präsentiert von
Menü
Traumstart in die Allianz Frauen-Bundesliga

FCB-Frauen: 10:1-Schützenfest gegen Leverkusen

Increase font size Schriftgröße
  • Die FCB-Frauen schlagen Aufsteiger Leverkusen mit 10:1.
  • Die Münchnerinnen übernehmen nach dem 1. Spieltag die Tabellenführung.
  • Das 10:1 ist ein Rekord in der Allianz Frauen-Bundesliga.

Unglaublich! Mit einem 10:1-Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen sind die FC Bayern Frauen in die Allianz Frauen-Bundesliga gestartet. Dabei ging Leverkusen im Ulrich-Haberland-Stadion in der 10. Minute sogar in Führung. Doch Sara Däbritz eröffnete nur zwei Minuten später ein Schützenfest der Münchnerinnen, welches ein zweistelliges Bundesliga-Rekord-Ergebnis werden sollte. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung, da wir uns komplett freigespielt haben. Wir haben tolle Kombinationen gezeigt, richtig viel Kreativität auf den Platz gebracht und einfach erfolgreich miteinander Fußball gespielt“, sagte Bayern-Cheftrainer Thomas Wörle nach Abpfiff. „Das war nochmal eine klare Leistungssteigerung von uns und wir konnten heute eine sehr erfolgreiche Woche abschließen“, so der Trainer weiter.

Nach erwarteter und von Beginn an starker Bayern-Dominanz brachte Jessica Wich (10.) Leverkusen aus dem Nichts und völlig überraschend in Führung. Doch Sara Däbritz gab vor 726 Zuschauern die richtige Antwort: Sie schnappte sich einen missglückten Befreiungsschlag von Bayers Keeperin Klink, zog aus 17 Metern ins rechte tiefe Eck ab und glich aus (12.). Leverkusen machte es dem Team von Thomas Wörle in der ersten Halbzeit trotzdem alles andere als leicht. In der 29. Minute setzte Jill Roord zu einem Freistoß aus 20 Metern an. Der perfekt angeschnittene Schuss ging über die Mauer und drehte sich links neben dem Pfosten mittig hoch ins Netz: Traumtor! Roord war es auch, die in der 44. Minute einen perfekten Schnittstellenpass auf Mandy Islacker spielte. Diese nahm den Ball gekonnt an, legte sich auf und verwandelte eiskalt zum 3:1-Halbzeitstand.

Tabellenführung nach dem 1. Spieltag

Nach der Pause wurde die Gegenwehr Leverkusens zunehmend weniger und die Münchnerinnen konnten gegen Ende fast nach Belieben Angriffe starten. Sydney Lohmann (54.) verwandelte bei ihrem Startelf-Debüt in der Bundesliga zum 4:1, bevor Däbritz (61.) ihr zweites Tor des Tages machte – diesmal per Kopf. Verena Schweers (66.) gelang das 6:1 durch einen Traum-Schuss aus der zweiten Reihe aus etwa 25 Metern. Es war ihr erstes Pflichtspiel-Tor unter neuem Namen nach ihrer Heirat im Sommer.

In der 71. Minute wurde Nicole Rolser im Strafraum gefoult. Neuzugang Lina Magull trat – wie schon im Champions-League-Spiel vor vier Tagen – zum Elfmeter an und verwandelte zum 7:1. Leonie Maier (78.), Nicole Rolser (79.) und Jill Roord (87.) schraubten das Ergebnis zum 10:1 hoch, welches nach dem ersten Spieltag die Tabellenführung bedeutete.

Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern Frauen 1:10 (1:3)

  • Bayer 04 Leverkusen

    Klink - Sahlmann, Wich (35. Rackow), Vinken (46. Meier), Barth, Kerschowski, Ringsing, Heinze, Csiszar, Oliveira, Mayr


    Ersatz

    Sieger, Kempe, Wirtz, Hopfengärtner, Radke


  • FC Bayern Frauen

    Zinsberger – Demann, Wenninger, Maier, Schweers – Leupolz, Roord, Lohmann, Däbritz (72. Beerensteyn) - Skorvankova (60. Magull), Islacker (60. Rolser)


    Ersatz

    Weimar, Lewandowski, Beerensteyn, Damnjanovic, Magull, Laudehr, Rolser


  • Schiedsrichter

    Kathrin Heimann (Gladbeck)


  • Zuschauer

    726


  • Tore

    1:0 Wich (10.), 1:1 Däbritz (12.), 1:2 Roord (29.), 1:3 Islacker (44.), 1:4 Lohmann (54.), 1:5 Däbritz (61.), 1:6 Schweers (66.), 1:7 Magull (71.), 1:8 Maier, 1:9 Rolser (79.), 1:10 Roord (87.)


  • Gelbe Karten

    Barth, Heinze / Skorvankova


    Rote Karten

    - / -

Weitere Inhalte