präsentiert von
Menü
2:1 in Hoffenheim

U17 nach Topspielsieg Tabellenführer

Increase font size Schriftgröße

Auswärtssieg im Topspiel der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest für die U17 des FC Bayern. Beim vorherigen Tabellenführer TSG 1899 Hoffenheim gewann das Team von Trainer Miroslav Klose am Sonntagvormittag mit 2:1 (1:0). Torben Rhein brachte die Münchner in der 14. Minute per Foulelfmeter in Führung. Eine Minute vor Schluss machte Sandro Porta das 2:0, Hoffenheim konnte mit dem Schlusspfiff in Person von Mert Özkaya noch verkürzen. Mit 15 Punkten aus sechs Partien ist der FCB neuer Spitzenreiter.

„Großes Kompliment an meine Mannschaft! Die Jungs haben heute alles rausgehauen und gezeigt, zu was sie fähig sind“, lobte Klose nach Schlusspfiff seine Schützlinge. „Jeder ist für den anderen eingestanden und hat alles gegeben, so stelle ich mir mein Team von der Einstellung her vor - dann haben wir viel Qualität. Wie die Jungs auch mit dem Rückschlag, dass Malik Tillman kurzfristig ausgefallen ist, umgegangenen sind, war super. An dieser Leistung müssen wir uns jetzt messen lassen.“

Klose bot eine sehr junge Startelf auf, sechs Akteure des jüngeren Jahrgangs (2003) spielten von Beginn an. In der Schlussphase standen sogar deren sieben Spieler auf dem Feld. Die Bayern agierten in einem 4-3-2-1-System auf. Tillman musste nach dem Aufwärmen kurzfristig passen, für ihn begann Angelo Brückner. Stammtorhüter Manuel Kainz fiel krankheitsbedingt aus, dafür rückte Johannes Schenk zwischen die Pfosten. Darüber hinaus musste der FCB auf Marcel Sieghart (Bänderverletzung) und Philipp Skodic (krank) verzichten.

Es entwickelte sich eine temporeiche und intensive Partie auf hohem Niveau. Die erste Chance hatten die Hoffenheimer. Nach einer Hereingabe von links traf Benjamin Sejdinovic den Außenpfosten (3.). In Minute 14 kamen die Bayern erstmals gefährlich in Tornähe. David Halbich funkte bei einem Querpass dazwischen und konnte im Strafraum nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Rhein zum 1:0. Zwölf Minuten später setzte Rhein einen Freistoß aus 17 Metern nur knapp über das Tor. Auf der Gegenseite verpasste Marco John eine Hereingabe hauchzart (28.). Es ging mit der knappen FCB-Führung in die Halbzeit.

In Durchgang zwei erhöhte die TSG den Druck. Sieben Minuten nach der Pause vereitelte Schenk den Ausgleich. Marvin Weiß bediente Armindo Sieb, der aus kurzer Distanz am Bayern-Keeper scheiterte. Die Münchner lauerten ihrerseits auf Konter. In Minute 59 setzte sich der eingewechselte Lasse Günther stark durch und passte ins Zentrum. Dort rauschte Halbich denkbar knapp am Ball vorbei. Hoffenheim warf in den Schlussminuten alles nach vorne. Kerim Calhanoglu traf das Außennetz (72.), Özkaya schoss aus 18 Metern knapp vorbei (75.). Eine Minute vor dem Ende setzten die Bayern einen starken Konter. Günther bediente von links Porta, der den Ball zum 2:0 über die Linie drückte. In der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Özkaya noch den 2:1-Endstand, danach pfiff der Schiedsrichter gar nicht mehr an.

Aufstellung FCB-U17: Schenk - Ignatic, Reinelt, Lawrence, Hofmann – Brückner (41. Günther), Fust, Herold – Rhein (78. Oberleitner), Mosandl (70 Evangelou) – Halbich (64. Porta)

Tore: 0:1 Rhein (14./Foulelfmeter), 0:2 Porta (79.), 1:2 Özkaya (80.+3.)

Weitere Inhalte