präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
5:0 gegen TeBe Berlin

U17 mit deutlichem Testerfolg

Increase font size Schriftgröße

Gelungener Testspielauftakt für die U17 des FC Bayern! Das Team von Trainer Miroslav Klose bezwang am Mittwochabend den Nachwuchs von Tennis Borussia Berlin am heimischen Campus deutlich mit 5:0. „Unter dem Strich können wir zufrieden sein. Wir hatten ein gutes Positionsspiel. Die Jungs haben schon viele Dinge gezeigt, die wir sehen wollen“, sagte FCB-Trainer Klose.

Gespielt wurde dreimal 30 Minuten. Von Beginn an waren die Bayern das spielbestimmende Team und konnten bereits nach neun Minuten in Führung gehen. Nach einem weiten Ball war Yusuf Kabadyi frei durch und stellte eiskalt auf 1:0. Auf der Gegenseite verhinderte FCB-Keeper Johannes Schenk in Minute 17 nach einem Kopfball mit einer Glanzparade den Ausgleich. Die Münchner hatten zunehmend Mühe, gegen die konsequent verteidigenden Berliner Chancen herauszuspielen.

Behar Neziri probierte es nach gutem Zusammenspiel mit Nemanja Motika mal aus der Distanz, verfehlte das Tor jedoch (45.). In der 50. Minute sorgte Gabriel Vidovic dann für das 2:0 der Bayern. Der 15-jährige Offensivspieler schlenzte das Leder aus 18 Metern äußerst sehenswert in den Winkel. Die Münchner spielten jetzt zielstrebiger. Motika erhöhte nach starker Vorarbeit von Ibrahim Madougou auf 3:0 (55.). Nur vier Minuten später stellte Vidovic mit seinem zweiten Treffer nach einem tollen Solo auf 4:0.

Vor dem letzten Drittel wechselte Klose fast komplett durch. Brandon Happi Monthe zwang Berlins Schlussmann mit einem Freistoß aus 22 Metern zu einer Glanztat (67.). In Minute 71 bekamen die Münchner nach einem Foul an Younes Aitamer einen Elfmeter zugesprochen. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte zum 5:0. Dabei blieb es bis zum Schluss. Am kommenden Samstag steht das nächste Testspiel für die U17 auf dem Programm. Am Campus geht es um 11 Uhr gegen Union Berlin.

Aufstellung FCB-U17: Schenk – Reinelt (61. Happi Monthe), Denk (61. Auerhammer), Janitzek (61. Brekner) – Brückner (61. Salihamidzic), Fust (61. Krätzig), Neziri (61. Wenig), Herold (61. Dibrani) – Vidovic (61. Aitamer), Motika (61. Mamedova) – Kabadayi (43. Madougou)

Tore: 1:0 Kabadayi (9.), 2:0 Vidovic (50.), 3:0 Motika (55.), 4:0 Vidovic (59.), 5:0 Aitamer (71./Foulelfmeter)

Weitere Inhalte