präsentiert von
Menü
4:4-Unentschieden

U19 gibt in Freiburg 4:0-Führung aus der Hand

Increase font size Schriftgröße

Bitter! Die U19 des FC Bayern musste sich am Samstagvormittag mit einem 4:4 beim SC Freiburg zufriedengeben. Dabei hatte das Team von Trainer Sebastian Hoeneß nach 54 Minuten bereits mit 4:0 geführt, gab den sicher geglaubten Sieg aber noch aus der Hand. Nach fünf Spielen in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest haben die Münchner nun zehn Punkte auf dem Konto.

„Es ist unglaublich bitter! Wir haben über weite Strecken ein sehr gutes Spiel gemacht. Dann holen wir Freiburg durch fehlende Cleverness aber zurück in die Partie“, zog Hoeneß sein Fazit.

Hoeneß stellte sein Team erneut in einem 4-1-4-1-System auf. Gegenüber dem 3:1-Pokalsieg vor der Länderspielpause bei der TSG 1899 Hoffenheim nahm der FCB-Coach zwei personelle Veränderungen vor. Ryan Johansson und Jahn Herrmann rückten für Thomas Rausch und Daniel Jelisic in die Startformation.

Die Bayern erwischten einen Start nach Maß. Gerade einmal vier Minuten waren gespielt, als Marin Pudic seine Mannschaft in Führung brachte. Nach Vorlage von Batista Meier hielt der zentrale Mittelfeldspieler aus 16 Metern drauf und überwand SCF-Keeper Noah Atubolu, der dabei nicht sonderlich gut aussah. Sieben Minuten später traf Angelo Stiller sehenswert. Der 17-Jährige zirkelte einen Freistoß aus 18 Metern über die Mauer zum 2:0 in den Winkel. In der Folge ließen die Münchner etwas nach und so kam auch Freiburg zu der einen oder anderen Chance.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Bayern ihren Vorsprung zunächst weiter ausbauen. Joshua Zirkzee traf zwei Minuten nach Wiederbeginn zum 3:0, in Minute 54 stellte Chris Richards sogar auf 4:0. Zum Sieg sollte der komfortable Vorsprung jedoch nicht reichen. Freiburg kam durch Treffer von Enzo Leopold per Elfmeter (60.) und Lucas Hermes (67.) auf 4:2 heran und warf danach nochmal alles in die Waagschale. Drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit verkürzte Sascha Risch per Elfmeter auf 4:3. Doch damit nicht genug: In der vierten Minute der Nachspielzeit erzielte Laurin Tost den Ausgleich zum 4:4-Endstand

Für die Münchner gilt es nun, diese Partie möglichst schnell zu verarbeiten. Bereits am kommenden Mittwoch startet für die U19 des Rekordmeisters die Saison auf internationalem Parket. Zum ersten Gruppenspiel der parallel zur Champions League der Profis stattfinden UEFA Youth League gastiert der FCB bei Benfica Lissabon.

Aufstellung FCB-U19: Wagner – Johansson (82. Kehl), Richards, Stanisic, Lungwitz – Stiller – Timossi Andersson (88. Mihaljevic), Herrmann (67. Jelisic), Pudic, Batista Meier – Zirkzee (72. Butler)

Tore: 0:1 Pudic (4.), 0:2 Stiller (11.), 0:3 Zirkzee (47.), 0:4 Richards (54.), 1:4 Leopold (60.), 2:4 Hermes (67./Elfmeter), 3:4 Risch (87./Elfmeter), 4:4 Tost (90.+4.)

Weitere Inhalte