präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Spielbericht

Amateure gewinnen Premier League International Cup

Increase font size Schriftgröße

Oh what a night! Die Amateure des FC Bayern haben erstmals den Premier League International Cup gewonnen. Im Finale besiegte das Team von Chefcoach Holger Seitz die U23 von Dinamo Zagreb hochverdient mit 2:0 (0:0) Im Stadion „The Den“ des FC Millwall war einmal mehr Otschi Wriedt Wegbereiter für den Erfolg. Der Torjäger vom Dienst erzielte in der 46. Minute die Führung für die Münchner, in der Nachspielzeit sorgte Meritan Shabani mit dem 2:0 für die endgültige Entscheidung im Endspiel dieses prestigeträchtigen Nachwuchsturnier.

Im Vergleich zum Heimsieg gegen Heimstetten am vergangenen Wochenende baute Seitz seine Startelf auf sechs Positionen um. Nach abgesessener Gelbsperre in der Liga kehrte Nico Feldhahn zurück. Der Kapitän ersetzte Maxi Welzmüller, der kurzfristig verletzt ausfiel. Für Alexander Nollenberger, Jannick Rochelt, Mert Yilmaz und Derrick Köhn kamen Resul Türkkalesi, Angelo Mayer, Maximilian Franzke und Joshua Zirkzee in die Mannschaft. Und im Tor ersetzte U19-Schlussmann Michael Wagner Ron-Thorben Hoffmann, der die Reise nach London nicht mit angetreten war.

Auf regennassem Geläuf kam die Partie zunächst schwer in Schwung. Zagrebs Mario Guse hatte zwar schon in der 5. Minute die erste Großchance für seine Farben, als er mit einem Lupfer über den rausstürmenden Wagner scheiterte, danach spielte sich das Geschehen aber meist zwischen beiden Strafräumen ab. Die Bayern taten sich schwer, Lücken im dichten Deckungsverbund der Kroaten zu finden. Die wiederrum agierten bei ihren Kontern zu ungenau, hatten aber nach einer unglücklichen Kopfballverlängerung von Awoudja in Minute 38 die nächste prima Gelegenheit zur Führung. Diesmal scheiterte Guse am glänzend reagierenden Wagner im FCB-Kasten.

In der Schlussphase kamen dann aber auch die Münchner zu exzellenten Einschussmöglichkeiten. Zunächst scheiterte Zirkzee nach Vorlage von Wriedt (42.), kurz darauf hätte Letzterer selbst auf 1:0 stellen können, brachte aber den Ball nicht an Zagrebs Schlussmann Dinko Korkas vorbei (44.). Die Nachschussmöglichkeit des lauffreudigen Franzkes vereitelten die Zagreber mit vereinten Kräften. So blieb es bis zum Pausenpfiff beim 0:0.

Halbzeit zwei begann aus Münchner Sicht mit einem Paukenschlag. Es waren noch keine 60 Sekunden gespielt, da traf Wriedt zur Führung. Nach einem Distanzschuss von Meritan Shabani ließ Horkas den Ball nach vorne abklatschen, genau vor die Füße des Amateuere-Goalgetters, der souverän zum 1:0 einschob (46.). Die Seitz-Truppe blieb nun am Drücker und hatte durch Feldhahn die nächste gute Chance. Der 22-Meter-Schuss des Routiniers strich haarscharf am rechten Pfosten vorbei (52.). Knapp war’s auch bei Franzke in der 61. Minute, seine Flanke landete auf der Torlatte.

Die Amateure kamen durch Türkkalesi (71.), Wriedt (76.), Feldhahn (78.) und dem eingewechselte Alexander Nollenberger zu weiteren Gelegenheiten, aber erst Shanbani stellte die Weichen endgültig auf Sieg. In der Nachspielzeit traf der Juniorennationalspieler zum umjubelten 2:0.

Aufstellung FCB-Amateure: Wagner - Türkkalesi, Mai, Awoudja, Mayer – Feldhahn, Shabani – Jeong (68. Rochelt), Wriedt, Franzke – Zirkzee (88. Nollenberger)

Tore: 1:0 Wriedt (46.), 2:0 Shabani (90.+1)

Weitere Inhalte