präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
2:3 beim Tabellenführer

Amateure unterliegen in Duisburg

Increase font size Schriftgröße

Die Amateure des FC Bayern mussten sich am Sonntag beim Tabellenführer der 3. Liga MSV Duisburg geschlagen geben. In der Schauinsland-Reisen-Arena verloren die Münchner mit 2:3 (0:2). Vor 13.380 Zuschauern geriet der FCB in der 31. Minute durch einen Treffer von Tim Albutat in Rückstand. Nur fünf Minuten später erhöhte Duisburg in Person von Vincent Vermeij. Zehn Minuten nach der Pause verkürzte Otschi Wriedt zunächst per Elfmeter für die Bayern. Lukas Scepanik stellte in Minute 67 auf 3:1 für den MSV. In der Nachspielzeit kam der FCB durch einen erneuten Treffer von Wriedt nochmal heran. Es blieb aber beim 3:2.

„Wir sind natürlich sehr enttäuscht über das Ergebnis. Die Mannschaft hat einen sehr couragierten Auftritt gezeigt und bis zum Schluss gezeigt, dass sie nicht aufgibt“, sagte Trainer Sebastian Hoeneß. „In der ersten Halbzeit sind wir für unsere individuellen Fehler bestraft worden.“

Im Vergleich zur 2:3-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den FC Carl Zeiss Jena nahm Hoeneß drei personelle Änderungen in der Startelf vor. Maximilian Welzmüller, Jannik Rochelt und Joshua Zirkzee begannen für Michaël Cuisance (nicht im Kader), Paul Will und Timo Kern (beide Bank).

Die Duisburger waren zunächst um Spielkontrolle bemüht, die Amateure hielten aber gut dagegen. Lukas Daschner (5.), Moritz Stoppelkamp (9.) und Lukas Scepanik (11.) hatten die ersten Chancen für den MSV. Auf der Gegenseite war FCB-Toptorjäger Wriedt etwas zu überrascht, als ihm eine Hereingabe von Derrick Köhn vor die Füße fiel (21.). In Minute 31 nutzte der MSV einen Fehler der Bayern-Defensive zur Führung. Vermeij eroberte den Ball im Strafraum, legte quer und Albutat drückte das Leder zum 1:0 über die Linie. Nur fünf Minuten später konnten die Hausherren nach einem individuellen Fehler sogar nachlegen. Den ersten Abschluss von Leroy Mikels konnten die Münchner noch blocken, Vermeij nutzte aber den zweiten Anlauf zum 2:0. In der Folge wurden die Amateure nochmal aktiver, Zirkzee scheiterte zweimal nur knapp (39./40.).

Nach dem Seitenwechsel machte der FCB da weiter und belohnte sich mit dem Anschlusstreffer. Sarpreet Singh wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Wriedt in der 55. Minute zum 2:1. Anschließend bestimmte Duisburg aber wieder mehr das Geschehen. Bayern-Schlussmann Christian Früchtl konnte einen Albutat-Schuss noch parieren (61.). In Minute 67 stellte der MSV aber wieder den alten Abstand her. Mickels scheiterte am Pfosten, den Nachschuss brachte Scepanik zum 3:1 im Tor unter. Früchtl rettete nochmal stark gegen Vermeij (77.) und Stoppelkamp (90.). Auf der anderen Seite keimte in der Nachspielzeit nochmal Hoffnung bei den Bayern auf. Wriedt verkürzte auf 3:2. Zu mehr sollte es jedoch nicht reichen.

Am kommenden Samstag (14. Dezember) empfangen die Amateure den 1. FC Kaiserslautern zum letzten Hinrunden-Spieltag. Um 14 Uhr beginnt die Partie im Grünwalder Stadion.

MSV Duisburg - FC Bayern Amateure 3:2 (2:0)

  • MSV Duisburg

    Weinkauf - Budimbu, Bitter, Sicker, Scepanik - Albutat, Ben Balla - Mickels (90. Brügmann), Daschner (71. Engin), Stoppelkamp (90. Karweina) - Vermeij


    Ersatz

    Deana, Compper, Schmeling


  • FC Bayern Amateure

    Früchtl - Richards, Feldhahn, Mai, Köhn (71. Stanisic) - Rochelt, Welzmüller (80. Kern), Singh, Dajaku (71. Yilmaz) - Wriedt, Zirkzee


    Ersatz

    Hoffmann, Will, Senkbeil, Zylla


  • Schiedsrichter

    Asmir Osmanagic (Stuttgart)


  • Zuschauer

    13.380


  • Tore

    1:0 Albutat (31.), 2:0 Vermeij (36.), 2:1 Wriedt (55./Foulelfmeter), 3:1 Scepanik (67.), 3:2 Wriedt (90.)


  • Gelbe Karten

    Albutat / Welzmüller, Mai


  • Besondere Vorkommnisse

    Rote Karte gegen MSV-Torwarttrainer Beuckert (28./Unsportlichkeit)

Weitere Inhalte