präsentiert von
Menü
Fulminante Schlussphase

Amateure und Buchbach trennen sich 2:2

Increase font size Schriftgröße

Was für ein Spiel! Die Amateure des FC Bayern spielten am Samstag Unentschieden gegen den TSV Buchbach. Im Grünwalder Stadion trennten sich die Teams vor 766 Zuschauern mit 2:2 (0:1). Maximilian Hain brachte die Gäste per Handelfmeter zunächst in Führung (21.). Vier Minuten nach der Pause glich Meritan Shabani für die Münchner aus. Es folgte eine fulminante Schlussphase. Otschi Wriedt schoss in der dritten Minute der Nachspielzeit den vermeintlichen Siegtreffer für die Bayern. Doch mit dem Schlusspfiff gelang Buchbach in Person von Christian Brucia noch der Ausgleich. Mit 26 Punkten aus zehn Spielen ist der FCB weiterhin ungeschlagener Tabellenführer der Regionalliga Bayern. Drei Zähler beträgt der Vorsprung auf den Zweiten Wacker Burghausen, der eine Partie mehr absolviert hat.

„In den letzten Minuten war natürlich nochmal einiges geboten. Das 2:1 von uns war wunderbar herausgespielt. Der Ausgleich fiel dann nach einem der vielen langen Bälle“, sagte Seitz nach Schlusspfiff. „Buchbach stand natürlich sehr tief und hat es ordentlich gemacht. In der zweiten Halbzeit waren wir besser im Spiel. Schade, dass es letztlich nicht zum Sieg gereicht hat, nachdem die Mannschaft erneut eine solche Energieleistung gezeigt hat.“

Die Bayern agierten in einem 3-4-3-System. Im Vergleich zum 2:1-Heimerfolg gegen die SpVgg Bayreuth am Mittwoch änderte Seitz die Anfangself auf zwei Positionen. Christian Früchtl stand anstelle von Ron-Thorben Hoffmann (Profiabstellung) im Tor. Darüber hinaus rückte Shabani für Mert Yilmaz in die Startformation.

Der FCB hatten von Beginn an mehr Spielanteile. Buchbach stand defensiv aber gut und die Münchner kamen nur selten zwingend in Tornähe. In Minute 21 mussten die Amateure dann einen Rückschlag hinnehmen. Nach einem vermeintlichen Handspiel von Maxime Awoudja entschied der Unparteiische auf Elfmeter für die Gäste. Kapitän Hain ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum 0:1 für den TSV. Vier Minuten später hatten die Bayern die Möglichkeit auf den Ausgleich. Franck Evina setzet sich auf rechts durch und bediente Shabani, der den Ball jedoch nicht richtig traf. Bis zur Pause wurde der FCB kaum noch gefährlich.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Amateure den Gast in die eigene Hälfte und wurden belohnt. Vier Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als Shabani sich stark durch den Strafraum dribbelte und aus sieben Metern zum 1:1 abschloss. In der Folge blieb das Bild ähnlich. Buchbach stand sehr tief, die Bayern drückten auf den Führungstreffer, Großchancen waren aber Mangelware. Seinerseits lauerte der TSV auf Kontersituationen. Zehn Minuten vor dem Ende musste FCB-Keeper Früchtl stark gegen Maximilian Bauer parieren. Die Schlussphase hatte es dann in sich. Wriedt ließ die Münchner in der dritten Minute der Nachspielzeit nach feiner Vorarbeit des eingewechselten Maximilian Franzke zunächst über das 2:1 jubeln. Doch Buchbach warf nochmal alles nach vorne und kam tatsächlich zum 2:2. Brucia drückte den Ball nach einer langen Hereingabe über die Linie. Danach pfiff der Schiedsrichter gar nicht mehr an.

FC Bayern Amateure - TSV Buchbach 2:2 (0:1)

  • FC Bayern Amateure

    Früchtl - Feldhahn, Mai, Awoudja (46. Yilmaz) - Will, Welzmüller, Shabani, Meier - Jeong (90.+4. Köhn), Wriedt, Evina (74. Franzke)


    Ersatz

    Netolitzky, Mayer, Senkbeil, Zaiser


  • TSV Buchbach

    Maus - Grübl, Leberfinger, Hain, Drum - Kwatu (69. Brucia), Rosenzweig, Walleth, Bahar (64. Bauer) - Petrovic, Ammari (90. Moser)


    Ersatz

    Weber, Orth, Breu, Denk


  • Schiedsrichter

    Andreas Hummel (Betzigau)


  • Zuschauer

    766


  • Tore

    0:1 Hain (21./Handelfmeter), 1:1 Shabani (49.), 2:1 Wriedt (90.+3.), 2:2 Brucia (90.+5.)


  • Gelbe Karten

    Wriedt, Feldhahn / Petrovic, Walleth

Weitere Inhalte