präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Premier League International Cup

Amateure kämpfen sich ins Finale

Increase font size Schriftgröße

Finale, Finale, Finale! Die Amateure des FC Bayern haben am Montagabend im Premier League International Cup auswärts im Madejski Stadion gegen den FC Reading gewonnen. Das Ergebnis nach 90 Minuten lautete 3:1 (0:0). Nach einer intensiven ersten Halbzeit ging es torlos in die Pause. In der zweiten Hälfte traf dann Meritan Shabani zur 1:0-Führung (50.) für die Bayern. Kurz vor Schluss erhöhte Alexander Nollenberger sogar auf 2:0 (87.). Dann erzielte jedoch Tyler Frost den 2:1-Anschlusstreffer (90+3.) ehe Derrick Köhn für den 3:1-Endstand (90+6.) sorgte.

„Das war heute gegen einen Gegner auf absoluter Augenhöhe eine sensationelle Leistung meiner Mannschaft. Spielerisch war das von beiden Teams über 90 Minuten ein sehr hohes Niveau. Zum Schluss raus, als es noch einmal spannend wurde, haben die Jungs dann mit der tollen Unterstützung unserer Fans alles gegeben und sich den Sieg erkämpft“, sagte Holger Seitz nach Schlusspfiff.

Seitz stellte seine Mannschaft wie im letzten Regionalligaspiel in einem 4-2-3-1-System auf, personell nahm er jedoch fünf Veränderung vor. Resul Türkkalesi und Derrick Köhn ersetzten Angelo Mayer und Mert Yilmaz auf den Außenverteidiger-Positionen. Für Lukas Mai, der bei den Profis dabei ist, kam Kilian Senkbeil in die Startaufstellung. Maximilian Welzmüller musste an Stelle von Jannik Rochelt auf der Bank Platz nehmen und für den angeschlagenen Wooyeong Jeong begann Maximilian Franzke.

Die erste Spielhälfte gestaltete sich von Beginn an ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in einer sehr intensiven Partie nennenswerte Chancen erspielen. Nach 23 Spielminuten bot sich dann die im ersten Abschnitt größte Gelegenheit für die Heimmannschaft auf. Den Schuss von Josh Barrett lenkte Bayern-Torwart Ron-Thorben Hoffmann jedoch mit einer starken Parade ins Toraus. Nur sechs Minuten später wurde Franzke im gegnerischen Strafraum gefoult. Otschie Wriedt vergab jedoch den fälligen Foulelfmeter gegen Reading-Schlussmann Conniah Boyce-Clarke. So blieb es zur Pause in einer hart umkämpften Begegnung beim torlosen Remis.

Die Gastmannschaft übernahm im zweiten Spielabschnitt von Anfang an das Kommando. Bereits kurz nach Wiederanpfiff prüfte Shabani den Torwart der Heimelf, stellte ihn jedoch vor keine größeren Probleme. In der 50. Spielminute machte es der Münchner Mittelfeldspieler dann besser und traf zur umjubelten 1:0-Führung. Bei seinem Schuss aus 16 Metern war Boyce-Clarke machtlos. Im Anschluss kam Reading besser in die Partie und drängte auf den Ausgleich. Aber die Bayern warfen alles in die Zweikämpfe und verhinderten somit den Treffer zum 1:1. Gegen Ende der Partie übernahmen dann die Münchner wieder zunehmend das Kommando und konnten in der 87. Minute dank eines Traumtores vom eingewechselten Alexander Nollenberger sogar auf 2:0 erhöhen. In den Schlussminuten wurde es jedoch noch einmal spannend. Zunächst traf Frost zum 2:1 (90+3.) für Reading. Dann beseitigte Köhn mit seinem Treffer zum 3:1-Endstand (90+6.) die letzten Zweifel und machte den Finaleinzug somit perfekt.

Am Dienstag reisen die Amateure des deutschen Rekordmeisters zurück nach München. Dann „beginnen sie direkt mit der Vorbereitung auf das wichtige bevorstehende Regionalligaspiel gegen den TSV Buchbach“, wie Seitz betonte. Am Freitag, 5. April (19 Uhr) müssen die Bayern zur Auswärtspartie nach Buchbach.

Aufstellung FCB-Amateure: Hoffmann – Türkkalesi, Senkbeil, Awoudja, Köhn – Rochelt, Feldhahn – Shabani, Wriedt (90+1. Lange), Franzke (66. Nollenberger) – Zirkzee (66. Welzmüller)

Tore: 0:1 Shabani (50.), 0:2 Nollenberger (87.), 1:2 Frost (90+3.), 1:3 Köhn (90+6.)

Bes. Vorkommnisse: Wriedt verschießt Foulelfmeter (29.)

Weitere Inhalte