präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
4:2 in Köln

Amateure feiern dritten Sieg in Serie

Increase font size Schriftgröße

Was für eine Moral, was für ein großartiger Sieg! Die Amateure des FC Bayern sind weiter in der Erfolgsspur. Das Team von Trainer Sebastian Hoeneß gewann am Samstag bei Viktoria Köln mit 4:2 (1:0) und bejubelte somit den dritten Sieg in Folge. Am 23. Spieltag der 3. Liga konnte Köln zunächst zweimal eine FCB-Führung ausgleichen. Otschi Wriedt (14.) und Sarpreet Singh (71.) hatten für die Münchner getroffen, Simon Handle (58.) und Steven Lewerenz (81.) markierten die Tore für die Viktoria. Trotz der beiden Rückschläge ließen die Amateure nicht locker und erzwangen den Auswärtssieg. Chris Richards (88.) und erneut Singh (90.+3) besorgten die entscheidenden Treffer. Mit 32 Punkten rangiert der FCB auf dem zehnten Tabellenplatz.

„Riesen Kompliment an die Mannschaft! Wir sind super glücklich über diesen Sieg“, freute sich Trainer Hoeneß nach Schlusspfiff. „Die Jungs haben fast über die gesamte Spieldauer eine sehr ordentliche Leistung gezeigt. In einer Phase hatten wir zu viele Fehler drin. Aber insgesamt wollte das Team den Sieg unbedingt und wurde für den aufopferungsvollen Einsatz belohnt.“

Otschi Wriedt brachte die Amateure in Minute 14 nach einem Steilpass von Wooyeong Jeong in Führung.

Im Vergleich zum 1:0-Heimerfolg gegen Hansa Rostock am vergangenen Wochenende nahm Hoeneß eine personelle Veränderung vor. Winterneuzugang Wooyeong Jeong, der erstmals in der Startelf stand, begann anstelle des gelbgesperrten Timo Kern.

Nach einer kurzen Abtastphase übernahmen die Bayern das Kommando. In Minute neun verpasste Oliver Batista-Meier noch knapp die Führung. Fünf Minuten später ließ Toptorjäger Wriedt die Münchner jubeln. Nach einem Steilpass von Jeong überwand der 25-Jährige Kölns Schlussmann André Weis und stellte mit seinem 15. Saisontor auf 1:0. Der FCB blieb das gefährlichere Team, ein abgefälschter Wriedt-Schuss flog nur knapp vorbei. Defensiv ließen die Gäste wenig anbrennen. Die beste Gelegenheit der Viktoria setzte Marcel Gottschling aus spitzem Winkel ans Außennetz (38.). Für die Amateure hatte Leon Dajaku kurz vor der Pause das 2:0 auf dem Fuß, bekam nach einem langen Pass aber nicht genügend Druck hinter den Ball.

Der Jubel auf Seiten der Bayern Amateure nach dem wichtigen Auswärtserfolg war riesig!

Köln kam etwas besser aus der Kabine und so gestaltete sich die Partie zunächst ausgeglichen. In der 58. Minute nutzten die Gastgeber ihre erste Großchance eiskalt. Mike Wunderlich fand mit einem langen Pass Handle, der am herauseilenden Christian Früchtl vorbeiging und zum 1:1 verwandelte. Kurz darauf strich ein Schuss von Albert Bunjaku nur knapp am Tor vorbei (60.). Die Bayern schüttelten sich einmal und wurden wieder stärker. Mert Yilmaz schoss aus spitzem Winkel noch knapp daneben (67.). In Minute 70 besorgte der eingewechselte Singh dann die erneute Führung. Der Neuseeländer donnerte den Ball aus 18 Metern zum 2:1 ins Netz. In der Folge verpasste der FCB jedoch die eine oder andere Chance auf die Vorentscheidung.

Richards und Singh lassen Bayern jubeln

Auf der Gegenseite präsentierte sich Köln enorm effektiv. Der eingewechselte Lewerenz erzielte in der 81. Minute das 2:2. Die Münchner zeigten aber den absoluten Siegeswillen und wurden belohnt. Zwei Minuten vor dem Ende köpfte Innenverteidiger Richards die dritte FCB-Führung an diesem Nachmittag. In der Nachspielzeit setzte Singh sogar noch einen drauf. Nach einem Freistoß, bei dem Kölns Schlussmann mitaufgerückt war, schob er den Ball aus 40 Metern zum 4:2-Endstand in das verwaiste Tor.

Das nächste Spiel der Bayern Amateure steigt am Montag, 17. Februar. Um 19 Uhr empfangen die Münchner den Halleschen FC im heimischen Grünwalder Stadion.

Viktoria Köln - FC Bayern Amateure 2:4 (0:1)

  • Viktoria Köln

    Weis - Gottschling, Dietz, Hajrovic, Carls - Dej (81. Koronkiewicz), Klefisch - Holzweiler (68. Lewerenz), Wunderlich, Handle - Bunjaku (68. Seaton)


    Ersatz

    Depta - Willers, Ristl, Lanius


  • FC Bayern Amateure

    Früchtl - Yilmaz, Richards, Mai, Köhn - Stiller, Welzmüller, Jeong (87. Arp), Batista-Meier (63. Singh) - Wriedt, Dajaku (71. Kühn)


    Ersatz

    Hoffmann - Feldhahn, Will, Daniliuc


  • Schiedsrichter

    Marcel Gasteier (Lahnstein)


  • Zuschauer

    3.669


  • Tore

    0:1 Wriedt (14.), 1:1 Handle (58.), 1:2 Singh (70.), 2:2 Lewerenz (81.), 2:3 Richards (88.), 2:4 Singh (90.+3.)


  • Gelbe Karten

    Dietz, Hajorvic, Wunderlich, Gottschling / Jeong

Weitere Inhalte