präsentiert von
Menü
Auftakt gegen Bremen

Endlich wieder Bundesliga! „Es kribbelt“

Es geht wieder los! 104 Tage nach dem bisher letzten Bundesliga-Spiel gegen Hannover 96 startet der FC Bayern endlich seine Mission Titelverteidigung. Fast schon traditionell eröffnet der Meister am Freitagabend (20:30 Uhr, live im Ticker und im Webradio) die neue Bundesliga-Spielzeit – und alle Münchner sind heiß auf den Auftakt gegen Werder Bremen!

„Die Vorfreude nach einer Sommerpause und einer Vorbereitung ist immer groß”, fiebert Kapitän Philipp Lahm dem Start in die 54. Bundesliga-Serie entgegen, „man ist froh, wenn es wieder richtig losgeht.” Auch bei Manuel Neuer kribbelt es „sehr, wir freuen uns auf das Eröffnungsspiel in der Arena.“ Und David Alaba hielt fest: „Die Vorbereitung ist zu Ende, jetzt können wir uns voll und ganz auf die Saison konzentrieren!”

„Wir sind sehr gespannt, wie die ersten Spiele werden“, so Neuer, der darauf verwies, dass man „erst nach dem fünften, sechsten Spieltag sieht, wo man steht. Aber ich denke, dass wir gut gearbeitet haben.“ Auch Lahm ahnt, dass die Bayern „noch nicht bei 100 Prozent sein können, weil wir ein neues Trainerteam haben und die Nationalspieler noch nicht lange dabei sind. Aber ich glaube, wir sind gut vorbereitet für den Start.“

Xabi Alonso und Thiago zurück

Auch Carlo Ancelotti blickt dem Saisonauftakt im ausverkauften Wohnzimmer der Bayern mit großer Vorfreude entgegen. „Es ist eine neue Erfahrung, ein neues Land, eine neue Liga. Aus diesem Grund ist es sehr aufregend, morgen zu starten“, sagte der Bayern-Trainer am Freitag.  „Ich denke, wir sind der Favorit auf den Titel, wir müssen aber immer unser Bestes geben. Es wird eine lange Saison mit 34 Spielen. Wir müssen fokussiert sein und legen jetzt den Fokus auf das erste Spiel.“

Vor den Gästen von der Weser hat Ancelotti großen Respekt, die überraschende Niederlage der Norddeutschen beim Drittligisten Lotte lässt den Cheftrainer kalt. „Bremen hat im Pokal verloren, aber morgen ist es ein anderes Spiel“, weiß der Italiener. „Wir wollen gut starten und brauchen ein hohes Maß an Konzentration.“ Gut für die Bayern: Die zuletzt angeschlagenen Xabi Alonso und Thiago rücken wieder in den Kader. „Sie sind bereit und haben keine Probleme.“ Renato Sanches wird immerhin auf der Bank sitzen können.

Bremens Trainer Viktor Skripnik kämpft derweil mit Personalproblemen. Das Wiedersehen mit Claudio Pizarro fällt aus, der Peruaner muss wegen eines Faserrisses passen. Santiago Garcia und Philipp Bargfrede werden ebenso fehlen wie Neuzugang Max Kruse, fraglich ist zudem der Einsatz von Zlatko Junuzovic. Ob Rechtsverteidiger Robert Bauer wenige Tage nach seinem Wechsel aus Ingolstadt schon für Werder debütiert, ließ Skripnik offen.

Weitere Inhalte