Illertissen

Amateure bejubeln gelungenen Heimauftakt

Increase font size Schriftgröße

Souveräner Sieg im ersten Saison-Heimspiel für die Bayern Amateure! Das Team von Trainer Holger Seitz bezwang am Sonntag den FV Illertissen im Grünwalder Stadion mit 2:0 (2:0). Vor 909 Zuschauern, darunter auch das Profi-Trainergespann Niko und Robert Kovac, schossen Otschi Wriedt per Handelfmeter (35.) und Meritan Shabani den Sieg für den FCB bereits vor der Pause heraus. Mit drei Siegen aus drei Spielen rangiert der FCB aktuell auf dem fünften Tabellenplatz der Regionalliga Bayern, hat aber noch zwei Nachholspiele zu absolvieren.

„Unter dem Strich haben wir verdient gewonnen. Allerdings war es das erwartet schwere Spiel gegen einen leidenschaftlichen Gegner“, sagte Seitz nach Schlusspfiff. „Die Partie hatte viele Phasen, teilweise durchschnittlich, teilweise auch sehr gut. Es gab aber auch einige Situationen, mit denen wir nicht zufrieden sein können. Es gilt, weiter hart zu arbeiten.“

Verzichten mussten die Münchner neben den verletzten Spielern auch auf Lukas Mai (Profi-Abstellung) und den angeschlagenen Franck Evina. Die Amateure agierten in einem 3-4-3-System. Vor Torhüter Christian Früchtl verteidigten Nicolas Feldhahn, Paul Will und Jonathan Meier. Im Mittelfeldzentrum spielten Maximilian Welzmüller und Shabani, auf den Außenbahnen begannen Resul Türkkalesi und Derrick Köhn. Die Offensivreihe bildeten Wooyeong Jeong, Wriedt und Alexander Nollenberger.

Wriedt trifft vom Punkt

Die Bayern legten gut los und drückten Illertissen in den Anfangsminuten in die eigene Hälfte. Zwingende Gelegenheiten sprangen dabei aber nicht heraus. Mit zunehmender Dauer fanden die Gäste besser ins Spiel. So gestaltete sich teilweise eine ausgeglichene Partie. In Minute 23 hatte Wriedt die Chance auf das 1:0. Welzmüller steckte stark durch, der FCB-Angreifer umkurvte Illertissens Schlussmann Felix Kielkopf, scheiterte aus spitzem Winkel aber am Außennetz.

Auf der Gegenseite sorgte ein Missverständnis in der Bayern-Hintermannschaft für die erste gute Möglichkeit für Illertissen - der Ball trudelte nur knapp am Tor vorbei. Danach wurden die Amateure wieder stärker und wurden in Minute 35 mit der Führung belohnt. Wriedt drang in den Strafraum und versuchte, einen grätschenden Verteidiger zu überlupfen. Diesem sprang der Ball dabei an die Hand. Den fälligen Elfmeter verwandelte Wriedt persönlich zum 1:0. Neun Minuten später konnten die Bayern erhöhen. Nach einem stark vorgetragenen Angriff nagelte Shabani das Leder aus 15 Metern zum 2:0-Pausenstand unhaltbar in den Winkel.

Souveräner FCB in Durchgang zwei

Nach dem Seitenwechsel wurde die Überlegenheit der Münchner deutlicher. Jeong verpasste eine Hereingabe drei Minuten nach der Pause nur hauchzart. Die Amateure hatten nun ein deutliches Chancenplus, Wriedt scheiterte erst mit einem Kopfball (52.) und fünf Minuten später mit einem Schuss aus der Drehung.

In der Schlussviertelstunde erhöhte Illertissen nochmal die Bemühungen um den Anschlusstreffer. Der FCB stand aber sicher und ließ bis auf eine Chance, die Torhüter Früchtl vereitelte (87.) nichts mehr zu. So blieb es beim dritten Sieg im dritten Spiel. Am kommenden Freitag steht das nächste Auswärtsspiel für die Amateure auf dem Programm. Um 18:15 Uhr gastiert die Seitz-Elf beim SV Schalding Heining.

FC Bayern Amateure - FV Illertissen 2:0 (2:0)

  • FC Bayern Amateure

    Früchtl - Feldhahn, Will, Meier - Türkkalesi, Welzmüller, Shabnai (85. Zaiser), Köhn - Jeong (63. Mayer), Wriedt, Nollenberger (74. Franzke)


    Ersatz

    Netolitzky, Yilmaz, Senkbeil, Lange


  • FV Illertissen

    Kielkopf - Buchmann, Strahler, Celiktas, Zeller - Hahn - Scioscia, P. Strobel (66. Wujewitsch), M. Strobel (82. Beneke), Coban - Rausch (66. Caravetta)


    Ersatz

    Schilder, Peter, Herzel


  • Schiedsrichter

    Jochen Gschwendtner (Wurmannsquick)


  • Zuschauer

    909


  • Tore

    1:0 Wriedt (Handelfmeter/35.), 2:0 Shabani (44.)


  • Gelbe Karten

    Will / Scioscia, Celiktas

Weitere Inhalte