präsentiert von
Menü
2:1-Heimerfolg

Amateure drehen Spiel gegen Bayreuth

Increase font size Schriftgröße

Moral bewiesen - Tabellenführung ausgebaut! Die Amateure des FC Bayern konnten ihr Nachholspiel gegen die SpVgg Bayreuth in der Regionalliga Bayern am Mittwochabend mit 2:1 (0:1) gewinnen. Im Grünwalder Stadion geriet das Team von Trainer Holger Seitz dabei nach einer Viertelstunde durch einen Treffer von Ivan Knezevic zunächst in Rückstand. Otschi Wriedt glich per Foulelfmeter in Minute 73 aus. Drei Minuten vor Schluss erzielte Paul Will den Siegtreffer und ließ seine Bayern jubeln. 25 Punkte haben die Münchner nach neun Spielen auf dem Konto. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Wacker Burghausen, der eine Partie mehr absolviert hat, beträgt drei Zähler.

„Letzten Endes haben wir den Sieg erzwungen und können sehr zufrieden sein, dass wir das Spiel noch gewinnen konnten“ sagte Seitz nach Schlusspfiff. „Bayreuth hat um jeden Zentimeter gekämpft und es sehr gut gemacht. Wir hatten Probleme, ins Spiel zu finden und haben einige leichte Fehler gemacht. Besonders vor dem Hintergrund, dass zahlreiche Spieler auf dem Feld standen, die ihre ersten Schritte im Herrenbereich machen, haben die Jungs die Situation in der zweiten Halbzeit sehr gut angenommen.“

Seitz stellte seine Mannschaft in einem 3-4-3-System auf. Im Vergleich zum 2:2 gegen Viktoria Aschaffenburg vor der Länderspielpause nahm der 43-Jährige drei personelle Veränderungen vor. Für den angeschlagenen Meritan Shabani begann Paul Will, Mert Yilmaz ersetzte den gesperrten Resul Türkkalesi und Franck Evina rückte für Maximilian Franzke in die Startelf.

In der Anfangsphase hatten die Bayern zwar mehr Spielanteile, fanden gegen die gut sortierte Defensive der Gäste aber kein Mittel. Auf der Gegenseite gelang Bayreuth mit seinem ersten Angriff gleich die Führung. Ex-FCB-Spieler Edwin Schwarz fand mit einer Flanke von links am zweiten Pfosten Knezevic. Der Offensivspieler drückte den Ball zum 0:1 aus Sicht der Münchner über die Linie (15.). Auch in der Folge wurden die Amateure nur selten gefährlich. Bayern-Torwart Hoffmann musste in Minute 26 gegen Anton Makarenko parieren. Mit zunehmender Spieldauer drückte der FCB die Spielvereinigung dann aber in die eigene Hälfte. Wriedt (34.) und Maximilian Welzmüller (39.) hatten die besten Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Bild ähnlich. Die Münchner suchten die Lücke in der dichtgestaffelten Bayreuther Hintermannschaft. Ihrerseits setzten die Gäste auf Konter. Hoffmann musste gegen Shpetim Sulejmani (50.) und Knezevic (67.) eingreifen. Der FCB wurde nun zunehmend zwingender. In Minute 73 konnte Wriedt nur noch per Foul im Strafraum gestoppt werden. Der Toptorjäger übernahm selbst die Verantwortung und verwandelte zum Ausgleich. Drei Minuten später mussten die Bayern tief durchatmen. Makarenko war frei vor Hoffmann, doch der klaute dem Bayreuther den Ball in höchster Not vom Fuß. Es entwickelte sich jetzt ein intensiver Fight, beide Teams warfen nochmal alles in die Waagschale. Drei Minuten vor dem Ende gelang dem FCB doch noch der Sieg. Bayreuth-Keeper Sebastian Kolbe parierte zunächst gegen Maximilian Franzke. Will schaltete am schnellsten und verwandelte den Abpraller zum 2:1-Endstand.

Am kommenden Samstag empfängt die Reserve des Rekordmeisters den TSV Buchbach im Grünwalder Stadion. Anstoß ist bereits um 12 Uhr. Alle Anhänger, die ein Ticket für das Bundesliga-Spiel der Profis gegen Bayer Leverkusen am Nachmittag besitzen, bekommen auch freien Eintritt zum Regionalliga-Spiel der Amateure. Im Anschluss bleibt genügend Zeit, um den Weg zur Allianz Arena anzutreten.

FC Bayern Amateure - SpVgg Bayreuth 2:1 (0:1)

  • FC Bayern Amateure

    Hoffmann - Feldhahn, Mai, Awoudja - Yilmaz (88. Köhn), Welzmüller, Will, Meier - Jeong, Wriedt, Evina (61. Nollenberger/70. Franzke)


    Ersatz

    Früchtl, Mayer, Senkbeil, Zaiser


  • SpVgg Bayreuth

    Kolbe - Dengler, Weber, Eder, Golla - Makarenko, Schwarz, Wolf, Weimar (46. Schiller) - Knezevic (83. Fenninger), Sulejmani (76. Coleman)


    Ersatz

    Stadler, Held, Götzendörfer, Prasad


  • Schiedsrichter

    Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang)


  • Zuschauer

    678


  • Tore

    0:1 Knezevic (15.), 1:1 Wriedt (73./Foulelfmeter), 2:1 Will (87.)


  • Gelbe Karten

    Will, Jeong / Knezevic, Weber

Weitere Inhalte