Last-Minute-Sieg! U19 gewinnt nach zweimaligem Rückstand 3:2 in Frankfurt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mentalitätssieg! Die U19 des FC Bayern München hat am Samstagmittag beim Nachwuchs von Eintracht Frankfurt mit 3:2 (1:2) gewonnen und einen wichtigen Sieg in der Junioren-Bundesliga gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Danny Galm zeigte nach zwei Pflichtspielniederlagen in Serie (0:4 gegen Dynamo Kiew; 1:4 gegen den VfB Stuttgart) einen Formanstieg und drehte die Begegnung nach zweimaligem Rückstand (Antonio Foti/4. und Dzanan Mehicevic/42.). Samuel Unsöld (23.), Grant-Leon Mamedova und Behar Neziri (90.+1) trafen für die FCB-Talente. Letzterer sorgte mit seinem Foulelfmeter in der Nachspielzeit für Jubelarien im Münchner Lager.

„Wir haben heute die Mentalität gezeigt, die man zum Siegen braucht. Die Jungs haben ihr Herz auf dem Platz gelassen und Einstellung mit fußballerischer Qualität verbunden. Das war eine starke Kampfleistung unserer sehr jungen Mannschaft", sagte Galm, der vier 2005er-Jahrgänge aufs Feld schickte.

Bayern rennt an, effiziente Eintracht

Die Adler erwischten den besseren Start in die Partie. Bereits nach vier Minuten versenkte Foti eine Hereingabe von links zum 1:0. Die Münchner ließen sich davon jedoch nicht verunsichern und fanden nun besser in die Begegnung. Mamedova bot sich eine Großchance (16.), ehe Unsöld (23.) nach einem Fehler in der Frankfurter Deckung mit links auf 1:1 stellte. Der FCB blieb am Drücker, doch die effiziente SGE traf erneut: Mehicevic staubte drei Minuten vor der Pause zum 2:1 ab.

Mamedova und Neziri drehen das Spiel

Die Eintracht kam wieder mit ordentlich Schwung aus der Pause. Nach einem Doppelpass schloss Fabio Blanco aus spitzem Winkel ab - doch Benjamin Ballis parierte glänzend. Beide Teams neutraliserten sich im Anschluss, bis der eingewechselte Younes Aitamer aus wenigen Metern zum Abschluss kam: Den Nachschuss versenkte Mamedova zum verdienten 2:2 (73.). Beide Mannschaften rannten im Anschluss an, mit leichten Vorteilen für die Gäste. Als alle bereits auf den Abpfiff warteten, setzte sich Mamedova stark im Strafraum durch und konnte nur per Foulspiel gestoppt werden - Elfmeter! Neziri blieb vom Punkt cool und knallte das Leder zum verdienten Auswärtssieg unter die Latte.

Zwei Kracher vor der Brust

Für die Galm-Elf geht es mit zwei absoluten Highlights weiter: Zunächst reisen die A-Junioren am Dienstag nach Lissabon. Am Mittwoch, um 15 Uhr, findet dort das Youth-League-Spiel bei Benfica statt. Am kommenden Sonntag empfangen die Münchner dann den starken Nachwuchs der TSG 1899 Hoffenheim am FC Bayern Campus (11 Uhr).

Aufstellung FCB-U19: Ballis - Sanyang (85. Brekner), Morrison, Janitzek, Herold - Denk, Neziri, Wanner (70. Ibrahimovic) - Dibrani (65. Aitamer), Unsöld (85. Hepburn), Mamedova

Tore:1:0 Foti (4.), 1:1 Unsöld (23.), 2:1 Mehicevic (42.), 2:2 Mamedova (73.), 2:3 Neziri (90.+1, Foulelfmeter)

Die FC Bayern Amateure spielten am Freitagabend in Burghausen ebenfalls 2:2: