U17 unterliegt im ersten Saisonspiel beim FC Augsburg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die U17 des FC Bayern München hat ihr erstes Saisonspiel in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest mit 2:4 (1:4) beim FC Augsburg verloren. Die Mannschaft von Halil Altintop und Alexander Moj, die die ersten beiden Partien wegen eines Corona-Falls verlegen musste, lag zur Pause nach Gegentoren von Dzenan Pejcinovic, Romeo Ivelj und einem Doppelpack von Mert Kömür sowie dem Anschlusstreffer von Kenan Yildiz schon 1:4 zurück. Die Aufholjagd im zweiten Durchgang brachte trotz des zweiten Tores von Samuel Unsöld keine Punkte mehr ein.

„Wir brauchen noch etwas Zeit, um uns mit unserer fußballerischen Qualität an die Junioren-Bundesliga zu gewöhnen. Unsere Jungs konnten die Nervosität heute nicht ganz abschütteln. Dennoch haben sie sich nach dem 0:4 reingebissen und noch zwei Tore erzielt. Wir wissen, wo wir ansetzen müssen, damit sich die Jungs weiterentwickeln", sagte Altintop nach Schlusspfiff.

Sechs Spieler fehlten verletzungsbedingt

Altintop und Moj mussten auf die verletzten Akteure Ricardo Wagner, Max Scholze, Kaan Bengi, Ben Emci, Grayson Dettoni und Liul Alemu verzichten. Benjamin Ballis, Kenan Yildiz, Mudaser Sadat und Leon Klanac waren nach ihren Länderspielreisen zurück.

Bayern in Halbzeit eins unterlegen

Die Augsburger legten einen furiosen Start hin. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel lief Pejcinovic frei auf Ballis im FCB-Tor zu und traf ins kurze Eck zum 1:0 (15.). Ivelj legte nach 19 Minuten mit einem satten Schuss nach -- 2:0. Die Münchner kamen nicht in die Partie, Augsburg blieb am Drücker: Kömür stellte mit einem Doppelpack auf 4:0 (25./27.). In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit wachten die Gäste jedoch auf und konnten durch Yildiz verkürzen (38.). Nach einem Ballgewinn von Salih Sen traf die Nummer zehn der Bayern mit einem strammen Schuss aus halbrechter Position.

Trotz einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang fuhren die Bayern mit leeren Händen nach Hause.

Chancen auf beiden Seiten ohne Happy End

Die Münchner kamen motiviert aus der Kabine und setzten ihr Vorhaben direkt in die Tat um: Nach schöner Flanke von Vincent Manuba köpfte Unsöld zum 2:4 ein (45.). Im Anschluss boten sich beiden Mannschaften eine Vielzahl an Einschussmöglichkeiten. Benedikt Wimmer (78.) hatte die beste für den FCB, sein Kopfball konnte jedoch vom Heimkeeper entschärft werden. Die Fuggerstädter hätten auch erhöhen können, doch Ballis hielt entweder stark (57.) oder hatte Glück, wie bei einem Lattentreffer von Kömür (75.). Letztlich war die Hypothek aus der ersten Halbzeit zu groß für die Bayern-Talente.

Bayerische Duelle stehen an

Am kommenden Samstag, 18. September, empfängt die U17 der Münchner den Nachwuchs der SpVgg Greuther Fürth am FC Bayern Campus. Anpfiff im ersten Saison-Heimspiel in der Spielstätte ist um 13 Uhr. Anschließend warten der FC Ingolstadt (Sonntag, 26.09., 11 Uhr) und der 1. FC Nürnberg (Mittwoch, 29.09., 18:30 Uhr) auf die B-Junioren.

Aufstellung FCB-U17: Ballis - Wimmer, Zimmermann (41. Qashi), Demircan, Sen, Unsöld (51. Klanac), Yildiz, Pollak, Scholl (77. Plath), Manuba (51. Deziel Jr.), Sadat (41. Schablas)

Tore: 1:0 Pejcinovic (15.), 2:0 Ivelj (19.), 3:0 Kömür (25.), 4:0 Kömür (27.), 4:1 Yildiz (38.), 4:2 Unsöld (45.)

Die Amateure trennten sich am Freitagabend 2:2 von Viktoria Aschaffenburg: